Strandfunde von Rolf Reinicke

Neue Ausstellung im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Die Kreideküste der Insel Rügen nördlich von Sassnitz gehört zu den bekanntesten und gleichzeitig imposantesten Ausflugszielen an der Ostseeküste. Dort wiederum ist der 116 Meter hohe Königsstuhl die markanteste Erhebung direkt an der Küste. Er befindet sich auf dem Gelände des Nationalparkzentrums, welches in sehr anschaulicher Weise nicht nur über den kleinsten deutschen Nationalpark Jasmund informiert, sondern über die gesamte Insel Rügen, ihre Geologie und Natur. Neben der Dauerausstellung gehören regelmäßige Sonderausstellungen zum abwechslungsreichen Programm der beliebten Einrichtung.

Usedomer Literaturtage mit großen Autoren

Die Insel Usedom ist wegen ihrer sehr vielgestaltigen Natur und hoch entwickelten touristischen Infrastruktur nicht nur eine der beliebtesten Feriendestinationen an der deutschen Ostseeküste, sondern hat sich auch durch verschiedene Kulturveranstaltungen einen Namen im nationalen und internationalen Kulturbetrieb machen können. Bestes Beispiel dafür ist das Usedomer Musikfestival, das jährlich im September und Oktober tausende Gäste zusätzlich auf die Insel lockt. Ein Ableger dieses Festivals sind seit einigen Jahren die Usedomer Literaturtage.
Musik im April

Estnische Musik im April

Die drei baltischen Ostseeanlieger Estland, Lettland und Litauen haben in den vergangenen beiden Jahrzehnten seit der Wiedererlangung der Unabhängigkeit eine rasante Entwicklung genommen und stellen heute ein immer beliebteres Ziel für den Ostseeurlaub dar. Nicht zuletzt die kulturellen Traditionen tragen dazu bei, dass immer mehr Gäste diese Länder bereisen. Eine Beispiel dafür sind die Estnischen Musiktage, die auf eine 40-jährige Tradition zurückblicken können.
Osterfeuer am Ahlbecker Strand

Osterfeuer mit Wasserblick

Das Osterfest gilt landläufig als der erste zaghafte Beginn des Frühlings, auch wenn es durch den variablen Termin durchaus auch „weiße Ostern“ geben kann. Eine solche Gefahr besteht in diesem Jahr offenbar nicht, so dass an vielen Orten an der mecklenburgischen und der vorpommerschen Ostseeküste die Tradition des Osterfeuers verbunden wird mit einer Nutzung des um diese Zeit durch Badegäste eher wenig genutzten Strandes. Eine Auswahl wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.
Kriegshafen von Liepaja

Kriegshafen von Liepaja als Touristenattraktion

Lettland als die mittlere der drei baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen hat sich in den mehr als 20 Jahren der Unabhängigkeit immer besser in das Gefüge Europas eingeordnet, die Zugehörigkeit zur EU und zur Eurozone hat ebenfalls dazu beigetragen. Sehre selbstbewusst geht man dort auch mit der eigenen Geschichte um, die lange Zeit von der russisch-sowjetischen Oberherrschaft geprägt war. Das betrifft auch eine einzigartige Anlage in der westlettischen Hafenstadt Liepaja (Libau), den Kriegshafen, der zu den größten seiner Art weltweit zählt.
Der Greifswalder Marktpklatz

Wissen sammeln – die Schätze der Universität Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald liegt nur etwa fünf Kilometer von der Ostseeküste des Greifswalder Boddens entfernt. Die liebevoll rekonstruierte historische Altstadt, die Ruine des Klosters Eldena als Ursprung der Stadt sowie das kleine Fischerdorf Wieck an der Mündung des Flüsschens Ryck sind die Perlen der Stadt, die in den letzten Jahren immer mehr Urlauber und Gäste anziehen konnte. Ein weiterer Grund dafür ist auch die Universität, die mit dem Gründungsjahr 1456 nach Rostock (1419) die zweitälteste des gesamten Ostseeraums ist.
Die Tallinn Music Week

Musikwoche Tallinn vom 25. bis 28. März

Estland als das östlichste der drei baltischen Staaten, zu denen noch Lettland und Litauen gehören, hat seit der erneuten Unabhängigkeit vor mehr als zwanzig Jahren eine beachtenswerte Entwicklung genommen. Zu den langjährigen Traditionen des kleinen Landes gehört die Musik, legendär sind die Massensingveranstaltungen. In diese Traditionsreihe gehört auch die nun schon seit 2009 veranstaltete Musikwoche in der estnischen Hauptstadt Tallinn Ende März.
Modell des Museumsneubaus

