Schleswig

Brücke über die Schlei Brücke über die Schlei

Geschichtliches
Das historische Herzogtum Schleswig nimmt seit jeher eine Mittlerrolle zwischen Dänemark und Deutschland ein. Der heute deutsche Teil Schleswigs ist das eigentliche Südschleswig, während Nordschleswig zu Dänemark gehört. Beiderseits der Grenze ist die Bevölkerung zum Teil zweisprachig, die jeweiligen Minderheiten genießen in beiden Ländern Sonderrechte. Zahlreiche Orte haben deutsche und dänische Namen. Gemeinsam mit dem sich südlich anschließenden Herzogtum Holstein bildete Schleswig jahrhundertelang einen Konfliktherd in den Beziehungen zwischen Dänemark und Deutschland. Adelsgeschlechter aus Schleswig und Holstein spielten für die Herrscherdynastien nicht nur Dänemarks und Deutschlands, sondern auch anderer europäischer Staaten wie z.B. Russland, eine wichtige Rolle. Dazu gehörten die Adelshäuser Glücksburg-Sonderburg oder Holstein-Gottorp. Die Schlösser Glücksburg und Gottorf (Deutschland) sowie Gravenstein (Gråsten, Dänemark) beiderseits der Grenze sind noch heute Zeugen dieser Vergangenheit. Von der Mittlerrolle Schleswigs am Schnittpunkt von Mittel- und Nordeuropa und dem Stand damaliger europäischer Hochkultur zeugen noch heute die Reste der ehemaligen Wikingersiedlung Haithabu im Umfeld der Stadt Schleswig, sie war lange Hauptort der Region Schleswig, die größte Stadt ist heute jedoch Flensburg.

Landschaft
Der ostseenahe Teil Schleswigs (d.h. Südschleswigs) erstreckt sich von der Flensburger Förde im Norden bis zur Eider und dem Nord-Ostsee-Kanal im Süden. Flensburger Förde, Schlei, Eckernförder Bucht und Kieler Förde sind mit ihren Naturschönheiten und Wassersportangeboten die touristischen Markenzeichen dieses Teils der Ostseeküste. Die Flensburger Förde bildet gleichzeitig die Grenze zwischen Dänemark und Deutschland, die aber in der Praxis kaum noch eine Rolle spielt. Das Nordufer ist dänisch, das Südufer deutsch. Die Flensburger Förde ist faktisch bereits Teil der so genannten „Dänischen Südsee“, eines einzigartigen Reviers aus Festland und Inseln und ein Paradies für den Wassersport.
Die genannten Wasserläufe grenzen gleichzeitig die halbinselähnlichen Landschaften Angeln, Schwansen und Dänischer Wohld voneinander ab. Die Außenküste von Schleswig ist abgesehen von diesen Einschnitten wenig gegliedert. Dort befindet sich mit dem Ostseebad Damp eines der wichtigsten und konzeptionell innovativsten Ostseebäder, wo erstmals in Deutschland ein Vorläufer des heute so genannten „Gesundheitsurlaubs“ entwickelt wurde.

Urlaub
Der gesamte Bereich der Ostseeküste zwischen Flensburger Förde und Kieler Förde gehört zu den traditionsreichsten und beliebtesten Urlaubsgebieten an der gesamten Ostsee. Alle denkbaren Arten von Unterkünften sind hier vertreten: vom Urlaub auf dem Bauernhof über Campingplätze, Jugendherbergen, Pensionen, kleine Hotels, Ferienhäuser bis hin zu hochklassigen Luxushotels. Allen Arten von Urlaub wird damit eine Heimstatt gegeben. Dazu gehören Wassersport jeder Couleur, Aktivurlaub mit Rad und zu Fuß, Golf, Reiten, Angeln, Kanufahrten auf Binnengewässern und nicht zuletzt natürlich der Badeurlaub ganz in Familie am Ostseestrand.

Foto: © Erich Westendarp / pixelio.de

Ostseebad Eckernförde (Foto: Eckernförde Touristik GmbH)

Eckernförde

Eckernförde historisch Eckernförde ist ein Küstenort mit langer Tradition. In der über 700-jährigen Geschichte...
Yachthafen von Damp

Damp

Tourismusort an der Ostsee Unter dem Namen Damp ist vor allem eine große Ferienanlage bekannt. Doch ehe es zu deren Bau kam, gab es...
Kappeln (Foto: Schlei Ostsee GmbH)

Kappeln

Stadt an der Schlei Die Stadt Kappeln in der Region Schleswig ist ein kleines Zentrum für den Ostseeurlaub östlich der Stadt...
Schleswiger Holm (Foto: Schlei Ostsee GmbH)

Stadt Schleswig

Stadt mit Tradition Die Stadt Schleswig geht auf die alte Wikingersiedlung Haithabu zurück Sie wurde 804 das erste Mal erwähnt...
Die Schlei bei Maasholm

Gelting bis Maasholm

Die Küste der Halbinsel Angeln zwischen Flensburger Förde und Schlei wird durch die kleinen Badeorte Gelting, Kronsgaard,...
Flensburger Förde

Glücksburg

Ebenso wie Flensburg war das Ostseeheilbad Glücksburg, das an der Stelle eines ehemaligen Zisterzienserklosters entstand, bis 1864 unter...
Blick auf Flensburg

Flensburg

Flensburg hat als drittgrößte Stadt Schleswig-Holsteins etwa 85.000 Einwohner. Es ist wie kaum eine andere deutsche Stadt...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)