Südküste Finnland

Festung Suomenlinna mit Fährschiff Festung Suomenlinna mit Fährschiff

Die südfinnische Küste grenzt in ihrer gesamten Ausdehnung an den Finnischen Meerbusen als östlichste Ausdehnung der Ostsee. Die Küste ist außerordentlich reich gegliedert. Teil der Küstenlinie von fast 40.000 Kilometern sind etwa 73.000 große und kleine Felseninseln (Schären) mit einer Mindestgröße von 500 Quadratmetern. Diese natürlichen Gegebenheiten machen die südfinnische Küste des Bottnischen Meerbusens zu einem beliebten Urlaubsziel an der Ostsee. Das Paradies für Naturliebhaber ist auch touristisch sehr gut erschlossen, so dass die Küste Südfinnlands der ideale Ort für einen Aktivurlaub ganz in Familie an der Ostsee in Finnland ist. Als Unterkünfte für den Urlaub in Südfinnland stehen anspruchsvolle Hotels ebenso zur Verfügung wie romantische Ferienhäuser oder komfortable Ferienanlagen und Campingplätze. Das flache Hinterland der Küste wird von mehreren Flüssen durchzogen. Bis zum ausgedehnten mittelfinnischen Seengebiet, dem größten seiner Art in Europa, sind es ungefähr zwei Autostunden. An der südfinnischen Ostseeküste wohnt ungefähr die Hälfte der gesamten finnischen Bevölkerung. Die Hautstadtregion um Helsinki, mit den Städten Espoo, Vantaa und Kauniainen ist Heimat für 1,3 Millionen Menschen. Das 1550 während der Zugehörigkeit zu Schweden gegründete Helsinki (Helsingfors) wurde jedoch erst 1812 während der Zugehörigkeit zu Russland die finnische Hauptstadt. Bis dahin war Turku die wichtigste Stadt Finnlands.

Urlaub am Finnischen Meerbusen

Die südfinnische Küste liegt etwa 50 bis 80 Kilometer vom gegenüberliegenden estnischen Ufer entfernt. Südfinnland ist die am dichtesten besiedelte Region Finnlands. Eine Reihe von Städten erstreckt sich westlich (Salo, Hanko, Tammissari) und östlich (Porvoo, Kotka, Hamina) der Hauptstadt Helsinki. Die Ostseeküste Südfinnlands liegt im Gebiet der schwedisch sprechenden Minderheit. Aus diesem Grund tragen viele Orte auch schwedische Namen.

Urlaub an der Küste der Ostsee in Südfinnland bedeutet eine Kombination aus unberührter einmaliger Natur mit vielen abgeschiedenen Buchten, Inseln und Stränden sowie der Nähe zu großstädtischen Regionen mit einer sehr modernen Infrastruktur, die zum Bummeln und Shoppen ebenso geeignet ist wie für einen Blick in die reichhaltige finnische Geschichte.

Foto: © visitfinland.com / Jussi Hellsten

Die Ostseeküste des Finnischen Meerbusens bei Hanko

Hanko / Hangö

Die Stadt Hanko selbst sowie die naturschöne Umgebung des südwestfinnischen Schärengebietes in der Ostsee bieten beste Voraussetzungen für einen Aktivurlaub ganz in Familie an der Ostsee. Das trifft für das ganze Jahr zu, denn auch ein Winterurlaub hat hier an der finnischen Ostseeküste seinen Reiz.
Blick auf Tammisaari am Finnischen Meerbusen

Tammisaari / Ekenäs

Das der Stadt Tammisaari vorgelagerte Schärengebiet umfasst etwa 1300 Inseln und stellt eine ideale Umgebung für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub an der finnischen Ostseeküste dar. Alle denkbaren Freizeitmöglichkeiten werden hier angeboten. Das reicht von Baden, Camping, Angeln, Boots- oder Schiffstouren in das Schärengebiet, Radfahren, Golf, Frisbee, Wandern und Reiten im Sommer bis zu Schlittschuhlaufen oder Eisangeln im Winter.
Blick auf Helsinki an der finnischen Ostseeküste

Helsinki / Helsingfors

Helsinki mit seinem großstädtischen Flair bietet gleichzeitig einen großen Anteil an Parks, Grünland, Badestränden und unverbrauchter Natur, die sich zu einem einzigartigen Umfeld für den Ostseeurlaub in Finnland ganz in Familie zusammenfügen. In der Hauptstadtregion Finnlands summieren sich sämtliche denkbaren Möglichkeiten, um eine erholsamen, komfortablen und abwechslungsreichen Ostseeurlaub verleben zu können.
Porvoo an der Ostsee in Finnland

Porvoo / Borgå

Porvoo bietet mit seiner guten Verkehrslage an der finnischen Küste der Ostsee, seinem städtischen Flair, seiner reizvollen Umgebung, den zahlreichen Unterkünften wie Hotels, Ferienhäuser oder Campingplätze einen idealen Ausgangspunkt für einen erholsamen Aktivurlaub ganz in Familie in Finnland.
Blick auf Kotka an der finnischen Ostsee im Winter

Kotka

Die Stadt Kotka am Finnischen Meerbusen der Ostsee bietet mit ihren Sehenswürdigkeiten, den vielfältigen Möglichkeiten für den Aktivurlaub an der Ostsee ganz in Familie sowie den zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten wie Hotels und Ferienhausanlagen die besten Voraussetzungen für einen Ostseeurlaub in Finnland.
Brücke in der finnischen Stadt Hamina an der Ostsee

Hamina / Fredrikshamn

Urlaub in Hamina bedeutet, einen erholsamen und erlebnisreichen Ostseeurlaub ganz in Familie an der finnischen Küste zu erleben, ob in den zahlreichen Hotels oder den Ferienhäusern und auf Campingplätzen rund um die Stadt Hamina.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Tallinn im November
Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist nach wie vor eines der interessantesten Tourismusziele an der Ostsee. Die traditionsreiche Stadt versteht es, Geschichte mit Moderne zu verbinden und alles besucherfreundlich zu präsentieren. Sogar der eigentlich triste Monat November wird so zu einer interessanten Reisezeit.
Ausstellung „1989“ im Stockholmer Nationalmuseum
Es wirkt auf den ersten Blick deplatziert. Ausgerechnet das europäische „Randland“ Schweden widmet sich einem Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts, und das in seinem Nationalmuseum. Aber das größte nordische Land war schon immer stark verknüpft mit dem „Kontinent“, also dem europäischen Festland, und der weiten Welt.
15. Wildwochen auf Usedom
Wer erstmals die Insel Usedom besucht, wird erstaunt sein, wieviel Wald es hier – und auf dem Weg hierher – gibt. Deshalb ist eine solche Veranstaltungsreihe direkt am Ostseestrand alles andere als eine Überraschung. Der Zeitraum für die Wildwochen fällt mit der traditionellen Jagdzeit im Herbst zusammen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)