Entschleunigen in der Schlei-Region

Entschleunigen an der Schlei
Entschleunigen an der Schlei
(5) Bewertungen: 1

Die Schlei ist kein „richtiger“ Fjord, aber der Name klingt nordisch und der schmale Wasserlauf ist in jedem Fall beeindruckend und in Deutschland einzigartig. Er verbindet die Stadt Schleswig an seinem westlichen Ende mit der Ostsee nahe der Stadt Kappeln. Hügelige Umgebung, verträumte Ortschaften, darunter Deutschlands wohl kleinste Stadt, und immer wieder der Blick von den begleitenden Straßen und Wegen auf das gewundene, buchtenreiche Ufer – hier ist der richtige Ort für die Kampagne, die jetzt von der zuständigen Tourismusorganisation angestoßen wurde.

Entschleunigen und die Langsamkeit erleben

Wohlfühlen, eine Auszeit vom Alltag nehmen: Das gelingt am besten im Urlaub. Raus aus der Stadt, rein in die ländliche Idylle. In der Region am Ostseefjord Schlei, gelegen zwischen Kiel im Süden und Flensburg im Norden, kann man den Alltag hinter sich lassen und in Ruhe die Urlaubszeit genießen. Die regionale Tourismusorganisation Ostseefjord Schlei GmbH spricht mit ihrer neuen Kampagne LANGSAMZEIT gezielt Urlauber an, die Ruhe und Erholung suchen. LANGSAMZEIT ist ein einfaches Wortspiel, hinter dem sich viel verbirgt, weil es die wunderbare Urlaubsregion im Kern beschreibt. Hier gibt es kein All inclusive und keine Rund-um-die-Uhr-Animation. Die Angebote sind klein und fein, nicht für die Masse, sondern für Individualisten und stehen im Mittelpunkt einer neuen Entschleunigungsbroschüre, die die Ostseefjord Schlei GmbH jetzt herausgebracht hat.
Auf 20 Seiten taucht man ein in die einzigartige Landschaft der Schlei-Region, die geprägt ist von naturnahen Wanderwegen und Radwegen, die Lust auf Bewegung
und Naturerlebnis machen. Die Angebote, die die Tourismusorganisation gemeinsam mit Partnern aus der Region in der neuen Broschüre zusammengestellt hat, sind vielfältig, abwechslungsreich und vor allem eins: stets gepaart mit dem einzigartigen Gefühl, dass die Uhren hier tatsächlich langsamer ticken.
Ständige Erreichbarkeit und die Notwendigkeit, mehrere Dinge gleichzeitig erledigen zu müssen, gehören für viele Menschen zur Lebensrealität. Deshalb ist es wichtig, zwischendurch dem Alltag zu entfliehen und bei einem (Kurz-)Urlaub wieder Energie zu tanken und etwas für seine Gesundheit zu tun.

Die neue Broschüre ist dafür der ideale Begleiter, denn er zeigt auf, dass die Arten der Entspannung hier nahezu unbegrenzt sind: sei es bei einem Segeltörn auf Schlei
und Ostsee, bei einem Strandspaziergang oder beim Yoga oder Reiten am Strand. Bei einer hochkarätigen Ausstellungen im Schloss Gottorf oder im Wikingermuseum
Haithabu
, bei einem Besuch der zauberhaft angelegten Gärten der Region oder eine der Kirchen. Hier ist alles möglich - oder auch nichts. Denn hier kann man auch
einfach gar nichts tun, genießen und entspannen. Ein besonderes Programm bietet Damp. Hier findet man Angebote, bei denen man sich voll und ganz auf seine
Gesundheit konzentrieren kann. Neben Bewegungs- und Ernährungsprogrammen, geht es um das Finden der inneren Balance.
Ein besonderes Element der Broschüre, sind die Orte der LANGSAMZEIT, die es auch auf einer digitalen Karte auf www.langsamzeit.de gibt. Diese Orte der LANGSAMZEIT zeigen, wo Urlauber, Einheimische und die Mitarbeiter der Ostseefjord Schlei GmbH ihren Ruhepol finden.
Die Entschleunigungsbroschüre mit allen Information, Angeboten und Tipps, können Sie telefonisch unter 04621-850056 oder online über www.ostseefjordschlei.de bestellen.

Sie können in Schleswig und in Kappeln Hotel direkt buchen.

ostseefjordschlei.de / nordlicht verlag

Foto: © Ostseefjord Schlei/Henrik Matzen

Datum: 29.09.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.
Schatzhüter für die Küste zwischen Rostock und Rügen gesucht
Das Projekt Schatz an der Küste engagiert sich seit 2014 für den Erhalt der Artenvielfalt im „Hotspot 29 der Biologischen Vielfalt“ zwischen Rostock und Rügen. Nun suchen die Projektpartner, koordiniert von der OSTSEESTIFTUNG, gemeinsam mit der Bevölkerung nach Menschen, die sich ebenfalls für dieses Ziel einsetzen. Ab sofort bis Mitte April können Vorschläge für potenzielle „Schatzhüterinnen“ und „Schatzhüter“ direkt bei der OSTSEESTIFTUNG oder via der unten angegebenen Social Media-Plattformen eingereicht werden. Ende April werden die Sieger gekürt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)