Sopot (Zoppot)

Blick auf die Seebrücke von Sopot Blick auf die Seebrücke von Sopot

Lage und Geschichte

Das Ostseebad Sopot (Zoppot) schließt sich heute fast übergangslos an die Stadt Gdańsk (Danzig) an und ist eng mit der Geschichte dieser Stadt verbunden. Von 1283 bis 1807 war Sopot Bestandteil von Danzig. Sopot liegt am Westufer der Danziger Bucht zwischen Danzig und dem sich nördlich anschließenden Gdynia (Gdingen). Bereits 1823 begann sich in Sopot der Badebetrieb zu entwickeln, denn die Bedingungen mit dem schützenden Höhenzug im Westen und dem nur gering salzhaltigen Wasser der Danziger Bucht waren ideale Bedingungen dafür. Sopot entwickelte sich zu einem weltweit bekannten und mondänen Badeort. Von diesem Ruf kann das Seebad noch heute zehren und wird ihm mit seinen rekonstruierten Bauten und dem prachtvollen Strandvorplatz auch wieder gerecht.

Sehenswürdigkeiten

Blick von der Seebrücke auf die StadtBlickfang und Magnet für tausende Besucher täglich ist die 511 Meter lange Seebrücke in Verlängerung des Strandvorplatzes. Am Ende der Seebrücke schließt sich ein Yachthafen an, der ein beliebtes Ziel von Freizeitskippern ist. Ein breiter, stadtnaher und feinsandiger Strand lädt nördlich und südlich der Seebrücke zum Baden und Erholen ein. Der Strandbereich wird landseitig von dem bis 2009 neu errichteten Kurhaus sowie dem rekonstruierten Gebäude des Grandhotels beherrscht. Der in ein Gebäude integrierte Leuchtturm steht ebenfalls am Strandvorplatz, der in seiner Gestaltung mit den schönsten Seebädern Europas mithalten kann.
Blick auf den Strand nach NordenSehenswert ins Sopot sind außerdem der AquaPark, die Reste eines mittelalterlichen Forts, die Waldoper, der weitläufige geschützte Park sowie die Pferderennbahn. Sopot ist mit seiner Ergo Arena und anderen Möglichkeiten regelmäßig Austragungsort von internationalen Großveranstaltungen in verschiedenen Bereichen. Monciak wird die beliebte Flaniermeile der Stadt genannt, die sich 600 Meter weit in der Nähe des Strandes entlangzieht und von eigenwillig konstruierten Häusern gesäumt wird.
Sopot gilt als das international bekannteste Seebad Polens und bietet für jeden Bedarf eines Urlaubs an der Ostsee die erforderlichen Einrichtungen. Sopot ist einfach ein Ort zum Wohlfühlen.

Sie können in Sopot Hotels direkt buchen.

Foto: © nordlicht verlag (3)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)