Sassnitz

Bäderarchitektur in Sassnitz (Foto: Tourist Service Sassnitz) Bäderarchitektur in Sassnitz (Foto: Tourist Service Sassnitz)

Die Hafenstadt Sassnitz liegt im Nordosten der Insel Rügen auf der Halbinsel Jasmund, südlich des Nationalparks Jasmund, dem kleinsten deutschen Nationalpark. Sassnitz hat sich national und international besonders durch die Kreidefelsen und durch den Fährhafen einen Namen gemacht, der 1897 die „Königsroute“ ins schwedische Trelleborg begründete.

Die Rügener Kreide ist nicht nur Sehenswürdigkeit und wirtschaftlicher Rohstoff, sondern wird in immer stärkerem Umfang als Heil-Kreide für Wellness-Behandlungen genutzt.

Der Erholungsort Sassnitz erhielt erst 1957 das Stadtrecht, ist aber bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts als Badeort bekannt. Geschützte Südlage und zahlreiche Bauten im Stil der Bäderarchitektur bewirken ein mediterranes Flair vor allem im Hafenbereich mit dem alten Fähr- und dem Fischereihafen, zu deren Schutz die mit 1.450 Metern längste Außenmole Europas errichtet wurde.

Der Fährhafen ist mittlerweile in den Ortsteil Mukran verlagert worden, in den östlichsten deutschen Tiefwasserhafen, der erst 1986 eröffnet wurde und heute Deutschlands größter Eisenbahnfährhafen ist. Von hier aus gehen Fährschiffe nach Trelleborg (Schweden), Rönne (Insel Bornholm, Dänemark), Baltijsk und St. Petersburg (Russland) sowie Klaipeda (Litauen).

Der Sassnitzer Stadthafen ist Ausgangspunkt für Fahrten mit Passagierschiffen oder Fischkuttern zum Königsstuhl, dem imposanten 116 Meter hohen Kreidefelsen nördlich von Sassnitz im Nationalpark Jasmund.

Die Stadt Sassnitz ist ein attraktives Ausflugsziel, der Hafenbereich präsentiert sich als Bummelmeile mit verschiedenen kleinen Museen, darunter auch dem Museum für Unterwasserarchäologie, er geht in die Uferpromenade und schließlich in die Kreideküste über.

Sassnitz (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)Als schönster Küstenweg Deutschlands gilt der Hochuferweg von Sassnitz zum Königsstuhl, von hier aus malte Caspar David Friedrich sein bekanntes Bild von den Wissower Klinken, eine gezackte Kreideformation, die 2005 ins Meer stürzte.

Sehenswürdigkeiten in Sassnitz und auf Rügen


Foto: Tourist Service Sassnitz

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

12. Internationale Jugendkammerchor-Begegnung Usedom
In diesem Jahr lassen wieder mehr als 150 junge Sängerinnen und Sänger auf der Insel Usedom Melodien erklingen. Im Rahmen der 12. Internationalen Jugendkammerchor-Begegnung des Arbeitskreis Musik in der Jugend (AMJ) vom 17. bis 26. August 2018 treffen vier Mädchen- und Jugendchöre aus Russland, Griechenland und Deutschland aufeinander.
3. Kreidemalfestival in Karlshagen auf der Insel Usedom
Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Stolz über die Schirmherrschaft von JANOSCH lädt das Ostseebad Karlshagen am 5. August 2018 um 11 Uhr zur dritten Auflage des Kreidemalfestivals. Kreativität ist gefragt, wenn kleine und große Straßenkünstler den Strandvorplatz in ein riesiges sommerliches Kunstwerk verwandeln. Gut 400 emsige Maler jeden Alters beteiligten sich im Vorjahr.
Tanznächte am Meer in Koserow auf der Insel Usedom
Ostseebad Koserow / Insel Usedom. „Tanznächte am Meer“ heißt die neue Veranstaltungsreihe des Ostseebades Koserow. Themenbezogen finden an verschiedenen Dienstagen in der Saison Tanzabende für Urlauber und Einheimische statt. Am kommenden Dienstag, dem 31.07.2018, geht es nun weiter unter dem Motto „Rockabilly“.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)