Ostseeküstenradweg ganz vorne

Am Strand von Graal-Müritz
Am Strand von Graal-Müritz

Die Fahrradhändler können sich seit Monaten vor Kauflustigen kaum retten. Das hat natürlich mit fehlenden Urlaubsalternativen und Bewegungsdrang zu tun. Dennoch bleiben die Radler nicht weniger anspruchsvoll, was die Qualität vor allem der ausgewiesenen Radwege betrifft.
Einer der längsten durchgehenden Radwege Europas ist der Ostseeküsten-Radweg. Allein an der deutschen Ostseeküste erstreckt er sich auf einer Länge von mehr als 1.100 Kilometern von der dänischen Grenze an der Flensburger Förde bis nach Ahlbeck auf Usedom.
Viele Reisewillige sind statt einer Auslands- auf eine heimische Radreise umgeschwenkt. Das Bike&Travel Magazin, das Fachmagazin für Radreisen, war dabei Inspirationsquelle für alle Radfreunde. Und da geradelt wurde, was das Zeug hielt, konnten deren Leser auch bestens bewerten, welche Radreise-Vorschläge ihnen besonders gut gefallen haben. Bereits zum dritten Mal hat das Magazin auf der Grundlage authentischer Bewertungen den Bike&Travel Award für die »Beliebtesten Radreisen« in vier Kategorien (Genusstouren, Flussradwege, Erlebnistouren, Urlaubsreisen) ermittelt.
Bei der jährlichen Abstimmung belegte der Ostseeküsten-Radweg in der Kategorie „Die besten Genusstouren 2021“ den ersten Platz. An der Umfrage nahmen insgesamt 5.000 Leser teil. In der Rubrik „Genusstour“ konnten die Leser entscheiden, welcher Radfernweg für sie am familienfreundlichsten ist und den größten Erholungsfaktor aufweist. Der Ostseeküsten-Radweg berührt neben Großstädten wie Kiel, Lübeck und Rostock auch Orte wie die Künstlerkolonie Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die UNESCO-Welterbe-Städte Wismar und Stralsund, das Kap Arkona auf der Insel Rügen sowie die Ostseebäder Zinnowitz und Heringsdorf auf der Sonneninsel Usedom.

www.tmv.de / nordlicht verlag

Foto: © TMV/Süß

Datum: 09.02.2021

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Umweltfotofestival »horizonte zingst«
Dieses traditionelle Festival feiert vom 28.Mai bis 6. Juni 2021 bereits die 14. Auflage. Seit 2017 findet es in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter (BBF) statt. Der vor über 50 Jahren gegründete Verein hat sich der Exzellenz in Sachen Fotografie, Bildgestaltung, Kreativität und Engagement verschrieben. Nun hat er zu diesem Zweck eine eigene Akademie gegründet.
Leuchttürme in der Kieler Förde
Sie sind maritimes Wahrzeichen, Kulturdenkmal und Besuchermagnet. Jeder einzelne strahlt eine besondere Faszination aus. Bei den einen wird durch ihren Anblick eine Sehnsucht entfacht, andere lassen beim Betrachten – das Meeresrauschen im Ohr – einfach die Seele baumeln. Oder sie erklimmen die zahlreichen Stufen hinauf zu einem Ausblick über die Weiten des Meeres.
Seebrücken – Spazierwege auf dem Meer
Sie üben eine Faszination auf alle Gäste aus – die zahlreichen Seebrücken in den Bäderorten an der Küste. Ursprünglich wurden sie als Ersatz für einen Schiffsanleger gebaut, wenn es die Wassertiefe nicht zuließ. Charakteristisch ist der Unterbau aus Pfählen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)