Europäisches Hansemuseum vor der Eröffnung

Die Hansestadt Lübeck kurz vor der Mündung der Trave in die Ostsee ist eine der historisch bedeutsamsten Städte und gleichzeitig ein beliebtes Touristenziel bis zum heutigen Tage. Die Altstadtinsel mit ihren Kirchen und zahlreichen Backsteingebäuden ist eine Attraktion für sich, wirksam ergänzt durch die vorgelagerte Hafenstadt Travemünde, die auch eines der größten Ostseebäder darstellt. Lübeck steht nun vor der Eröffnung einer international bedeutsamen Einrichtung, die in der Stadtgeschichte wurzelt und deren Bedeutung für große Teile Europas widerspiegelt – das Europäische Hansemuseum
Der Rigaer Fernsehturm

TV-Turm in Riga wird Touristenattraktion

Die drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen haben sich seit ihrer Unabhängigkeit zu Beginn der 1990er Jahre in bemerkenswerter Weise entwickelt. Sie sind nicht nur Mitglied der EU und des Schengener Abkommens, mit Litauen hat zum 1. Januar 2015 auch das letzte der drei Länder den Euro als Zahlungsmittel eingeführt. Für Touristen aus dem EU-Raum ist also eine Urlaubsreise in diese Staaten genauso einfach wie zu vielen anderen europäischen Ländern. Lettland, das mittlere der drei Länder, wartet nun mit einem außergewöhnlichen Projekt auf.

Eisbaden in Trassenheide

Das kleine beschauliche Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom hat sich besonders durch Familienfreundlichkeit einen Namen gemacht. Attribute dafür sind neben der äußerst kindgerechten, mit einem originellen Spielplatz versehenen Strandpromenade auch zwei überregional bekannte Ausflugsziele – Europas größte Schmetterlingsfarm und das gleich gegenüber befindliche Kinderland. Auch der breite feinsandige Strand geht über in flaches Wasser, das besonders zum Baden für Kleinkinder geeignet ist. Nun beteiligt sich auch Trassenheide zum zweiten Mal am beliebten Trend des Eisbadens.
Das Königliche Schloss in Stockholm

Stockholms Schlösser

Die Hauptstadt Stockholm ist für Schweden nicht nur die größte Stadt, in der Region Groß-Stockholm wohnt mit mehr als einer Million Einwohner etwa ein Achtel der Gesamtbevölkerung. Stockholm ist auch ein außergewöhnliches Ziel für Gäste aus Nah und Fern, ob zu Land, zu Wasser oder per Flugzeug. Wohl jeder Schwede hat bereits seine Hauptstadt besucht, auch wenn die Stockholmer nicht überall den guten Ruf wie im Ausland besitzen. So sieht sich Göteborg in absichtlicher Distanz zu Stockholm als „Schwedens Vorderseite“. Einer der größten Schätze aus der reichen Vergangenheit sind die zahlreichen großen und kleinen Schlösser in Stockholm und Umgebung.
Winterstrandkorbfabrik Zinnowitz

Winterstrandkorbfabrik Zinnowitz

Die Insel Usedom besticht durch für viele Erstbesucher ungewohnte natürliche Vielfalt. Neben Sandstrand gehören auch durchaus hügelige und wintersportfähige Regionen dazu. Doch auch ein Skilanglauf am Strand ist ein Erlebnis. Das Ostseebad Zinnowitz im Norden der Insel ist eines der größten seiner Art Zinnowitz wird auch als Kulturhauptstadt der Insel Usedom bezeichnet, mit zwei Theaterstandorten und zahlreichen Veranstaltungen. Zu diesen gehört ein wohl weltweit einzigartiges Event, dass nun schon seit 14 Jahren am Strand stattfindet.
Winterspecial auf Fehmarn

Winterurlaub in Schleswig-Holstein

Die Ostseeregionen Schleswig und Holstein teilen sich die nordwestliche Ostseeküste Deutschlands. Hier befinden sich mit Glücksburg an der Flensburger Förde die nördlichste Festlandsstadt Deutschlands, mit der Schlei der längste „Fjord“ an der deutschen Ostseeküste, mit Fehmarn die drittgrößte Insel, mit der Lübecker Bucht eine der konzentriertesten Urlaubsregionen der Ostsee sowie mit Kiel und Travemünde zwei der bedeutendsten deutschen Ostseehäfen, von denen aus Fähren nicht nur in die nördlichen Ostseeländer Schweden und Finnland verkehren, sondern auch nach Norwegen.
Flughafen Kopenhagen-Kastrup

