Eckernförde

Ostseebad Eckernförde (Foto: Eckernförde Touristik GmbH) Ostseebad Eckernförde (Foto: Eckernförde Touristik GmbH)

Eckernförde historisch
Eckernförde ist ein Küstenort mit langer Tradition. In der über 700-jährigen Geschichte der Stadt Eckernförde begann bereits früh, in den 1830er Jahren, die Epoche als Badeort. Das am Westende der Eckernförder Bucht gelegene Ostseebad Eckernförde hat eine über 700-jährige Stadtgeschichte hinter sich und ist seit den 1830er Jahren nicht nur Badeort, sondern anerkanntes Ostseebad. Mit Beginn der Zugehörigkeit zu Preußen 1864 verlor die Stadt Eckernförde ihre Bedeutung immer mehr zugunsten der benachbarten Landeshauptstadt Kiel.

Badeort Eckernförde
Eckernförde mit seiner Lage am Westende der Eckernförder Bucht der Ostsee ist auch heute als Urlaubsort an der Ostsee prädestiniert. Die Altstadt ist vom Wasser umgeben – im Osten die Eckernförder Bucht und im Westen das Windebyer Noor, ein Binnensee.
Bis zur Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals 1895 hatte der Hafen eine große Bedeutung vor allem für Rendsburger Kaufleute. Heute verlagert sich die Bedeutung immer mehr von einem Fischereihafen hin zu einem Freizeithafen. Dieser Orientierung folgte auch die bis Frühjahr 2007 abgeschlossene umfangreiche Modernisierung. 15 Traditionsschiffe liegen derzeit im Eckernförder Museumshafen, von denen einige zum Mitsegeln einladen. Im Stadthafen, im Yachthafen und im Hafen des Segelclubs Eckernförde können Gastlieger auch größerer Abmessungen einen Platz finden. Eine attraktive Innenstadt lädt zum Bummeln im Ostseebad Eckernförde ein. Die ausgedehnte Fußgängerzone ist Ziel für einen entspannten Einkaufsbummel auch während des Urlaubs an der umliegenden Ostseeküste. Die Altstadt selbst verfügt über eine Vielzahl von historischen Gebäuden, oft versteckt in den kleinen Seitengassen. Anziehungspunkte für den Ausflugstourismus gibt es in Eckernförde mehrere. Dazu gehören beispielsweise das Meerwasserwellenbad direkt am Ostseestrand und das Ostsee Info-Center mit Meeresaquarien und vielen Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder. In Eckernförde sind in Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, auf Campingplätzen und Privatquartieren genügend Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden.

Kaffee und Likör in Eckernförde
Zwei Getränke erlauben den Gästen des Ostseebades Eckernförde Einblick in ihre Geschichte und Herstellung. Die Kaffeerösterei bietet zweimal wöchentlich Schaurösten an, während die Destillerie Altenhof sich mit „geistigen“ Getränken beschäftigt.

Eckernförde maritim
Der Hafen und sein Umfeld bieten viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Naheligend im doppelten Sinne sind verschiedene Segel- und Surfschulen, in denen der Ostseeurlauber aus der Umgebung neue Fähigkeiten erlernen kann. Diese werden dann im Anschluss mit Hilfe der zahlreichen Bootsvermietungen an den Wasserläufen in und um Eckernförde getestet. Auch Passagierschiffe nutzen den Hafen von Eckernförde als Ausgangspunkt. Fischmarkt, Altstadtfest, Piratentage und Sprottenfest sind nur einige der jährlichen Veranstaltungen, die das maritime Flair bestimmen.

Eckernförde aktiv
Das Ostseebad Eckernförde ist aber auch Ausgangspunkt für vielfältigen Aktivurlaub in die naturschöne Umgebung. Radwanderer und Skater, Läufer und Nordic Walker freuen sich über ein umfangreiches Streckennetz. Das kann sogar bis in den Naturpark Hüttener Berge führen, welcher sich nur wenige Kilometer westlich von Eckernförde erstreckt.

Sie können in Eckernförde Ferienhaus direkt buchen.

Sehenswürdigkeiten in Schleswig.

Foto: Eckernförde Touristik GmbH

 

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)