Flensburg

Blick auf Flensburg Blick auf Flensburg

Flensburg hat als drittgrößte Stadt Schleswig-Holsteins etwa 85.000 Einwohne und ist wie kaum eine andere deutsche Stadt zweistaatlich geprägt. Nach wechselvoller Geschichte kam das Herzogtum Schleswig erst 1864 von Dänemark zu Preußen. Die Kultur beider Völker prägt bis heute die Stadt, zum Beispiel mit einem deutschen und dänischen Theater und Sinfonieorchester.
Flensburg hatte sich auf den Rumimport aus Dänisch-Westindien spezialisiert. Daraus entstand das in Deutschland einmalige Rum-Museum. Das Stadtzentrum mit der umfangreich sanierten, im Krieg zum Glück unzerstört gebliebenen Altstadt lädt zum Bummeln die ganze Familie ein, denn eine Spielmeile widmet sich besonders den Jüngsten. Flensburg sieht sich als die Einkaufsstadt zwischen Hamburg und Kopenhagen.
Segeln oder Surfen in einem der schönsten Segelreviere Europas haben sich alleine 17 Segelclubs auf die Fahnen geschrieben. Badestrände und Segelhäfen am insgesamt 150 km langen Fördeufer sind nicht nur Ziel von vielen tausend Gästen, sondern auch Ausgangspunkt vieler bedeutender Regatten.
In einer der ältesten Kulturregionen Europas gelegen ist die Stadt Flensburg mit ihrer über 400-jährigen dänischen Geschichte ein Musterbeispiel für die Verständigung der Kulturen, verwurzelt ist Flensburg noch heute in beiden.

Sehenswürdigkeiten in Flensburg und Schleswig.



Foto: © Marita imm016 / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen
Der Hering ist der Symbolfisch für die Ostsee. Schon vor Jahrhunderten sorgte er für volle Netze in den Fischerdörfern der Insel Usedom, die sich später fast alle zu Seebädern wandelten. Die jährlichen Heringswochen im Frühjahr sind Ausdruck für die Tradition – und Magnet für Genießer gleichermaßen.
30 Jahre Schutzgebiete auf Rügen
Deutschlands größte Insel Rügen weist nicht nur eine vielfältige Natur auf, sondern auch einige besonders einzigartige Bereiche, die den strengen Kriterien für Schutzgebiete entsprechen. Zum Gesetz wurde diese vor 30 Jahren, und haben sich trotz vieler anfänglicher Skeptiker bis heute bewährt. Einer der Initiatoren ist der Rüganer Hans Dieter Knapp, der heute mit Stolz auf die Entwicklung blickt.
20 Jahre „Maria Wern – Kripo Gotland“
Der mögliche Zugang zu einzelnen Städten oder Regionen kann ganz unterschiedlich ausfallen. Oft werden Gäste auch durch die Literatur oder den Film dazu angeregt. In Ystad kann der Gast auf den Spuren von Kurt Wallander wandeln, und auch „Maria Wern“ von der Kripo Gotland weckt Interesse an der größten schwedischen Insel in der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)