Große Pläne für Flugplatz Kopenhagen

Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, ist gleichzeitig auch eine der Metropolen an der Ostsee. Sie ist außerdem ein wesentlicher Teil der Öresundregion, die im Wesentlichen die dänische Insel Seeland mit Kopenhagen sowie die südschwedische Region um die drei Städte Malmö, Lund und Helsingborg umfasst. Die 2000 eröffnete Öresundbrücke hat diese Region noch enger verknüpft. Ein wichtiger Bestandteil der Region ist der Flughafen Kopenhagen-Kastrup, der sich zu einem internationalen Drehkreuz entwickelt hat und weitere Pläne verfolgt.
Das Doberaner Münster bei Renovierungesarbeiten

Das Doberaner Münster im Januar

Die mecklenburgische Ostseeküste reicht von Graal-Müritz im Osten bis Boltenhagen im Westen und kann mit Heiligendamm, Warnemünde und Boltenhagen auf einige der ältesten deutschen Seebäder verweisen. Das älteste von ihnen, Heiligendamm, ist ein Ortsteil der Stadt Bad Doberan. Die Stadt enthält auch ein Beispiel für die außerordentliche Vielfalt des Küstenhinterlandes, denn das Doberaner Münster zählt zu den bedeutendsten Bauten der Region und ist bis heute in einem bemerkenswert guten Erhaltungszustand. Nicht ohne Grund hat es sich um die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes beworben, mit mindestens so gewichtigen Gründen wir z.B. das Schweriner Schloss, wie viele Beobachter meinen.
Die Seebrücke in Sellin auf der Insel Rügen

Ostsee ist Deutschlands beliebtestes Reiseziel

Die Ostsee als europäisches Binnenmeer vereint an ihren Küsten und auf ihren Inseln die verschiedensten Naturräume. Das trifft auch für die deutsche Ostseeküste zu, die sich fünf Regionen in zwei Bundesländern teilen: Die Inseln Usedom und Rügen, die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, das vorpommersche Küstenvorland, die mecklenburgische Ostseeküste, Holstein mit der Insel Fehmarn und der holsteinischen Schweiz sowie Schleswig als der nördlichste Teil mit fließenden Übergang nach Dänemark. Von Steilküste bis zu flachen Dünenküsten ist alles vertreten. In Küstennähe sind ausgedehnte Wälder und, Seengebiete zu finden. Diese Kombination ist offenbar sehr attraktiv.
Reste der Kummersdorfer Anlagen heute

Neue Sonderausstellung in Peenemünde

Kaum ein Begriff aus der deutschen Geschichte ist im Ausland so bekannt wie der Standort der Heeresversuchsanstalt der Wehrmacht im Norden der Ostseeinsel Usedom, von wo aus 1942 der erste erfolgreiche Start einer Rakete in den Weltraum erfolgte. Der erste erfolgreiche Raketenstart legte gleichzeitig den Grundstein für die gesamte militärische und zivile Raketenentwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Tatsache, dass in Peenemünde jedoch Vernichtungswaffen entwickelt wurden, deren Produktion und Anwendung tausende Menschenleben kostete, ist immer noch Gegenstand von Diskussionen über die historische Rolle dieses Standorts an der Ostsee.
Winterurlaub in Lettland

Winter in Lettland

Lettland als das mittlere der drei baltischen Länder kann in diesem Jahr auf den bisher größten Zuwachs an Touristen verweisen, obwohl im Zusammenhang mit den Ereignissen in der Ukraine die Zahl der Touristen aus Russland um ca. 15% gesunken ist. In derselben Zeit ist aber die Touristenzahl aus Großbritannien um 60% und aus Deutschland um 30% gestiegen. Der größte Zuwachs der Interessenten war aus Japan zu beobachten - die Touristenzahl aus diesem Land ist um 64% gestiegen. Einen großen Anteil daran hat offenbar die Tatsache, dass Riga (neben dem schwedischen Umeå) Europas Kulturhauptstadt des Jahres war.

