Wismar

Marktplatz von Wismar Marktplatz von Wismar

Die Hansestadt Wismar wurde eines der wichtigen Mitglieder der Hanse. Die zeitweilige schwedische Herrschaft manifestiert sich noch heute in dem Bürgerhaus „Alter Schwede“, das zusammen mit dem klassizistischen Rathaus und der Wasserkunst den mit 100 x 100 Metern zweitgrößten Marktplatz Norddeutschlands schmückt.
Die gesamte Innenstadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten gehören außerdem die drei Stadtkirchen, das Stadtgeschichtliche Museum „Schabbellhaus“, der Fürstenhof sowie der Nachbau der sogenannten Poeler Kogge im Alten Hafen.
Das Flair einer wohlhabenden Stadt zur Zeit der Hanse ist durch eine sorgfältige Restaurierung großer Teile der Altstadt wieder sichtbar gemacht worden. Beispiel späterer Wirtschaftsgeschichte Deutschlands ist das Stammhaus der Karstadt AG in der Krämerstraße. Diese Einkaufsstraße macht ihrem historischen Namen alle Ehre, sie ist Teil der attraktiven Bummelmeile in der Wismarer Altstadt.
Der Alte Hafen ist heute Freizeithafen und Ausgangspunkt für Fahrgastschiffe auf Routenfahrten zur Insel Poel oder Sonderfahrten auf See, und natürlich attraktives Ziel zum Erleben des hanseatischen Gefühls.

Hansestadt Wismar (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)

Sehenswürdigkeiten in Wismar und Mecklenburg

 

Foto: © hauku / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.
Auf der Spur der Greifenherzöge in Pommern
Die Greifen sind das letzte, 1637 ausgestorbene Herrschergeschlecht im Herzogturm Pommern, ehe dieses später an Preußen fiel. Zahlreiche Burgen und Schlösser in mehreren Ländern zeugen von einstiger Macht.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)