Einzigartiges Jubiläum in Dänemark

Das königliche Gardehusarenregiment
Das königliche Gardehusarenregiment
(5) Bewertungen: 1

Das kleine Königreich am westlichen Ausgang der Ostsee besteht nicht nur aus zahlreichen großen und kleinen Inseln wie Seeland, Fünen, Lolland oder Falster, auch die Halbinsel Jütland gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen an der Ostseeküste. Unbestritten steht jedoch die Hauptstadt Kopenhagen an erster Stelle der Beliebtheitsskala bei den ausländischen Gästen Dänemarks. Nicht zuletzt sind es auch die Traditionen der beim Volk ebenfalls beliebten Monarchie, die die Anziehungskraft der dänischen Metropole ausmachen.

400 Jahre Königliches Garderegiment

Das königliche Gardehusarenregiment, Teil der berittenen Garde des dänischen Königshauses, feiert am 17. November seinen 400. Geburtstag. Die Feierlichkeiten am offiziellen Gründungstag der berittenen Schwadron von Dänemarks Monarchin Margrethe II. sind der festliche Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2014. Sie werden unter anderem mit einer imposanten Reiterparade in Slagelse nahe Kopenhagen begangen, an der auch die Königsfamilie teilnehmen wird.
Die dänisch "Gardehusarregiment" genannte Einheit geht auf König Christian IV. zurück, der am 17. November 1614 eine nationale Truppe aus rund 4.000 Fußsoldaten zusammenrief. Heute zählt die in der Antvorskov Kaserne im Westen Seelands stationierte Garde mit ihren blauen Uniformen und dem reichen Zaumzeug seiner Pferde zu den beliebtesten Einheiten im Land. Berittene Eskorten und andere Kommandos des Gardehusarenregiments gehören bei offiziellen Staatsanlässen zum gern gesehenen Bild.
Ein weiteres Highlight im zu Ende gehenden Jubiläumsjahr ist der jährliche Weihnachtsritt, der „Juleridt“, der Gardehusaren am 10. Dezember durch Slagelse. Besucher können das Gardehusarenregiment darüber hinaus an jedem Mittwoch erleben, wenn sie ab 12.30 Uhr durch die Straßen der historischen Stadt zieht. Kaserne und Ställe der dänischen Gardehusaren sind nur im Rahmen eines Rundgangs und auf Voranmeldung zu besichtigen.
Die schmucken blauen Uniformen und das glänzende Zaumzeug der Pferde sind eine Freude für das Auge, und die Musik zieht sofort die Aufmerksamkeit im Trubel der Stadt auf sich. Die Kavallerieschwadron beim Gardehusarenregiment ist eine ganz besondere Einheit, deren primäre Aufgabe es ist, dem Regenten berittene Eskorten und Kommandos zur Verfügung zu stellen und die Gardehusaren für verschiedene Funktionen in den Mobilisierungsstreitkräften wie Gewehrschützen, Sanitäter u. a. m. auszubilden. Geschichte, Traditionen und Uniformen der Kavallerieschwadron lassen sich in direkter Linie auf das Husarenregiment zurückführen, das König Frederik V. am 10. Februar 1762 aufstellte, um für einen bevorstehenden Krieg gegen Russland eine leichte, bewegliche Reiterei gegen die Kosaken zu haben.

Sie können in Slagelse Hotel und Ferienhaus direkt buchen.

visitdenmark / nordlicht verlag

Foto: © media_tellus.no

Datum: 03.11.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)