Erlebnis Westküste: Fjällbacka und Grebbestad

Die schwedische Westküste gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen des Landes. Nördlich von der Mwetropole Göteborg erstreckt sich die historische Landschaft Bohuslän, die an den nördlichsten Teil der Ostsee, das in die Nordsee übergehende Skagerrak, grenzt. Die Schweden nennen diese Meeresteil in Abgrenzung zu ihrer Ostküste auch „Westsee“. Im Unterschied zu den Schären vor Stockholm weist die Schärenlandschaft der schwedischen Westküste viel mehr unbewachsene große und kleine Felseninseln auf, sie wirkt ursprünglicher. Hier locken zahlreiche kleine Küstenorte mit malerischer Lage zwischen Meer und Felsenküste. Zwei von ihnen sind Fjällbacka und Grebbestad in der Gemeinde Tanum.
Weihnachtsmarkt in Aakirkeby

Weihnachten auf Bornholm

Die dänische Ostseeinsel Bornholm nimmt in vieler Hinsicht eine Sonderstellung ein. Sie liegt näher an der Küste Schwedens als an der Küste Dänemarks, die Bewohner sehen sich in erster Linie als „Bornholmer“ und dann erst als Dänen. Außerdem findet der Gast hier unterschiedlichste Landschaften auf engem Raum, auch solche, die es sonst nirgendwo in Dänemark gibt. Mit der Festungsruine Hammershus verfügt die Insel über die größte ihrer Art in ganz Skandinavien. Und schließlich ist es auf Bornholm nirgends sehr weit zur Küste. All das sind Argumente, die Insel bei einem ausführlichen Urlaub näher kennenzulernen.
Der Lübecker Weihnachtsmarkt

Weihnachten in Lübeck erleben

Die alte Hansestadt Lübeck wird von vielen mit Marzipan in Verbindung gebracht, einem traditionellen Produkt aus der Stadt an der Ostsee. Marzipan wiederum erinnert an Weihnachten. Die vielen freien Tage rund um Weihnachten und Neujahr sind für viele die Gelegenheit für Ausflüge, zum Entspannen und Ansehen von Schönem und Beschaulichem. Dafür ist Lübeck immer die beste Wahl. Mit zahlreichen Veranstaltungen, einige davon mit langer Tradition, lockt Lübeck in jedem Jahr Groß und Klein in seine Mauern. Der Besuch des Lübecker Weihnachtsmarktes, der bereits 1648 erstmals urkundlich erwähnt wurde, gehört zu den vorweihnachtlichen Höhepunkten in der Hansestadt.
Das Baltic Youth Philharmonic

Europäischer Kulturpreis 2015 für das Baltic Sea Youth Philharmonic

Dieses Orchester ist ein „Kind“ des Usedomer Musikfestivals. Das Usedomer Musikfestival verbindet wie kaum ein anderes Kulturereignis die Anrainerstaaten der Ostsee. Seit mehr als 20 Jahren stellt das Festival – in zwei Ländern, Polen und Deutschland – jeweils die Musik eines der Ostseeländer vor. Das sind ganz unterschiedliche Genres aus unterschiedlichen Entstehungszeiten. Es haben sich jedoch unter den Mitstreitern einige „Stammgäste“ herauskristallisiert. Zu denen gehört auch der Preisträger des Europäischen Kulturpreises 2015.
Erlebnispass "Usedom erfahren"

Erlebnispass "Usedom erfahren"

Wer einmal Deutschlands zweitgrößte und wohl schönste Insel besucht hat, wird das unter seinen wertvollsten Erfahrungen verbuchen. Das ist nicht erstaunlich, denn die Insel bietet nicht nur eine große Vielfalt der Natur, sondern auch eine Vielzahl von zum Teil einzigartigen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Um das alles – auch im Wortsinne - noch besser „erfahrbar“ zu machen, haben sich die Touristiker der Insel etwas einfallen lassen: einen Erlebnispass mit vielen Vorteilen.
Leuchter auf dem Hochaltar

