Törnführer Schweden 2

Törnführer Schweden 2 Törnführer Schweden 2
(4.5) Bewertungen: 2

Die Autoren Gerti und Harm Claußen sind ausgewiesene Schwedenkenner. Die siebente, vollständig überarbeitete Auflage dieses Buches hat Gerti Claußen nach dem Tod ihres Ehemannes alleine bewältigen müssen. Fast 6.000 Kilometer hat sie dazu mit ihrem VW-Campingbus zurückgelegt. Gegenüber den vorherigen Auflagen kamen einige neue Naturhäfen hinzu, die sie alle, auf zum Teil abenteuerlichen Wegen, auf dem Landweg erreicht hat. Eine wichtige Erfahrung hat sie ebenfalls beherzigt: Häfen, die nicht mit Bild vertreten sind, werden kaum angesteuert. Außerdem haben die Freizeitskipper am liebsten möglichst vollständige Beschreibungen des Umfeldes und der nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten. All das ist in dieses Buch eingeflossen, das wohl für jeden, der diese abwechslungsreiche Wassersportregion zwischen der Südwestecke Schwedens bei Falsterbo und dem nördlichen Ende der Stockholmer Schären erforschen will, unverzichtbar ist.

Acht Regionen mit eigenem Charakter

Die Darstellung beginnt westlich der Hafenstadt Trelleborg im traditionsreichen Fischerort Falsterbo, passiert Schwedens Südspitze bei Smygehuk und geht bei Simrishamn in die weit geschwungene Hanöbucht über. Diese endet im Norden beim Militärhafen Karlskrona und den vorgelagerten Schären. Die folgenden beiden Abschnitte behandeln die Festlandsküste des Kalmarsunds, der schmalen Meerenge zwischen Schweden und der Insel Öland sowie die langgestreckte Insel selbst mit ihren zahlreichen kleinen Häfen an der Ost- und der Westküste.
Ein eigener Abschnitt ist der größten schwedischen Insel Gotland und den kleinen vorgelagerten Inseln gewidmet, die mehr als 50 Seemeilen vor der schwedischen Küste liegt.
Der Abschnitt zwischen Kalmarsund und Arkösund umfasst auch die Einfahrt zum Götakanal und endet an der Zufahrt nach Norrköping. Dort beginnt gleichzeitig der weitläufige Stockholmer Schärengarten, der in zwei Abschnitten behandelt wird.
Das Buch enthält natürlich auch wertvolle und wichtige allgemeine Hinweise für einen Aufenthalt in Schweden und vor allem die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen für die Freizeitschifffahrt.

Törnführer Schweden
Südküste, Ostküste, Öland, Gotland
16,8, x 24.2 cm
368 Seiten, 333 Pläne
7. überarbeitete und erweiterte Auflage
Delius Klasing 2016
ISBN 978-3-667-10435-9
€ 34,90 (D), 35,90 (A)

Foto: © Delius Klasing Verlag

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)