Reiseführer Bornholm

Reiseführer Bornholm Reiseführer Bornholm

Andreas Haller, dem Reiseleiter aus Leidenschaft, ist hier ein bemerkenswertes Buch gelungen. Wer einmal die dänische Ostseeinsel Bornholm besucht hat, wird schnell eines der eventuell vorhandenen Vorurteile aufgeben: Auf so einer kleinen Insel kann doch nichts los sein.
Dem Autor ist es gelungen, die vielen verschiedenen Seiten von Bornholm dicht gedrängt und dennoch nicht unübersichtlich darzustellen. Ob Natur, Regionen, Küstenvielfalt, Kultur, Ausflugsziele und vor allem Eigenarten der Bewohner – Andreas Haller lässt kein Thema aus.

Orte und Besonderheiten

Die vom Autor gewählte Einteilung ist nur auf den ersten Blick oberflächlich, aber der regelmäßige Küstenverlauf macht die Unterteilung nach Himmelsrichtungen logisch. Mit Bornholm sind vor allem die Städtenamen Rønne und Nexø verbunden. Die Inselhauptstadt Rønne ist gleichzeitig Anlaufpunkt für Fähren aus Schweden, Dänemark und dem deutschen Fährhafen Sassnitz, Nexø dagegen die Heimat des bekannten dänischen Dichters Martin Andersen Nexø, der den Städtenamen zu seinem eigenen machte. Nexø ist auch Fährhafen für Schiffe aus Kolberg in Polen
Ein Urlaub auf Bornholm ohne Reiseführer ist nur ein halbes Erlebnis, und unter den einschlägigen Büchern nimmt das Buch aus dem Michael Müller Verlag einen Platz ganz weit vorne ein.
Übersichtliche Karten ergänzen die liebevollen und kenntnisreichen Beschreibungen.


Michael Müller Verlag
240 Seiten, 2. Auflage 2016
farbig, 15,90 EUR (D), 16,40 EUR (A), 23,90 CHF
ISBN 978-3-95654-193-3

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen
Der Hering ist der Symbolfisch für die Ostsee. Schon vor Jahrhunderten sorgte er für volle Netze in den Fischerdörfern der Insel Usedom, die sich später fast alle zu Seebädern wandelten. Die jährlichen Heringswochen im Frühjahr sind Ausdruck für die Tradition – und Magnet für Genießer gleichermaßen.
30 Jahre Schutzgebiete auf Rügen
Deutschlands größte Insel Rügen weist nicht nur eine vielfältige Natur auf, sondern auch einige besonders einzigartige Bereiche, die den strengen Kriterien für Schutzgebiete entsprechen. Zum Gesetz wurde diese vor 30 Jahren, und haben sich trotz vieler anfänglicher Skeptiker bis heute bewährt. Einer der Initiatoren ist der Rüganer Hans Dieter Knapp, der heute mit Stolz auf die Entwicklung blickt.
20 Jahre „Maria Wern – Kripo Gotland“
Der mögliche Zugang zu einzelnen Städten oder Regionen kann ganz unterschiedlich ausfallen. Oft werden Gäste auch durch die Literatur oder den Film dazu angeregt. In Ystad kann der Gast auf den Spuren von Kurt Wallander wandeln, und auch „Maria Wern“ von der Kripo Gotland weckt Interesse an der größten schwedischen Insel in der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)