Reiseführer Polnische Ostseeküste

Reiseführer Polnische Ostseeküste Reiseführer Polnische Ostseeküste

Die Autorin Isabella Schinzel beweist als Psychologin auch das nötige Einfühlungsvermögen, um mehr als 500 Kilometer der polnischen Ostseeküste samt Hinterland auf packende Weise in knapp 300 Seiten unterzubringen. Im Gegensatz zur meist reich gegliederten deutschen Ostseeküste ist der polnische Teil zumeist eine so genannte Ausgleichsküste ohne nennenswerte Buchten und Inseln. Ausnahmen bilden die Insel Wollin im Westen und die Danziger Bucht im Osten der Region – mit der Halbinsel Hel als nördliche und der Frischen Nehrung als südliche Begrenzung. Reich bebildert und mit zahlreichen aussagekräftigen Karten untersetzt bildet das Büchlein eine wertvolle Hilfe bei der Erkundung des Gebietes. Dabei lässt die Autorin nicht nur fundierte Länderkenntnisse erkennen sondern gibt auch eine kurze Einführung in die polnische Sprache.

Fünf Regionen mit Hinterland

Stettin (Szczecin) als – nach Kopenhagen - größte Stadt an der westlichen Ostsee bildet mit der Insel Wollin die erste Region, wobei auch der östliche Zipfel der deutschen Insel Usedom mit Swinemünde zu Polen gehört.
Die Küste der historischen Region Hinterpommern schließt sich nach Osten an. Dazu gehört das große polnische Ostseebad Kolberg (Kolobrzeg) ebenso wie die Stadt Köslin (Koszalin) und vor allem die imposante Dünenlandschaft von Leba.
Der nördlichste Teil der polnischen Ostseeküste wird nach einem historischen Volksstamm als Kaschubische Küste mit dem Hinterland der Kaschubischen Schweiz bezeichnet, von hier aus ragt die schmale Halbinsel Hel in die Danziger Bucht hinein.
Den flächenmäßig kleinsten aber wohl attraktivsten Teil der Region nimmt die so genannte Dreistadt (Trojmiasto) ein, mit der Hafenstadt Gdingen (Gdynia) dem Seebad Zoppot (Sopot) und der Ostseemetropole Danzig (Gdansk).
Im Hinterland der östlichsten Region, der Südküste der Danziger Bucht mit der bis an die russische Grenze reichenden Frischen Nehrung liegt die größte europäische Burganlage, die Marienburg (Malbork).

Michael Müller Verlag
288 Seiten, 5. Auflage 2015,
farbig, 16,90 EUR (D), 17,40 EUR (A), 24,90 CHF,
ISBN 978-3-95654-044-8

Foto: © Michael Müller Verlag

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalparktage in Zingst
Das Ostseeheilbad Zingst ist Namensgeber und touristisches Zentrum der Halbinsel Zingst. Der größte Teil der schmalen Halbinsel gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, der sich bis zur Insel Rügen erstreckt. Touristiker und Naturschützer pflegen eine enge Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen.
Begehbare Außenvoliere im Zoo Rostock
Mit seiner mehr als 100-jährigen Geschichte und der großzügigen parkähnlichen Anlage gehört der Zoo Rostock zu den bekanntesten Einrichtungen seiner Art an der gesamten Ostseeküste. Gerade durch solche neuen Einrichtungen wie dem Darwineum für Menschenaffen und dem Polarium für Eisbären ist der Zoo zum beliebten Ausflugsziel geworden.
Der Riedensee – eine Lagune an der Ostsee
Die Ostsee weist eine Vielzahl von Küstenarten auf: Felsen im Norden, Dünen und Kliffs im Süden, Kreideküste auf Rügen und auf Møn in Dänemark. Die Mecklenburgische Ostseeküste ist überwiegend von Sandstrand geprägt. Eine Besonderheit stellt der Riedensee westlich von Kühlungsborn dar.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)