Ausflugstipps Vorpommern

Hafen in Stralsund (Foto: Tourismuszentrale Stralsund) Hafen in Stralsund (Foto: Tourismuszentrale Stralsund)

Das vorpommersche Festland - die Inseln und Halbinseln Darß, Zingst, Rügen und Usedom werden gesondert behandelt – ist besonders durch die ehemaligen bedeutenden Hansestädte Stralsund und Greifswald, deren Zeugnisse der Vergangenheit ebenso wie zukunftsweisende Pläne geprägt. An den Küsten von Greifswalder Bodden und Stettiner Haff reihen sich kleinere Badeorte an maritim geprägte Städte wie Wolgast und Ueckermünde. Die Geburtsstadt des deutschen Flugpioniers Otto Lilienthal, die Hansestadt Anklam, pflegt sorgfältig das Erbe ihres größten Sohnes.


Museen der Stadt Wolgast
Eines der ältesten Gebäude der Stadt Wolgast ist die nach der Form so genannte „Kaffeemühle“ neben dem historischen Rathaus. Dort befindet sich das Stadtmuseum, das auf fünf Etagen Einblick in die Stadtgeschichte gewährt. Zum Museum gehören auch die ehemalige Dampffähre „Stralsund“ im Stadthafen und die Kapelle St. Gertrud. Das „Runge-Haus“ unweit des Hafens, das Geburtshaus von Philipp Otto Runge, dem Begründer der romantischen Kunst in Deutschland, gibt Einblick in Leben und Werk des Künstlers.

Rathausplatz 6
17438 Wolgast
Telefon (0 38 36) 20 30 41
 


Haffmuseum Ueckermünde
Im ehemaligen Schloss der Herzoge von Pommern-Wolgast mitten in der Altstadt von Ueckermünde informiert das Haffmuseum über die Geschichte der Haffstadt. Herzogskostüm und Ritterrüstung sind einige der interessantesten Exponate. Vom Turm des Schlosses reicht der Blick weit über das Stettiner Haff.

Am Rathaus 3
17373 Ueckermünde
Telefon (03 97 71) 2 84 42



Ukranenland Torgelow
Aus der Idee einiger Enthusiasten ist seit Beginn der 1990er Jahre ein einzigartiges, originalgetreues Mittelalterzentrum entstanden, welches über das Leben der Ukranen, des regional ansässigen Slawenstammes, informiert. Das Freilichtmuseum an der Uecker ist durch das Castrum Turglowe in einer Burgruine mitten in Torgelow ergänzt worden, beide zusammen präsentieren ein ganzjähriges vielfältiges Angebot für Jung und Alt.

Jatznicker Straße 31
17358 Torgelow
Telefon (0 39 76) 20 23 97



Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf
Mitten im größten Kranichrastgebiet Europas, der Rügen-Bock-Region, informiert das Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf nordwestlich der Hansestadt Stralsund umfassend über den „Vogel des Glücks“. Wie bestellt kann der Besucher im Frühjahr oder im Herbst bei der Anfahrt zum Informationszentrum auf den umliegenden Feldern die großen Vögel äsen sehen.

Lindenstraße 27
18445 Groß Mohrdorf
Telefon (03 83 23) 8 05 41
 


Naturerlebnispark Gristow
Zwischen Mesekenhagen und Gristow nördlich der Hansestadt Greifswald erstreckt sich der weitläufige Naturerlebnispark Gristow bis ans Ufer des Greifswalder Boddens. Spazier- und Wanderwege durchziehen den naturbelassenen Park, der über 300 Tiere verschiedener Arten und Rassen beherbergt, auch in Streichelgehegen. Spielplätze, Verkehrsgarten, Grill- und Picknickplätze und ein Öko-Jugendcamp machen den ganzjährig geöffneten Park zu einem Ausflugsziel für die ganze Familie.

An der Mühle 2
17498 Gristow
Telefon (03 83 51) 216

Foto: Tourismuszentrale Stralsund

Marienkirche Stralsund (Foto: Tourismuszentrale Stralsund)

Sehenswürdigkeiten Hansestadt Stralsund

In den Mauern der alten Hansestadt Stralsund ist eine Vielzahl von historischen Zeugnissen der Backsteingotik erhalten geblieben. Gleichzeitig...
Meeresschildkröten im Meeresmuseum

Deutsches Meeresmuseum mit Ozeaneum Stralsund

Das Deutsche Meeresmuseum im ehemaligen Katharinenkloster ist das meistbesuchte Museum Norddeutschlands. Auf mehreren Etagen erfährt der Besucher alles über die Welt der Meere. Noch merh Urlauber besuchen die Außenstelle am Hafen, das Ozeaneum.
Marktplatz mit Rathaus (Foto: Fremdenverkehrsverein Greifswald)

Sehenswürdigkeiten Hansestadt Greifswald

Die Ursprünge der Stadt können in Gestalt der Ruine des Zisterzienserklosters Hilda im Stadtteil Eldena besichtigt werden. Eine noch...
Croy-Teppich (Foto: Sabrina Wittkopf-Schade)

Pommersches Landesmuseum Greifswald

Greifswald feierte im Jahr 2000 sein 750-jähriges Jubiläum, gehört also zu den ältesten Städten im Ostseeraum. Vor...
Hansestadt Anklam

Hansestadt Anklam

Die ehemalige Hansestadt Anklam ist das südliche „Tor zur Insel Usedom “. Anklam präsentiert sich als Stadt mit reicher...
Fütterung der Löwin Naemi (Foto: Tierpark Ueckermünde)

Tierpark Ueckermünde

Ueckermünde liegt am Südufer des Stettiner Haffs und ist mit seiner Altstadt, dem Schloss und dem Hafen ein attraktiver Ausflugstipp...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)