Kappeln

Kappeln Kappeln

Die Stadt Kappeln in der Region Schleswig, kurz vor der Mündung der Schlei in die Ostsee, ist ein kleines Zentrum für den Ostseeurlaub östlich der Stadt Schleswig. Die Schlei ist eine etwa 40 Kilometer lange Schmelzwasserrinne und entstand nach der letzten Eiszeit. Die Klappbrücke über die Schlei, das Schlei-Museum sowie der Museumshafen mit 20 alten und nach alten Plänen neu gebauten Schiffen an einer rustikalen Steganlage bestimmen das maritime Flair der Kleinstadt. Einzigartig an der gesamten Ostsee ist der noch erhaltene Heringszaun, ein reusenartiger Flechtzaun, in dem sich die Heringe „fangfertig“ verirren. Jährlich um Himmelfahrt wird Kappeln deshalb zum Schauplatz der Heringstage.
Die Badestrände in Weidefeld und Kronsgaard gelten durch ihre geringe Wassertiefe als besonders familienfreundlich.
Zwischen 1986 und 2012 war die Stadt Kappeln unter dem Namen Deekelsen mit ihrer idyllischen Umgebung Drehort der ZDF-Serie „Der Landarzt“. Die Praxisräume des Fernsehdoktors stehen in Lindau direkt an der Schlei.
Auf den ehemaligen Liegenschaften der Bundesmarine im Ortsteil Olpenitz ist ein großes Tourismusprojekt im Entstehen, der Ferienpark „Ostseeresort Olpenitz“. Bis 2018 wurden davon bereits 30 schwimmende Häuser und einige Ferienhäuser errichtet
Freizeitkapitäne haben bereits jetzt mehrere Anlaufmöglichkeiten mit den Yachthäfen in der Stadt selbst, sowie in den nahe gelegenen Orten Arnis und Kopperby. Arnis gilt mit seinen knapp 400 Einwohnern als die kleinste Stadt Deutschlands.

Sehenswürdigkeiten in Schleswig.

Foto: © Schlei Ostsee GmbH

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Fotomuseum öffnet in Skåne
Es ist eine einzigartige Lage: Die Halbinsel Skanör-Falsterbo bildet die südwestlichste Ecke Schwedens, grenzt den Öresund von der Südküste Schwedens ab und ermöglicht den Blick auf beide Teile der Ostsee. Sie bietet mit langen Sandstränden eine der beliebtesten Badestellen der schwedischen Ostsee und zieht Gäste aus ganz Schweden an.
Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)