Fehmarnquerung schafft neue Kooperationen

Hafen von Rødbyhavn auf Lolland
Hafen von Rødbyhavn auf Lolland
(5) Bewertungen: 2

Die geplante feste Querung des Fehmarnsunds zwischen der dänischen Insel Lolland und der deutschen Ostseeinsel Fehmarn nimmt immer konkretere Formen an. Auch für die Touristen wird der Tunnel eine wesentliche Erleichterung darstellen. Die Initiatoren haben nun ein Netz von Kooperationen gesponnen, das weit über die genannten Anfangs- und Endpunkte des Tunnels hinausgeht. Unter dem Namen STRING wird die gesamte Region zwischen Hamburg und der südschwedischen Region Skåne zusammengefasst und eine grenzüberschreitende Regionalentwicklung in Angriff genommen.

Grenzüberschreitende europäische Region

Es wird eine Region sein, die auf der Grundlage von Investitionen in moderne und umweltverträgliche Infrastruktur in Milliardenhöhe weitere Investitionen in der Greentech-, Healthtech-, Cleantech- und Touristikbranche anziehen kann. Die STRING-Region verfügt schon heute über starke Kompetenzen auf diesen Gebieten. Darüber hinaus werden diese Branchen hochqualifizierte Arbeitskräfte anziehen und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet Innovation und Forschung in der Region fördern. Die feste Fehmarnquerung und der daran gebundene Ausbau der Eisenbahn- und Straßeninfrastruktur zwischen Hamburg, Kopenhagen und der Öresundregion ist eine wesentliche Voraussetzung zur Schaffung eines nachhaltigen Wachstums, von Integration und von neuen Arbeitsplätzen. Die Einbindung des Kopenhagener Flughafens in die neue Infrastruktur ist entscheidend für dessen Wettbewerbsfähigkeit als größter HUB-Airport der Region.

Erhöhtes Tempo bei Hinterlandanbindung in Deutschland

Die Gesetzesvorlage zum Bau des Fehmarntunnels wird im Februar 2015 im dänischen Parlament Folketing eingebracht - und es herrscht kein Zweifel daran, dass das Gesetz mit überwältigender Mehrheit angenommen wird. Die Dänen hoffen nun, dass das in Vorbereitung befindliche Planfeststellungsverfahren für die Bahntrassenführung zwischen Lübeck und Puttgarden positiv beeinflusst wird. STRING wünscht sich eine Fehmarnquerung mit voll integrierter und modernisierter Infrastruktur auf beiden Seiten des Fehmarnbeltes mit Inbetriebnahme 2020/21.

FAKTEN

STRING ist eine grenzüberschreitende politische Partnerschaft zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein in Deutschland, der Hauptstadtregion Dänemark, der Region Sjælland und der Stadt Kopenhagen in Dänemark, sowie der Region Skåne in Schweden.

STRING / nordlicht verlag

Foto: © visitdenmark.de

Datum: 24.11.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)