10. Usedomer Wellnesstage vom 1. bis 30. November

10. Usedomer Wellnesstage vom 1. bis 30. November
10. Usedomer Wellnesstage vom 1. bis 30. November
(5) Bewertungen: 1

Die Sonneninsel Usedom lockt nicht nur im Sommer Millionen von Urlaubern und Tagesgästen. Die abwechslungsreiche Natur in Verbindung mit einer anspruchsvollen touristischen Infrastruktur macht die Insel Usedom auch in der kälteren Jahreszeit immer mehr zum Anziehungspunkt von Urlaubern. Bereits ihre zehnte Auflage erleben die Usedomer Wellnesstage im November. Sie sind eine probate Alternative zu der Stimmungslage, die oft als Winterblues bezeichnet wird.

Windkosmetik und andere Vorteile

Alleine der Aufenthalt am windigen Ostseestrand übt eine gesunderhaltende Wirkung aus. Völlig kostenlos kommt der Spaziergänger in den Genuss des so genannten Brandungsaerosols, also einer Mischung aus winzigen salzhaltigen Wassertropfen und der sauberen, durch keinerlei Industrieabgase verunreinigten Luft. Dazu gesellt sich an vielen Stellen das Mikroklima des Küstenwaldes. Wer sich nicht auf diese passiven Wirkungen beschränken will, nutzt aktiv die zahlreichen Angebote der Inseltouristiker zwischen Karlshagen, Zinnowitz und Ahlbeck.
Die Ruhe der Insel in der kälteren Jahreszeit wird dadurch - verbunden mit den erstklassigen Wellnesshotels als Rückzugsort - zum Auftanken genutzt.
Während der Usedomer Wellnesstage warten neben ausgewählten Arrangements zum Erholen und Wohlfühlen in den Wellnesshotels der Insel zwei ganz besondere Höhepunkte.

Wassertreten für den Weltrekord

Samstag, der 1. November, ist Auftakt und gleichzeitig am Heringsdorfer Strand der erneute Versuch, den Weltrekord im Wassertreten zu verbessern. Um 11 Uhr können sich die Wassertreter anmelden. Für den Weltrekordversuch werden wieder leuchtend gelbe T-Shirts zu 1 € am Strand ausgegeben. Damit die Besucher und Wassertreter schon ein bisschen aufgewärmt sind, sorgt die Band „Ohrwurm“ ab 10.30 Uhr für Stimmung. Heiße Rhythmen auf afrikanischen Trommeln machen eine halbe Stunde vor dem Startschuss, ab 11.30 Uhr, munter. Um 12 Uhr geht’s dann gemeinsam für zwei Minuten ins Wasser. Und wer sich nach dem Wassertreten aufwärmen möchte, für den steht eine warme Strandsauna bereit. Gegen 12.15 Uhr öffnet das Zelt mit kleinen Wellnessanwendungen.

Nordic Walking Tag am Meer

Samstag, der 15. November ist der Tag der Nordic Walker. Um 10 Uhr starten sowohl in Zinnowitz als auch in Ahlbeck die Freunde des gesunden Sports für Jedermann. Der Zielort ist der Strand von Kölpinsee, etwa in der Mitte der Insel. Kölpinsee, ein individueller Streckeneinstieg ist überall möglich. Am Ziel wartet nach einer Lockerung unter fachgerechter Anleitung ein Imbiss, der die verloren gegangenen Kräfte wiederherstellt. In der geringen Teilnehmergebühr ist eine Rückfahrt mit der Usedomer Bäderbahn enthalten.

Sie können auf Usedom Hotels oder Ferienwohnungen direkt buchen.

utg / nordlichtverlag

Foto: © www.usedom.de

Datum: 20.10.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)