Nationalpark Jasmund

Kreideküste im Nationalpark Jasmund auf der Ostseeinsel Rügen Kreideküste im Nationalpark Jasmund

Der mit nur 30 Quadratkilometern kleinste deutsche Nationalpark, 1990 gegründet, liegt auf der größten deutschen Insel Rügen. Er umfasst einen der interessantesten Bereiche der Insel, die Kreideküste auf der Halbinsel Jasmund mit dem 116 Meter hohen Königsstuhl, einem der begehrtesten Ausflugsziele eines Ostseeurlaubs in Deutschland. Dazu kommen die angrenzende Waldfläche mit alten Rotbuchenbeständen, die schon vorher teilweise unter Naturschutz stand, und 500 Hektar vorgelagerte Fläche der Ostsee. Die spektakuläre Kreideküste erstreckt sich von Sassnitz bis Lohme auf etwa 12 Kilometer Länge. Ein unvergessliches Erlebnis im Aktivurlaub auf Rügen ist eine Wanderung von Sassnitz am Fuß der Kreidefelsen bis zum Königsstuhl (etwa acht Kilometer). Unterwegs gibt es zwei Aufstiegsmöglichkeiten für eine vorzeitige Umkehr. Der direkte Aufstieg über Serpentinentreppen zum Königsstuhl ist jedoch die Belohnung für die Anstrengung. Der Rückweg kann dann auf dem Hochuferweg erfolgen, der unvergessliche Ausblicke auf die Ostsee ermöglicht und mitten durch uralte Baumbestände führt. Vorher sollte jedoch das Nationalparkzentrum besucht werden, dessen Ausstellung einen umfassenden Einblick in die Natur und die Entstehungsgeschichte der Insel Rügen bietet.

Die Kreideküste kann auf ein Alter von 70 Millionen Jahren verweisen. Sie ist nicht nur das beliebteste Ausflugsziel in einem Ostsee-Urlaub auf Rügen, sondern schon seit langem begehrtes Untersuchungsobjekt für Geologen und Archäologen. Aber auch der einfache Urlauber kann dort eine Menge Fossilien finden, wie „Hühnergötter“ (durchlöcherte Steine) oder versteinerte Meerestiere der Vorzeit. Meist führt der Weg über unwegsame Geröllfelder. Die Ostsee nimmt sich jährlich ein Stück von der Steilküste, erst 2005 rutschten große Teile der berühmten Wissower Klinken ab, die schon Caspar David Friedrich als Motiv gedient hatten. In den letzten Jahren werden Wanderer verstärkt vor den Gefahren gewarnt, denn vor allem nach Dauerregen können Teile des Kliffs ohne Vorwarnung auf den schmalen Küstenstreifen stürzen, der außerdem im Winterhalbjahr kaum passierbar ist. Mit Absturzgefahr hat auch die Gemeinde Lohme zu kämpfen, deren neu erbauter Hafen vor einigen Jahren durch einen Hangrutsch unbrauchbar geworden ist.

Das vorliegende Büchlein von Werner K. Lahmann gibt nicht nur einen Überblick über den Nationalpark Jasmund, sondern enthält neben einer Übersichtskarte auch zahlreiche praktische Tipps zu Anfahrtsmöglichkeiten, Ausflugszielen, Wanderrouten mit Entfernungsangaben, Übernachtungsmöglichkeiten und gastronomischen Einrichtungen. Auf diese Art kann der Nationalpark auch Teil eines erlebnisreichen Aktivurlaubs auf der Insel Rügen werden.


Info:
Werner K. Lahmann
Deutsche Nationalparks II
OutdoorHandbuch Band 268
Conrad Stein Verlag 2009
€ 12,90/sfr 22,90
137 Seiten, 34 farbige Abbildungen
8 farbige Kartenskizzen, 1 farbige Übersichtskarte
Format 16,5 x 11,5 cm
ISBN 978-3-86686-268-5

Informationen zum Conrad-Stein-Verlag
 

Foto: Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neue Attraktion: Die Dünenpromenade
Während die Dünen durch Einwirkung der Natur entstanden – und neu entstehen, hat bei den meisten der heutigen Dünen an der Ostseeküste der Mensch nachgeholfen. Sie wurden entweder künstlich angelegt oder bewusst erhöht und verbreitert, denn die Dünen sind ein wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzes.
Kaltbaden in Helsingborg
Die südschwedische Stadt am Öresund sieht sich als die heimliche Hauptstadt der Kaltbadehäuser und möchte künftig auch in der Nebensaison den Kreislauf auf kreative Art und Weise ankurbeln. Entlang der gesamten schwedischen Küste gibt es rund 50 Kaltbadehäuser mit je einer Sauna und Duschen für Damen und Herren.
Winter in Estland
Estland, das sind die weitläufigen unberührten Landschaften südlich des Finnischen Meerbusens am östlichen Ende der Ostsee, die hier in jedem Winter großflächig von Eis bedeckt ist. Sie bieten zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlaub an der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)