Sassnitz

Bäderarchitektur in Sassnitz Bäderarchitektur in Sassnitz

Sassnitz liegt im Nordosten der Insel Rügen auf der Halbinsel Jasmund, südlich des Nationalparks Jasmund, dem kleinsten deutschen Nationalpark. Sassnitz hat sich national und international besonders durch die Kreidefelsen und durch den Fährhafen einen Namen gemacht, der 1897 die „Königsroute“ ins schwedische Trelleborg begründete. Sassnitz ist bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts als Badeort bekannt. Geschützte Südlage und zahlreiche Bauten im Stil der Bäderarchitektur bewirken ein mediterranes Flair vor allem im Hafenbereich mit dem alten Fähr- und dem Fischereihafen, zu deren Schutz die mit 1.450 Metern längste Außenmole Europas errichtet wurde.
Der Fährhafen ist mittlerweile in den Ortsteil Mukran verlagert worden. Von hier aus gehen Fährschiffe unter anderem nach Trelleborg (Schweden) und Rönne (Insel Bornholm, Dänemark).
Der Sassnitzer Stadthafen ist Ausgangspunkt für Fahrten mit Passagierschiffen oder Fischkuttern zum Königsstuhl, dem imposanten 116 Meter hohen Kreidefelsen nördlich von Sassnitz.

Sassnitz (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)

Sehenswürdigkeiten in Sassnitz und auf Rügen



Foto: Tourist Service Sassnitz

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neue Attraktion: Die Dünenpromenade
Während die Dünen durch Einwirkung der Natur entstanden – und neu entstehen, hat bei den meisten der heutigen Dünen an der Ostseeküste der Mensch nachgeholfen. Sie wurden entweder künstlich angelegt oder bewusst erhöht und verbreitert, denn die Dünen sind ein wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzes.
Kaltbaden in Helsingborg
Die südschwedische Stadt am Öresund sieht sich als die heimliche Hauptstadt der Kaltbadehäuser und möchte künftig auch in der Nebensaison den Kreislauf auf kreative Art und Weise ankurbeln. Entlang der gesamten schwedischen Küste gibt es rund 50 Kaltbadehäuser mit je einer Sauna und Duschen für Damen und Herren.
Winter in Estland
Estland, das sind die weitläufigen unberührten Landschaften südlich des Finnischen Meerbusens am östlichen Ende der Ostsee, die hier in jedem Winter großflächig von Eis bedeckt ist. Sie bieten zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlaub an der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)