Ausstellungen Ostsee

Die Ostseeküste hat schon immer Künstler verschiedenster Genres angezogen und zu Werken unterschiedlichster Ausrichtung inspiriert. Die Seebäder an der Ostsee bieten das ganze Jahr über Kunst-Ausstellungen und sind für Ostsee-Urlauber eine interessante Schlecht-Wetter-Alternative. Viele Galerien bieten auch Dauerausstellungen. Viele an der Ostsee beheimatete Künstler verkaufen ihre Werke direkt in ihren Ateliers.

Neue Ausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde

Neue Ausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde

In den Peenemünder Versuchsanstalten wurden zwischen 1938 und 1945 die automatische Flugbombe „Fi 103“ und die weltweit erste militärische Großrakete „Aggregat 4“ entwickelt und erprobt. Produziert wurden beide Waffen unter systematischem Einsatz von Häftlingen. Die Entwicklungen kamen im Zweiten Weltkrieg als Terrorwaffen zum Einsatz, mit denen Städte zerstört, Zivilbevölkerung getötet und so weit in Angst und Schrecken versetzt werden sollten, dass beim Kriegsgegner der Wunsch nach Kapitulation entsteht. Diesen Anspruch im Rahmen des Luftkriegs und die mit den Waffen verbundenen Hoffnungen offenbart der Begriff der „Vergeltungswaffe“ in der NS-Propaganda.
Das Jugendstilzentrum Riga

Das Rigaer Jugendstilzentrum

Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.

Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig eröffnet

Der deutsche Angriff auf ein polnisches Munitionslager auf der Westerplatte, einer kleinen Halbinsel nördlich der Stadt Danzig, gilt als der Beginn des Zweiten Weltkriegs. Nur wenige Kilometer entfernt von dieser Stelle wurde jetzt nach jahrelanger Vorbereitungszeit ein groß dimensioniertes Museum eröffnet. Damit ist die Anziehungskraft der polnischen Ostseemetropole weiter gewachsen, denn auch für die zahlreichen Touristen wird das neue Museum ein Anziehungspunkt werden.
Bernsteinmuseum Danzig

10 Jahre Bernsteinmuseum Danzig

Der Besuch der altehrwürdigen Stadt an der Ostsee, die mit der gleichnamigen Bucht die Stadt begrenzt, hat Suchtcharakter. Die Altstadtinsel mit ihren zahlreichen historischen Gebäuden, der Markt mit der nahegelegenen Marienkirche und schließlich das gut erhaltene Krantor als Wahrzeichen der Stadt sind Besuchermagnete von internationalem Rang.

Die Jahrhundertausstellung "Lübeck 1500"

Die Hansestadt Lübeck gehört zu den deutschen Städten mit der bedeutendsten Geschichte. Sie war nicht nur Mittelpunkt des Kaufmannsbundes der Hanse, sondern daraus abgeleitet auch die wichtigste Kunstmetropole des Ostseeraums im Mittelalter. Die Bedeutung für Seeverkehr und Hafenwirtschaft hat sich bis heute erhalten, ergänzt durch die Rolle als Touristenattraktion sowohl für den Badeurlaub an der Ostsee als auch für den Städtetourismus. Lübeck ist sich dieser Verantwortung bewusst und präsentiert die kulturelle Bedeutung in einem einzigartigen Ausstellungsprojekt.
Strandfunde von Rolf Reinicke

Neue Ausstellung im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Die Kreideküste der Insel Rügen nördlich von Sassnitz gehört zu den bekanntesten und gleichzeitig imposantesten Ausflugszielen an der Ostseeküste. Dort wiederum ist der 116 Meter hohe Königsstuhl die markanteste Erhebung direkt an der Küste. Er befindet sich auf dem Gelände des Nationalparkzentrums, welches in sehr anschaulicher Weise nicht nur über den kleinsten deutschen Nationalpark Jasmund informiert, sondern über die gesamte Insel Rügen, ihre Geologie und Natur. Neben der Dauerausstellung gehören regelmäßige Sonderausstellungen zum abwechslungsreichen Programm der beliebten Einrichtung.
Der Greifswalder Marktpklatz

Wissen sammeln – die Schätze der Universität Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald liegt nur etwa fünf Kilometer von der Ostseeküste des Greifswalder Boddens entfernt. Die liebevoll rekonstruierte historische Altstadt, die Ruine des Klosters Eldena als Ursprung der Stadt sowie das kleine Fischerdorf Wieck an der Mündung des Flüsschens Ryck sind die Perlen der Stadt, die in den letzten Jahren immer mehr Urlauber und Gäste anziehen konnte. Ein weiterer Grund dafür ist auch die Universität, die mit dem Gründungsjahr 1456 nach Rostock (1419) die zweitälteste des gesamten Ostseeraums ist.
Modell des Museumsneubaus

Europäisches Hansemuseum vor der Eröffnung

Die Hansestadt Lübeck kurz vor der Mündung der Trave in die Ostsee ist eine der historisch bedeutsamsten Städte und gleichzeitig ein beliebtes Touristenziel bis zum heutigen Tage. Die Altstadtinsel mit ihren Kirchen und zahlreichen Backsteingebäuden ist eine Attraktion für sich, wirksam ergänzt durch die vorgelagerte Hafenstadt Travemünde, die auch eines der größten Ostseebäder darstellt. Lübeck steht nun vor der Eröffnung einer international bedeutsamen Einrichtung, die in der Stadtgeschichte wurzelt und deren Bedeutung für große Teile Europas widerspiegelt – das Europäische Hansemuseum
Reste der Kummersdorfer Anlagen heute

