Ausflugstipps Holstein

Ausflugstipps Holstein Ausflugstipps Holstein

Die Holsteinische Schweiz erstreckt sich von Kiel bis Lübeck entlang der schleswig-holsteinschen Ostseeküste. Das durch die letzte Eiszeit entstandene Hügelland wird von Förden und zahlreichen Seen geprägt. Ein Großteil des Gebietet bildet den Naturpark Holsteinische Schweiz.
Ein Besuch der Hauptorte Lütjenburg, Preetz, Plön, Eutin, Bad Malente-Gremsmühlen und Bad Segeberg sind ebenso zu empfehlen wie ein Ausflug zu den Seen, beispielsweise eine Fahrt mit der Weißen Flotte über den Kellersee.
Seeluft lässt sich in den Seebädern an der Lübecker Bucht schnuppern. Ein Spaziergang auf der Promenade ist dabei ebenso reizvoll wie der Sandburgenbau am Strand oder ein kühles Bad in den Ostsee-Fluten. Außerdem locken die Seebäder Hohwacht, Weißenhäuser Strand, Heiligenhafen, Dahme, Kellenhusen, Grömitz, Neustadt mit Pelzerhaken und Rettin, Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Travemünde auch mit diversen kulturellen Einrichtungen und sportlichen Freizeitvergnügen.

Das Schloss Plön
Während des Dreißigjährigen Krieges als Backsteinbau errichtet, erstrahlt das Plöner Schloss seit dem 19. Jh. mit weißer Fassade. Mitte des 18. Jh. verlor der Renaissancebau seinen Status als Residenz der Herzöge von Schleswig-Holstein-Plön und diente fortan als Sommersitz dänischer Herzöge, als Kadettenanstalt, Nationalpolitische Erziehungsanstalt und zuletzt als Internat genutzt. 2002 kaufte die Fielmann Akademie das Schloss, ließ es aufwändig renovieren und nutzt es jetzt als Akademie für Optiker. Ein Großteil des Schlosses ist heute wieder für Besucher zugänglich. 

Geschichtswerkstatt Herrenwyk
Die Dauerausstellung „Leben und Arbeiten in Herrenwyk“ im ehemaligen Kaufhaus der 1981 geschlossenen Metallhütte Lübeck informiert über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Hüttenarbeiter in der 20er und 30er Jahres des letzten Jahrhunderts. Sonderausstellungen und Veranstaltungen zu den Bereichen Industrie, Technik, Soziales und Zeitgeschehen runden das Angebot der Geschichtswerkstatt ab.

Kokerstraße 1-3
23569 Lübeck
 

Eiszeitmuseum in Lütjenburg
Norddeutschland wurde geologisch bis vor ca. 10.000 Jahren durch mehrere Eiszeiten geformt. Diese Periode möchten die Initiatoren dieses „Museums zum Anfassen“ durch praktische Übungen näher bringen. Wie fühlt sich ein Mammutbackenzahn an? Wie riecht Stinkkalk? Wie schwer ist versteinertes Holz? Wie wird eine Speerschleuder gebaut? Die Eiszeit war spannender als man denkt!

Nienthal 7
24321 Lütjenburg

Museumshof Lensahn
Auf dem 200 Jahre alten Prienfeldhof in Lensahn entführen rund 4.000 Exponaten in den Alltag unserer Vorfahren und bringen nahe, wie Familienleben, Handwerk und Landwirtschaft dazumal funktionierte. Des Weiteren findet sich ein historischer Brunnen, verschiedene mit Muskelkraft betriebene Maschinen zum Ausprobieren, ein Bauerngarten mit Kräuterspirale, ein Naturlehrpfad mit großem Bestand an alten Obstbaumsorten, Teichbiotope, ein Duft- und Färbergarten, Aussichtsturm und Labyrinth. Mit einem Haustierzoo, Streichelgehege und einem Spielplatz ist auch für die ganz Kleinen etwas dabei.

