Sopot (Zoppot)

Blick auf die Seebrücke von Sopot Blick auf die Seebrücke von Sopot

Das Ostseebad Sopot (Zoppot) schließt sich heute fast übergangslos nördlich an die Stadt Gdańsk (Danzig) an. Sopot entwickelte sich zu einem weltweit bekannten und mondänen Badeort. Von diesem Ruf kann das Seebad noch heute zehren und wird ihm mit seinen rekonstruierten Bauten und dem prachtvollen Strandvorplatz auch wieder gerecht.

Blick von der Seebrücke auf die StadtBlickfang und Magnet für tausende Besucher täglich ist die 511 Meter lange Seebrücke in Verlängerung des Strandvorplatzes. Am Ende der Seebrücke schließt sich ein Yachthafen an, der ein beliebtes Ziel von Freizeitskippern ist. Der Strandbereich wird landseitig von dem bis 2009 neu errichteten Kurhaus sowie dem rekonstruierten Gebäude des Grandhotels beherrscht. Der in ein Gebäude integrierte Leuchtturm steht ebenfalls am Strandvorplatz, der in seiner Gestaltung mit den schönsten Seebädern Europas mithalten kann.
Blick auf den Strand nach Norden Sopot ist mit seiner Ergo Arena und anderen Möglichkeiten regelmäßig Austragungsort von internationalen Großveranstaltungen in verschiedenen Bereichen.
Sopot gilt als das international bekannteste Seebad Polens und bietet für jeden Bedarf eines Urlaubs an der Ostsee die erforderlichen Einrichtungen. Sopot ist einfach ein Ort zum Wohlfühlen.

Sie können in Sopot Hotels direkt buchen.

Foto: © nordlicht verlag (3)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.
Auf der Spur der Greifenherzöge in Pommern
Die Greifen sind das letzte, 1637 ausgestorbene Herrschergeschlecht im Herzogturm Pommern, ehe dieses später an Preußen fiel. Zahlreiche Burgen und Schlösser in mehreren Ländern zeugen von einstiger Macht.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)