Reiseführer Polnische Ostseeküste

Reiseführer Polnische Ostseeküste Reiseführer Polnische Ostseeküste

Die Autorin Isabella Schinzel beweist als Psychologin auch das nötige Einfühlungsvermögen, um mehr als 500 Kilometer der polnischen Ostseeküste samt Hinterland auf packende Weise in knapp 300 Seiten unterzubringen. Im Gegensatz zur meist reich gegliederten deutschen Ostseeküste ist der polnische Teil zumeist eine so genannte Ausgleichsküste ohne nennenswerte Buchten und Inseln. Ausnahmen bilden die Insel Wollin im Westen und die Danziger Bucht im Osten der Region – mit der Halbinsel Hel als nördliche und der Frischen Nehrung als südliche Begrenzung. Reich bebildert und mit zahlreichen aussagekräftigen Karten untersetzt bildet das Büchlein eine wertvolle Hilfe bei der Erkundung des Gebietes. Dabei lässt die Autorin nicht nur fundierte Länderkenntnisse erkennen sondern gibt auch eine kurze Einführung in die polnische Sprache.

Fünf Regionen mit Hinterland

Stettin (Szczecin) als – nach Kopenhagen - größte Stadt an der westlichen Ostsee bildet mit der Insel Wollin die erste Region, wobei auch der östliche Zipfel der deutschen Insel Usedom mit Swinemünde zu Polen gehört.
Die Küste der historischen Region Hinterpommern schließt sich nach Osten an. Dazu gehört das große polnische Ostseebad Kolberg (Kolobrzeg) ebenso wie die Stadt Köslin (Koszalin) und vor allem die imposante Dünenlandschaft von Leba.
Der nördlichste Teil der polnischen Ostseeküste wird nach einem historischen Volksstamm als Kaschubische Küste mit dem Hinterland der Kaschubischen Schweiz bezeichnet, von hier aus ragt die schmale Halbinsel Hel in die Danziger Bucht hinein.
Den flächenmäßig kleinsten aber wohl attraktivsten Teil der Region nimmt die so genannte Dreistadt (Trojmiasto) ein, mit der Hafenstadt Gdingen (Gdynia) dem Seebad Zoppot (Sopot) und der Ostseemetropole Danzig (Gdansk).
Im Hinterland der östlichsten Region, der Südküste der Danziger Bucht mit der bis an die russische Grenze reichenden Frischen Nehrung liegt die größte europäische Burganlage, die Marienburg (Malbork).

Michael Müller Verlag
288 Seiten, 5. Auflage 2015,
farbig, 16,90 EUR (D), 17,40 EUR (A), 24,90 CHF,
ISBN 978-3-95654-044-8

Foto: © Michael Müller Verlag

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)