Sehenswürdigkeiten in Travemünde

Ostseeheilbad Travemünde (Foto: Torsten Krüger/luebeck-tourismus.de) Ostseeheilbad Travemünde (Foto: Torsten Krüger/luebeck-tourismus.de)

Das Ostseeheilbad Travemünde gilt als „schönste Tochter“ der Hansestadt Lübeck und hat für den Besucher neben Promenade, Einkaufsmeile und Strand viel Sehenswertes zu bieten.

Der Alte Leuchtturm Travemünde
Das Wahrzeichen Travemündes, der 31 Meter hohe Leuchtturm, wurde 1539 errichtet und löste einen Vorgängerbau aus dem 14. Jahrhundert ab. Er ist somit das älteste Küstenleuchtfeuer an den deutschen Küsten. Bis 1972 war er in Betrieb. Bereits 1922 erfolgte die Eintragung als technisches Kulturdenkmal. Die Stadt Lübeck ließ das Gebäude 2003 von Grund auf sanieren. Ein Jahr später öffnete das Museum seine Pforten. Die Ausstellung über die Geschichte der Lichtfeuertechnik erstreckt sich über acht Etagen. Neben verschiedenen Seelaternen und ehemaligen Lichtanlagen anderer Leuchttürme gibt es auch Modelle von Feuerschiffen zu sehen. Von der Galerie aus erstreckt sich der Blick über den Skandinavienkai, die Lübecker Bucht bis hin zum Mecklenburg-Vorpommerschen Küstenstreifen.

Am Leuchtenfeld 1
23570 Travemünde
Telefon (0 45 02) 84 75 525
Ermäßigungen mit Ostsee-Card und Happy Day Card Lübeck


Viermastbark „Passat“
Der Viermaster „Passat“ hat seinen Liegeplatz seit 1960 auf dem Priwall gegenüber der Travemünder Altstadt. 1978 wurde der 115 Meter lange Segler unter Denkmalschutz gestellt, um ihn als Beispiel deutscher Seefahrtsgeschichte zu erhalten. Die vier 56 Meter hohen Masten waren mit 4.600 m² Segelfläche bestückt. Damit erreichte die Bark eine Geschwindigkeit von 18 Knoten. Mit der „Pamir“ (1957 gesunken), der „Padua“ (heute als „Kruzenshtern“ unterwegs) und der „Peking“ (heute New York) gehört sie zu den legendären „Flying-P-Linern“.
Heute dient sie als Jugendbegegnungsstätte und kann für Feierlichkeiten gemietet werden.

Besichtigungen
Am Priwall 16a
23570 Lübeck-Travemünde
Telefon (0 45 02) 52 87
April bis Oktober


Übernachtung
Lübeck und Travemünde Tourist-Service GmbH
Holstentorplatz 1
23552 Lübeck
Hotline: (0 18 05) 88 22 33 (EUR 0,14/Min.)

Trauungen
Die „Passat“ ist ein Außenstandort des Standesamtes Lübeck:
Ratzeburger Allee 16
23564 Lübeck,
Telefon ( 04 51) 122-3411 bzw. -3412



Travemünder Woche und Sail Travemünde
Jahrlich finden zwei Groß-Segel-Ereignisse im Ostseeheilbad statt. Die Travemünder Woche geht in diesem Jahr in die 118. Runde (20. bis 29. Juli 2007). Die rund 3.000 Segler tragen während des Events zahlreiche Welt-, Europa- und Deutsche Meisterschaften aus und machen die Travemünder Woche damit zur weltweit zweitgrößten Segelsportveranstaltung. Ein umfassendes Rahmenprogramm sorgt auch bei den etwa 1 Mio. zusehenden Landratten für Spaß.
Travemünde ist neben den Häfen von Halmstad (Schweden), Klaipeda (Litauen), Gdansk (Polen), Karlskrona (Schweden), Rostock und Helsingör (Dänemark) Zielhafen im Verbund der „Baltic Sail“. Zum Abschluss ihrer vierwöchigen Fahrt nehmen die teilnehmenden Windjammer und Oldtimer-Segelschiffe zur Sail Travemünde (23. bis 26.08.2007) Kurz auf das Ostseeheilbad. Interessierte können sich bei einem Törn auf einem Großsegler den Wind um die Nase wehen lassen.
Weitere Informationen unter www.travemuenderwoche.de und www.sail-travemuende.de

Foto: Torsten Krüger/luebeck-tourismus.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.
Auf der Spur der Greifenherzöge in Pommern
Die Greifen sind das letzte, 1637 ausgestorbene Herrschergeschlecht im Herzogturm Pommern, ehe dieses später an Preußen fiel. Zahlreiche Burgen und Schlösser in mehreren Ländern zeugen von einstiger Macht.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)