Neue Sonderausstellung in Peenemünde

Kaum ein Begriff aus der deutschen Geschichte ist im Ausland so bekannt wie der Standort der Heeresversuchsanstalt der Wehrmacht im Norden der Ostseeinsel Usedom, von wo aus 1942 der erste erfolgreiche Start einer Rakete in den Weltraum erfolgte. Der erste erfolgreiche Raketenstart legte gleichzeitig den Grundstein für die gesamte militärische und zivile Raketenentwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Tatsache, dass in Peenemünde jedoch Vernichtungswaffen entwickelt wurden, deren Produktion und Anwendung tausende Menschenleben kostete, ist immer noch Gegenstand von Diskussionen über die historische Rolle dieses Standorts an der Ostsee.
Aussteller im Stockholmer Hauptbahnhof

Stockholmer Hauptbahnhof wird Messe

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist eine der wichtigsten Metropolen an der Ostsee. Durch ihre exponierte Lage am Übergang vom Mälarsee, dem drittgrößten See Schwedens, zur Ostsee, vereint sie die Vorzüge unberührter schwedischer Natur mit der Ostseeküste, die hier vom größten Schärengebiet, der Ostsee, den Stockholmer Schären geprägt ist. Durch den hohen Anteil an ”Natur” im Stadtgebiet verfügt Stockholm darüber hinaus über den ersten urbanen Nationalpark Schwedens. Kein Wunder, dass sich auch Reiselustige immer mehr der schwedischen Hauptstadt zuwenden.
Das Nationalparkzentrum Königsstuhl

Neue Ausstellung im Nationalparkzentrum Königsstuhl

Auf Deutschlands größter Insel Rügen locken zahlreiche Attraktionen jährlich viele tausend Zuschauer an. Die weltweit bekannte Kreideküste Rügens ist seit mehr als 20 Jahren Teil des Nationalparks Jasmund. Direkt am 116 Meter hohen Königsstuhl, der bekanntesten Erhebung der Kreideküste, zwischen Sassnitz und Lohme, befindet sich das moderne Nationalparkzentrum. Es informiert nicht nur über die Entstehungsgeschichte Rügens, sondern hält regelmäßige Sonderausstellungen bereit.
Elke Hansen,  Am Strand in Vitte, 2012

Neue Sonderausstellung im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Die Insel Rügen ist nicht nur Deutschlands größte Insel, sondern auch eine der bekanntesten. Das Wahrzeichen der Insel ist der Kreidefelsen Königsstuhl, direkt am Ufer der Ostsee auf der Halbinsel Jasmund. Hier liegt auch Deutschlands kleinster Nationalpark, der Nationalpark Jasmund mit dem Nationalparkzentrum am Königsstuhl.
Das Außengelände des Historisch-Technischen Museums Peenemünde

Peenemünde: „Die Erde im Visier“

Vom 6. Februar bis Mai 2013 zeigt das Historisch-Technische Museum (HTM) Peenemünde eine Sonderausstellung zum Thema „Die Erde im Visier“. Die Ausstellung wurde vom Koordinationsbüro GEOTECHNOLOGIEN Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Museum Mensch und Natur konzipiert.
Modell des künftigen Naturhistorischen Museums Kopenhagen

Spektakulärer Neubau in Kopenhagen geplant

Die dänische Hauptstadt und Ostseemetropole Kopenhagen kann auf eine Vielzahl von weltweit einzigartigen Besonderheiten aufwarten. Sie ist nicht nur eines der kulinarischen Zentren der Welt mit einigen der besten Restaurants, oder die Hauptstadt der Radfahrer mit speziellen Schnellstraßen für Radfahrer. Auch die Kultur sorgt wieder für Schlagzeilen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.
Schatzhüter für die Küste zwischen Rostock und Rügen gesucht
Das Projekt Schatz an der Küste engagiert sich seit 2014 für den Erhalt der Artenvielfalt im „Hotspot 29 der Biologischen Vielfalt“ zwischen Rostock und Rügen. Nun suchen die Projektpartner, koordiniert von der OSTSEESTIFTUNG, gemeinsam mit der Bevölkerung nach Menschen, die sich ebenfalls für dieses Ziel einsetzen. Ab sofort bis Mitte April können Vorschläge für potenzielle „Schatzhüterinnen“ und „Schatzhüter“ direkt bei der OSTSEESTIFTUNG oder via der unten angegebenen Social Media-Plattformen eingereicht werden. Ende April werden die Sieger gekürt.
Ausschreibung für den Wettkampf im Bankdrücken in Zempin, Insel Usedom
Der Wettkampf der starken Männer (und auch Frauen) im Seebad Zempin auf der Insel Usedom geht auch in diesem Jahr in die nächste Runde. Am Freitag, 20.07.2018 veranstaltet das Seebad gemeinsam mit dem zweifachen Weltmeister im Powerlifting (Kraftdreikampf) Marco Lamprecht den bereits 5. Wettkampf im Bankdrücken.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)