Gdynia (Gdingen)

Südmole mit Blick auf die Stadt Südmole mit Blick auf die Stadt

Die Stadt Gdynia (Gdingen) liegt am Westufer der Danziger Bucht (Zatoka Gdańska) etwa 20 Kilometer nördlich von Danzig (Gdańsk). Ihre heutige Bedeutung als bedeutender Standort der See- und Hafenwirtschaft erhielt Gdynia erst nach Ende des Ersten Weltkriegs, als die Region als sogenannter „Polnischer Korridor“ an Polen fiel.

Das Segelschulschiff Dar Młodzieży Das heutige Stadtbild ist eine Mischung aus mittelalterlichen und spätgotischen Ziegelbauten und modernen Gebäuden einer Großstadt. Ein guter Ausgangspunkt, die Stadt zu erleben, ist die Südmole des Hafens. Vorbei am drei Museumsschiffen, darunter die Dar Pomorze, kann der Besucher einen Blick auf das noch aktive, imposante Segelschulschiff Dar Młodzieży und einen schönen Blick sowohl auf die Stadt, auf den Hafen und die sich südlich anschließende Küste mit Steilküste und Badestrand werfen.

Restaurantschiff DragonGdynia ist ein ideales Urlaubsziel besonders für Geschichts- und Kulturinteressierte. Doch auch Aktivurlauber kommen hier auf ihre Kosten. Die gesamte Region, mit dem Seebad Sopot, im Süden und der Halbinsel Hel im Norden lädt zu einem abwechslungsreichen Urlaub ganz in Familie ein. In Gdynia (Gdingen) wartet eine Vielzahl von Hotels, Ferienwohnungen und anderen Unterkünften, die für einen gelungenen und preiswerten Urlaub in Polen buchen können.

Sie können in Gdynia (Gdingen) Hotels direkt buchen.

Foto: © nordlicht verlag (3)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Naturfotowettbewerb im Zoo Rostock
Der größte Zoo des Landes und einer der ältesten an der Ostsee besticht nicht nur durch seine malerische landschaftliche Gestaltung, durch Attraktionen wie Darwineum und Polarium, sondern auch durch ein reichhaltiges Veranstaltungsangebot. Dazu gehört seit 1999 ein Naturfotowettbewerb.
Ausstellung zur Fischerei in Sassnitz
Die Hafenstadt Sassnitz an Rügens Ostküste ist ein traditioneller Ort der Fischerei. Seine größte Dimension erreichte dieses Gewerbe zwischen 1945 und 1990, als das Fischkombinat Sassnitz nicht nur große Schiffe auf die Weltmeere schickte, sondern den Fang auch verarbeitete. Seitdem hat sich die Gesamtlage der Fischerei an der Ostsee drastisch verändert.
Kopenhagen entdecken
Vielleicht ist diese Losung überflüssig, denn viele deutsche Urlauber glauben die Hauptstadt des nördlichen Nachbars Dänemark zu kennen, waren zumindest schon einmal dort. Die Ostseemetropole wartet jedoch regelmäßig mit Überraschungen auf, die oft nur auf den zweiten Blick erkennbar sind. Zum Beispiel die große Bedeutung von gehobener Gastronomie – und die vielen Möglichkeiten für Radfahrer.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)