Rügen

Reiseführer Rügen Reiseführer Rügen

Rügen ist die größte Insel Deutschlands - und ebenso facettenreich ist auch das Bild, das Rügen seinen Besuchern bietet - je nachdem, ob der Gast für seinen Urlaub nach mondänen Seebädern wie Binz und Sellin, wahren Naturschätzen wie dem Nationalpark Jasmund mit seinem Hochufer und den berühmten Kreidefelsen oder Hafenflair in Sassnitz als Ausgangspunkt für die Fähren nach Skandinavien und ins Baltikum sucht.

Der Autor Sven Talaron beleuchtet in seinem Reiseführer die einzelnen "Regionen" Rügens. Neben den Seebädern auf der Ostseite stellt er auch die naturdominierten  Regionen wie Wittow im Norden und die Granitz und das Mönchgut im Süden vor (inkl. Wanderführer). Auch über den "wilden Westen" handelt ein Kapitel. Die Inselhauptstadt Bergen findet ebenso Erwähnung wie die unter Fürst Malte von Putbus im klassischen Stil errichtete gleichnamige Stadt am Bodden.

Die Hansestadt Stralsund, deren Altstadt gemeinsam mit der der Hansestadt Wismar UNESCO Welterbe ist, findet besondere Beachtung und ist unbedingt einen Ganztagesausflug wert, ebenso wie die kleine Schwester Rügens, die Insel Hiddensee, die inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft liegt.

Der Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag ist ganz im Stil dieses Verlages gehalten und bietet mit Karten, Ortplänen und den obligatorischen Extrakapiteln zu Land und Leuten, Gebräuchen und Ausflügen in die Geschichte eine gute Grundlage für den nächsten Urlaub auf Rügen - nicht nur in der Sommersaison!

Sven Talaron
Reiseführer
Rügen mit Hiddensee und Stralsund
288 Seiten
5. Auflage
ISBN 978-3-95654-436-1
Michael Müller Verlag
16,90 EUR (D)
17,40 EUR (A)
24,90 CHF

 

Foto: © Michael Müller Verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neue Attraktion: Die Dünenpromenade
Während die Dünen durch Einwirkung der Natur entstanden – und neu entstehen, hat bei den meisten der heutigen Dünen an der Ostseeküste der Mensch nachgeholfen. Sie wurden entweder künstlich angelegt oder bewusst erhöht und verbreitert, denn die Dünen sind ein wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzes.
Kaltbaden in Helsingborg
Die südschwedische Stadt am Öresund sieht sich als die heimliche Hauptstadt der Kaltbadehäuser und möchte künftig auch in der Nebensaison den Kreislauf auf kreative Art und Weise ankurbeln. Entlang der gesamten schwedischen Küste gibt es rund 50 Kaltbadehäuser mit je einer Sauna und Duschen für Damen und Herren.
Winter in Estland
Estland, das sind die weitläufigen unberührten Landschaften südlich des Finnischen Meerbusens am östlichen Ende der Ostsee, die hier in jedem Winter großflächig von Eis bedeckt ist. Sie bieten zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlaub an der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)