Prienfeldhof
23738 Lensahn

Zoo Arche Noah in Grömitz
Im ca. 10 ha großen Tierpark werden die meisten Tiere in Freigehegen gehalten. Zahlreiche Infotafeln geben Auskunft über Herkunft und Lebensweise. Neben Seehunden, Hochlandrindern, Kängurus, Trampeltieren und Makaken finden sich auch Waschbären, Ponys und Murmeltiere. Die kleinen Besucher haben im Streichelzoo und bei einer fahrt mit der Bimmelbahn ihren Spaß. Eine Besonderheit stellt der Bestand an Großkatzen dar: Luchs, Puma, Tiger und Löwe. Einzigartig in Deutschland sind die Liger, eine Kreuzung aus Löwe und Tiger.

direkt an der B 501
23743 Grömitz

Vogelpark Niendorf
Der Vogelpark Niendorf liegt als Kleinod direkt an der Ostsee. Schilfflächen und Teiche bestimmen die 70.000 m² der Parkanlage, in der rund zwei km Spazierwege zum Flanieren und stillen Betrachten einladen. Der Vogelpark beherbergt ca. 1.300 Tiere in 350 Arten. Neben heimischen Vögeln wie Fasanen und andere Hühnervögeln, Reihern und Störchen finden sich mit Papageien, Pelikanen und anderen Sumpf- und Wasservögeln auch Exoten. Besonders beeindruckend ist die weltweit größte Sammlung von Eulen verschiedenster Art und Herkunft. Neben zahlreichen Sitzgelegenheiten lädt ein Pavillon mit Bewirtung zum Verweilen ein.

An der Ahlbeek
23669 Timmendorfer Strand

Hansa-Park Sierksdorf
Der Familienpark, direkt an der Ostseeküste gelegen, ist ein Garant für einen spannenden und erlebnisreichen Tag. Zahlreiche Fahrgeschäfte für Jung und Alt wechseln ab mit Showeinlagen wie Varieté, Wasserzirkus und Lasershow. Die weitläufigen Parkanlagen laden zwischendurch zum Entspannen und Erholen ein.

Columbuspark Weißenhäuser Strand
Eine faszinierende Wasser- und Inselwelt wartet auf die kleinen und großen Besucher. Die Inseln sind per Hängebrücke oder Floßfähren erreichbar. Pfahl- und Fischerdorf, Leuchtturm und Fischkutter laden zu Entdeckungen ein. Eine Tour im geliehenen Ruder- oder Tretboot ist ebenso möglich wie dem Treiben der Wasservögel zuzuschauen.

Glasbläserei in Bad Malente - Gremsmühlen
Die Glasbläserei kann auf eine über vierzig jährige Tradition verweisen. Die Besucher können den Handwerkern beim Erstellen der Werkstücke über die Schulter schauen. Aus dem flüssigen Glas werden Gebrauchsgegenstände wie Vasen oder Schalen und auch Schmuckstücke für die Vitrine gezogen.

Foto: Jörg Noack/pixelio.de

Salzspeicher in Lübeck

Sehenswürdigkeiten in Lübeck

Die Hansestadt Lübeck hat mit Ihrer bewegten Geschichte viel Sehenswertes zu bieten. Für einen Ausflug sollte ein ganzer Tag eingeplant werden, um die reizvolle Altstadt mit ihren rund 1.800 historischen Bauten, das Holstentor, die zahlreichen Museen und Kirchen sowie die Promenaden an Trave und Wakenitz zu erkunden. Seit 1987 ist die Lübecker Altstadt UNESCO-Weltkulturerbe.
Die Passat im Ostseeheilbad Travemünde

Sehenswürdigkeiten in Travemünde

Das Ostseeheilbad Travemünde gilt als „schönste Tochter“ der Hansestadt Lübeck und hat für den Besucher neben Promenade, Einkaufsmeile und Strand viel Sehenswertes zu bieten: den alten Leuchtturm, die Viermastbark "Passat" und die Travemünder Woche.
Kieler Bootshafensommer

Sehenswürdigkeiten in Kiel

Kieler Förde, Kieler Woche, Nord-Ostseekanal – das sind Schlagwörter, die sich mit der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt verbinden. Gerade die Verbindung von maritimem und städtischem Flair macht die Stadt an der Ostsee als Ausflugsziel so beliebt.
Schloss Eutin

