Porvoo / Borgå

Porvoo an der Ostsee in Finnland Porvoo an der Ostsee in Finnland

Die Stadt Porvoo (schwed. Borgå) liegt in Südfinnland an der Küste des Finnischen Meerbusens als östlichstem Teil der Ostsee. Porvoo liegt etwa 40 Kilometer östlich der Hauptstadt Helsinki, am Ende einer weitläufigen Bucht, mit vorgelagerten Inseln und Halbinseln. Porvoo ist nach Turku die zweitälteste Stadt Finnlands. Bereits im 13. Jahrhundert war Porvoo ein bedeutendes Handelszentrum an der sogenannten Königsstraße. Die Stadtrechte bekam der Ort bereits 1346. Bis heute wird die Königsstraße, die von Oslo über Karlstad, Stockholm, Turku nach Osten bis Wyborg und Sankt Petersburg führt, touristisch vermarktet. Im 19. Jahrhundert wurde Porvoo zum Wohnsitz zahlreicher finnischer Dichter und Künstler.

Sehenswertes in Porvoo

Wie in vielen finnischen Städten bildet die nach einem Stadtbrand wieder errichtete Altstadt eine Sehenswürdigkeit besonderer Art. In Porvoo stammen die meisten der alten Häuser aus der Zeit nach dem Großbrand von 1760. Das heutige historische Rathaus stammt von 1764 und beherbergt heute ein Museum. Bekanntestes Wahrzeichen von Porvoo ist der Dom aus dem 15. Jahrhundert. Bemerkenswert sind die rostroten Salzspeicher am Ufer des Flusses Porvoonjoki. Auch eine Museumseisenbahn mit historischen Fahrzeugen ist in Porvoo zu besichtigen. Anziehungspunkte in Porvoo sind auch ein Spielzeugmuseum, ein Freilichtmuseum mit historischen Holzhäusern und das Wohnhaus des finnischen Nationaldichters Johan Ludvig Runeberg.

Urlaub in und um Porvoo

Der Schärengarten vor der Stadt Porvoo bildet wie überall einen natürlichen Anziehungspunkt für Ostseeurlauber in Finnland. Das sogenannte Schärencenter in Tirmo stellt hier ebenso eine Attraktion dar wie der 25 Kilometer von Porvoo entfernt in der Ostsee liegende Leuchtturm Söderskär, der innerhalb eines bekannten Vogelschutzgebietes liegt. Die Möglichkeiten, in und um Porvoo einen erholsamen Urlaub ganz in Familie zu erleben, sind sehr vielfältig. Neben den Freizeitaktivitäten wie Wassersport, Wandern, Bootsfahrten, Reiten oder Radwandern bietet das Indoor-Kinderzentrum HopLop eine Alternative zu jeder Jahreszeit. Porvoo bietet mit seiner guten Verkehrslage an der finnischen Küste der Ostsee, seinem städtischen Flair, seiner reizvollen Umgebung, den zahlreichen Unterkünften wie Hotels, Ferienhäuser oder Campingplätze einen idealen Ausgangspunkt für einen erholsamen Aktivurlaub ganz in Familie in Finnland.

Sie können in Porvoo Hotel direkt buchen

Foto: © visitfinland.com

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)