Leuchttürme an der Ostsee

Leuchttürme am Kap Arkona auf Rügen Leuchttürme am Kap Arkona auf Rügen

Sie haben eine im Wortsinne herausragende Bedeutung und stehen im Mittelpunkt des Interesses bei vielen Küstenbesuchern. Leuchtzeichen als Orientierungshilfe für die Schifffahrt, darunter auch gemauerte Türme, blicken auf eine jahrtausendealte Geschichte zurück. Die ältesten heute noch erhaltenen Leuchttürme stammen meist aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.
Auch wenn die Schifffahrt mittlerweile auf moderne Möglichkeiten der Positionsbestimmung verfügt, werden Leuchttürme – noch – als unverzichtbar angesehen. Seit etwa den 1970er Jahren wurden die Leuchtfeuer umgebaut und ferngesteuert betrieben. Zuvor bedienten Leuchtturmwärter, die meist mit ihren Familien in einem Nebengebäude wohnten, die Anlagen.
Einige dieser Bauten an der Ostseeküste sind von besonderem Bekanntheitswert, die meisten können auch bestiegen werden. Dazu gehören der Leuchtturm auf Hiddensee, der in Warnemünde am Beginn der Straße „Am alten Strom“, der Leuchtturm auf dem Buk bei Kühlungsborn, der trotz geringer Bauhöhe wegen seines erhöhten Standorts eine große Reichweite besitzt, sowie die beiden Leuchttürme am Kap Arkona auf Rügen (siehe Foto).
Der Leuchtturm im heute polnischen Swinemünde ist nach wie vor der höchste an der gesamten Ostseeküste, und der Leuchtturm auf der Insel Greifswalder Oie ist der einzige, der von vielen Stellen der Ostseeküste Usedoms sichtbar ist.

Foto: © pixabay.com panusus CC0

Leuchtturm Swinemünde

Swinemünde/Świnoujście

Standort: An der östlichen Ausfahrt der Swine/Świna
Leuchtturm auf der Insel Greifswalder Oie

Leuchtturm auf der Greifswalder Oie

Standort: Am Ostrand der Insel Greifswalder Oie

Leuchttürme am Kap Arkona auf Rügen

Schinkel-Turm und neuer Leuchtturm

Leuchtturm auf Hiddensee

Standort: Nordspitze der Insel Hiddensee

Leuchtturm am Darßer Ort

Standort: Spitze der Halbinsel Darß, westlich von Prerow

Leuchtturm in Warnemünde

Standort: westlich der Einfahrt des Seekanals, Nordende des Alten Stroms

Leuchtturm Bastorf

Standort: Auf dem Buk, südwestlich von Kühlungsborn

Leuchtturm Timmendorf Insel Poel

Standort: Hafen Timmendorf, Westküste von Poel

Alter Leuchtturm in Travemünde

Standort: an der Travemündung

Leuchtturm Neuland an der Hohwachter Bucht

Standort: Kieler Bucht zwischen Hohwacht und Kieler Förde

Leuchtturm Kiel-Holtenau

Standort: Nördlich der Einfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal

Leuchtturm Falshöft

Standort: Ausgang der Flensburger Förde

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Alpines“ Stockholm
Die schwedische Hauptstadt kann viele Attribute auf sich vereinen: Ostseemetropole auf 14 Inseln, erster Stadt-Nationalpark der Welt, naturnah, verkehrsmäßig modern erschlossen – und nicht nur mit zahlreichen grünen Inseln versehen, sondern auch nahe an Wald und Wasser.
Fischräuchereien in Eckernförde
Es gibt viele Gründe für einen Urlaub an der Ostseeküste. Der Genuss von Fisch steht dabei an vorderer Stelle. Ob nun Fischbrötchen mit eingelegtem Hering oder Räucherfisch – ein solches kulinarisches Erlebnis gehört zu einem Urlaub dazu. Das gilt auch für die Stadt Eckernförde an der Ostseeküste von Schleswig.
Travemünde – die Bühne am Meer 2022
Das bekannte Ostseebad, Teil der Stadt Lübeck, ist nicht nur im Sommer eine einzige Bühne am Meer. Sie bietet das ganze Jahr über ein entspanntes Lebensgefühl und eine Vielfalt an kleinen und großen Veranstaltungsmomenten, die zum Entdecken, Genießen und Wohlfühlen einladen. Hier eine Vorschau.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)