Das Doberaner Münster im Dezember 2014

Unter den architektonischen Hinterlassenschaften an der Ostseeküste nimmt das Doberaner Münster nahe des Stadtzentrums von Bad Doberan eine Sonderstellung ein. Trotz Säkularisierung während der Reformation konnte die reiche Innenausstattung erhalten bleiben und erfreut bis heute die zahlreichen Besucher der Klosterkirche. Außerdem ist die Kirche eine bedeutende Grablege mecklenburgischer Herzöge. Das vielgestaltige Veranstaltungsprogramm ist ebenfalls ein Baustein für die in diesem Jahr erfolgte Bewerbung für das UNESCO-Welterbe, das leider im ersten Anlauf gescheitert ist.
v. l. n. r.: Prof. Dr. Detlev Drenckhahn, Claudia Riedel und Phillip Beyer, Panda, Uwe Dalski, Ulf Steiner

Jubiläumsbesucher nach 10 Jahren

Das Nationalparkzentrum KÖNIGSSTUHL auf der Insel Rügen feierte in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Es ist das I-Tüpfelchen an einem Ort, den es so nur einmal an der Ostseeküste gibt. Der legendäre...
Kultur trifft Genuss in Rostock-Warnemünde

Kultur trifft Genuss in Rostock

Allein die Formulierung gibt zu denken, provoziert die Frage, ob Kultur selbst denn kein Genuss sei. Doch die kleine Provokation ist gelungen, ebenso wie das mittlerweile vierte Event seiner Art in den Rostocker Stadtteilen Warnemünde und Markgrafenheide. Zwei auf den ersten Blick ungleiche Partner haben sich zusammengetan, um den Menschen Genuss zu verschaffen, und das alles mit Kultur: das Volkstheater Rostock und Rostock-Marketing. Genug der Wortspiele. Der „Kultur-Genuss-Gipfel“ hat die positiven Erfahrungen bereits in neue Pläne umgesetzt.
Hafen von Rødbyhavn auf Lolland

Fehmarnquerung schafft neue Kooperationen

Die Initiatoren haben nun ein Netz von Kooperationen gesponnen, das weit über die genannten Anfangs- und Endpunkte des Tunnels hinausgeht. Unter dem Namen STRING wird die gesamte Region zwischen Hamburg und der südschwedischen Region Skåne zusammengefasst und eine grenzüberschreitende Regionalentwicklung in Angriff genommen.
Weihnachtsmarkt in Tallinn

Weihnachtszeit in Estland erleben

Die drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen haben seit der Unabhängigkeit vor mehr als 20 Jahren viel in ihre Infrastruktur investiert. Davon können auch die immer zahlreicher werdenden Touristen aus aller Welt profitieren, die diese Ostseeländer besuchen. Die abwechslungsreiche Ostseeküste und ihr Hinterland sind zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Ein besonderes Reiseziel ist die Weihnachtszeit, zu der auch in Estland eine große Zahl von Weihnachtsmärkten tausende Besucher anlockt.
Der Rostocker Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmärkte an der Ostseeküste

Die Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern bietet auch im Winter genügend Reize und Abwechslung für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub. „Windkosmetik“ am Strand mit dem gesund erhaltenden Brandungsaerosol, Spaziergänge dort oder im Küstenwald geben den Körper Entspannung und stimmen auf die eigentliche Weihnachtszeit ein. Darüber hinaus pflegen auch die Städte entlang der Küste zwischen Usedom und Boltenhagen den schönen Brauch der Weihnachtsmärkte. Diese sind ein lang erwarteter Anziehungspunkt, ein Ausflugsziel an der Ostsee für Jung und Alt. So können Besucher des größten Weihnachtsmarktes Norddeutschlands in Rostock in einem über 80 Meter hohen Aussichtsturm das adventliche Geschehen zu Wasser und zu Land überblicken oder im Stralsunder Gewölbekeller, dem größten im Ostseeraum, weihnachtliches Kunsthandwerk erwerben.

Schlössertour rund um Stockholm

Stockholm, die Hauptstadt Schwedens ist auch eine der Metropolen des Ostseeraums. Durch ihre Lage direkt am Wasser, an der Mündung des Mälarsees in die Ostsee, ist die Stadt auf 14 Inseln ein Paradies nicht nur für Wassersportler. Die Mischung aus historischer und moderner Bebauung, viel Grünflächen und Parks in der Stadt, Wasser und Felsen macht Stockholm zu einem einzigartigen Ausflugsziel an der Ostseeküste. Nicht nur die eigentliche Stadt Stockholm selbst, sondern auch die Großregion bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch sehr lohnenswert machen. Dazu gehören auch zahlreiche Schlösser, die zum Teil noch bewohnt, ganz oder teilweise öffentlich zugänglich sind.
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 »

Werbung

www.ferienhaus-wilms.de

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)