Schloss Eutin

Das Eutiner Schloss dient heute als Museum. Die Ausstellung zeigt das Leben am Fürstenhof in den letzten Jahrhunderten. Sehr beeindruckend sind die Schiffsmodelle, ein Zarengeschenk an das Herzoghaus.
Kloster Cismar

Kloster Cismar & Haus der Natur

Der Grundstein für die Klosteranlage in Cismar wurde im 13. Jh. gelegt. Nach Lübeck ist das ehemalige Benediktinerkloster die zweitgrößte Anlage in Schleswig-Holstein und gilt als Denkmal der norddeutschen Backsteingotik. Heute ist ein Großteil der Anlage Außenstandort des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums.
Oldenburger Wall

Oldenburger Wall

In der holsteinischen Stadt Oldenburg erstreckt sich eine bis zu 18 Meter hohe Wallanlage durch die Stadt. Das Bodendenkmal wurde im 7. Jh. n. Chr. von den Slawen unter dem Namen „Starigard“ angelegt und diente ihnen mehrere Jahrhunderte als Siedlungsstätte und Fürstensitz.
Freilichtmuseum Molfsee

Freilichtmuseum Molfsee

Seit 1965 entstand unmittelbar südwestlich von Kiel das heute größte Freilichtmuseum Norddeutschlands in Molfsee. Über 70 wiederaufgebaute historische Gebäude aus den verschiedenen schleswig-holsteinischen Landschaften, Höfe, Wasser- und Windmühlen, eine alte Dorfschule sowie zahlreiche traditionell gestaltete Tiergehege geben auf 60 Hektar Fläche einen interessanten Einblick in die Regionalgeschichte.
Karl-May-Spiele in Bad Segeberg

Karl-May-Spiele in Bad Segeberg

Alle Indianer- und Cowboy-Fans kommen bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg voll auf ihre Kosten. Und auch für die übrigen lohnt sich das Schauspiel. Stolze Häuptlinge, listige Banditen, explodierende Saloons und Herzschmerz: für jeden ist etwas dabei und wird von hervorragenden Mimen stilecht in Szene gesetzt.
Korallenfische

Meereszentrum Fehmarn

Die Bewohner des Meereszentrums Fehmarn wie Schwarzspitzenriffhaie, Ammenhaie, Sandtigerhaie und Riesenzackenbarsche sind sehr lebendig. Das Highlight ist ein Gang durch den Rifftunnel: 4000.000 Liter Wasser über dem Kopf und von den Räubern des Meeres nur durch eine – wenn auch sehr dicke – Glasscheibe getrennt.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Naturfotowettbewerb im Zoo Rostock
Der größte Zoo des Landes und einer der ältesten an der Ostsee besticht nicht nur durch seine malerische landschaftliche Gestaltung, durch Attraktionen wie Darwineum und Polarium, sondern auch durch ein reichhaltiges Veranstaltungsangebot. Dazu gehört seit 1999 ein Naturfotowettbewerb.
Ausstellung zur Fischerei in Sassnitz
Die Hafenstadt Sassnitz an Rügens Ostküste ist ein traditioneller Ort der Fischerei. Seine größte Dimension erreichte dieses Gewerbe zwischen 1945 und 1990, als das Fischkombinat Sassnitz nicht nur große Schiffe auf die Weltmeere schickte, sondern den Fang auch verarbeitete. Seitdem hat sich die Gesamtlage der Fischerei an der Ostsee drastisch verändert.
Kopenhagen entdecken
Vielleicht ist diese Losung überflüssig, denn viele deutsche Urlauber glauben die Hauptstadt des nördlichen Nachbars Dänemark zu kennen, waren zumindest schon einmal dort. Die Ostseemetropole wartet jedoch regelmäßig mit Überraschungen auf, die oft nur auf den zweiten Blick erkennbar sind. Zum Beispiel die große Bedeutung von gehobener Gastronomie – und die vielen Möglichkeiten für Radfahrer.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)