Landeshauptstadt Kiel

Windjammerparade Windjammerparade

Die Lage der Stadt Kiel an der Kieler Förde, einer 17 Kilometer langen Schmelzwasserrinne, die in die Kieler Bucht übergeht. Erst als Kiel seit 1871 zum Reichskriegshafen ausgebaut wurde, nahm die Stadt eine rasante Entwicklung und ist heute mit 248.000 Einwohnern nicht nur die größte Stadt Schleswig-Holsteins, sondern die nördlichste deutsche Großstadt.
Wie keine andere deutsche Großstadt ist Kiel vom Hafen geprägt. Seit 1882 wird jährlich Ende Juni die Kieler Woche gefeiert, das größte Segelsportereignis der Welt. Der 1895 eröffnete Nord-Ostsee-Kanal, die meistbefahrene Wasserstraße der Welt, mündet mit einer Schleuse im Kieler Ortsteil Holtenau in die Kieler Förde. Eine besondere Bedeutung besitzt der Tiefwasserhafen von Kiel an der Ostsee. Passagierfähren fahren von Kiel nach Göteborg, Oslo und Klaipeda, Frachtfähren nach St. Petersburg. Als Kreuzfahrthafen steht Kiel im ständigen Wettstreit mit Rostock-Warnemünde um die häufigsten Anläufe in der Saison, mehrere Kreuzliner haben Kiel als Heimathafen.
Ob Norwegenkai, Schwedenkai, das modernistische Gebäudeensemble Hörn im Hafenbereich, Schiffahrtsmuseum, Opernhaus, Alter Markt, die Dänische Straße in der Innenstadt als Bezug zu historischen Verbindungen, der Botanische Garten als einer der ältesten seiner Art in Deutschland, und nicht zuletzt das international renommierte Meeresforschungszentrum IFM/Geomar – die Ostseestadt Kiel kann mit einer Vielzahl von Ausflugszielen aufwarten. Einzigartig stellen sich natürlich die Kanalschleusen in Holtenau dar. Das nahegelegene Molfsee beherbergt Norddeutschlands größtes Freilichtmuseum mit einer Sammlung aus zahlreichen historischen Gebäuden und Landschaften aus Schleswig-Holstein.
Die Kieler Förde ist mit alleine neun Sportboothäfen, mehreren Badestränden und dem Steilufer in Friedrichsort ein einzigartiger Anziehungspunkt für Erholungssuchende.

Sie können in Kiel Ferienhaus direkt buchen.

Sehenswürdigkeiten in Holstein.



 

Foto: © Michael Henry / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalparktage in Zingst
Das Ostseeheilbad Zingst ist Namensgeber und touristisches Zentrum der Halbinsel Zingst. Der größte Teil der schmalen Halbinsel gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, der sich bis zur Insel Rügen erstreckt. Touristiker und Naturschützer pflegen eine enge Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen.
Begehbare Außenvoliere im Zoo Rostock
Mit seiner mehr als 100-jährigen Geschichte und der großzügigen parkähnlichen Anlage gehört der Zoo Rostock zu den bekanntesten Einrichtungen seiner Art an der gesamten Ostseeküste. Gerade durch solche neuen Einrichtungen wie dem Darwineum für Menschenaffen und dem Polarium für Eisbären ist der Zoo zum beliebten Ausflugsziel geworden.
Der Riedensee – eine Lagune an der Ostsee
Die Ostsee weist eine Vielzahl von Küstenarten auf: Felsen im Norden, Dünen und Kliffs im Süden, Kreideküste auf Rügen und auf Møn in Dänemark. Die Mecklenburgische Ostseeküste ist überwiegend von Sandstrand geprägt. Eine Besonderheit stellt der Riedensee westlich von Kühlungsborn dar.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)