Wellness-ABC

Wellness-Urlaub an der Ostsee ist immer verbunden mit dem Thema Wasser und Meer, also eigentlich Salzwasser. Daher stammt auch der Begriff Thalasso, denn er ist das griechische Wort für Wasser. Wellness-Urlaub an der Ostsee bedeutet ein großes Repertoire an Behandlungsangeboten, mit zahlreichen Begriffen, die der Erklärung bedürfen. Wir wollen Ihnen diese Orientierung geben, indem wir die häufigsten Behandlungsmethoden und ihre Hintergründe erklären und dabei auch durchaus kritisch so manches Wellness-Angebot hinterfragen.

Zahlreiche Behandlungsmethoden, die Sie auch im Wellness-Urlaub an der Ostsee kennen lernen werden, stammen aus der asiatischen Region. Einen breiten Raum nehmen dabei die verschiedenen Spielarten der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ein. An allererster Stelle dabei rangiert zweifellos die Akupunktur, die immer öfter sogar zum Repertoir eines Hausarztes gehört. In diesem Bereich ist auch die Bewegungslehre Qi Gong zuhause, die auf die Kultivierung von Körper und Geist orientiert. Ayurveda stammt dagegen aus Indien und ist ähnlich wie die TCM ganzheitlich ausgerichtet, das bedeutet, dass der Urlauber an der Ostsee in den Genuss einer Behandlung kommt, die auf körperliche Symptome ebenso ausgerichtet ist wie auf psychische.

Das Cleopatrabad und Hamam stammen aus dem Mittelmeerraum. Während die ägyptische Königin Cleopatra in Eselsmilch gebadet haben soll, ist Hamam eine türkisch-orientalische Badekur zur Grundreinigung des Körpers. Dazu ist auch Rasul zu zählen, eine Behandlungsmethode aus dem alten Ägypten. Eine Badekur aus der römischen Tradition ist das Römische Bad, das aus einer Abfolge von unterschiedlich warmen und feuchten Bädern besteht.

Unser Wellness-ABC informiert Sie ausführlich zu diesen und vielen anderen Behandlungen, die Ihnen im Wellness-Urlaub an der Ostsee begegnen werden.

 

Akupunktur (Foto: Dr. Jerzy Dyczynski)

Akupunktur bis Ayurveda

Akupunktur Diese Behandlung durch Stechen feiner Nadeln in die Haut wurde vor etwa 2500 Jahren in China entwickelt. Sie beruht auf der Annahme...

Bachblüten bis Body-Maß-Index

Bachblüten-Therapie Bachblüten sind Blütenessenzen, deren jeweilige Schwingungsfrequenz mit je einer negativen Seelenverfassung...
Hamam (Foto: Rainer Höll)

Cleopatrabad bis Hamam

Cleopatrabad Die ägyptische Herrscherin Cleopatra gab diesem Bad den Namen. Der Überlieferung nach soll sie zur Schönheitspflege...

Klangschalen-Therapie bis Lymphdrainage

Klangschalen-Therapie Mehrere Schalen werden auf den Körper des Liegenden gelegt und angeschlagen. Nach tibetisch-buddhistischer...

Massage bis Pflanzenheilkunde

Massage Die klassische Massage (griech. massein = kneten) erlangt nach ihren Ursprüngen im Altertum jetzt eine neue Blüte. In erster...
Qi Gong (Foto: Dr. Jerzy Dyczynski)

Qi Gong bis Rügener Heilkreide

Qi Gong Als wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bedeutet Qi Gong (Qi= Lebensenergie, Gong = Übung) eine...

Sanarium® bis Stangerbad

Sanarium® Das Sanarium® ist eine abgeschwächte Form der klassischen finnischen Sauna. Durch niedrigere Temperaur von etwa 60...
Meerwasser als Heilmittel (Foto: Karin Eckert)

Thaimassage bis Thermalbad

Thaimassage Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda und Yoga sind die Ursprünge, auf die die traditionelle Thaimassage...

Tai Chi bis Yoga

Tai Chi Tai Chi ist eine alte chinesische Bewegungsform mit gesundheitsfördernden und meditativen Bestandteilen. Charakteristisch ist die...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Der Garten des Schicksals an der Daugava
Es ist eine ehrgeizige Idee - einen Ort zu schaffen, der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammenbringt, ein Ort, der Bewohner und Besucher gleichermaßen begeistert und bewegt. So soll es am Ufer des Flusses Daugava (Düna) passieren, bei der Stadt Koknese, etwa 80 Kilometer vor der Mündung in die Rigaer Bucht der Ostsee. Die Daugava ist für ganz Lettland eine lebenswichtige Arterie, an deren Ufern Befestigungsanlagen und Städte gebaut wurden, die Wirtschaft blühte und neue Horizonte für Bildung und Kultur erschlossen wurden.
12. Sänger- und Tanzfest der Jugend in Estland
Die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sind seit ihrer Unabhängigkeit dabei, ihre Anziehungskraft für Touristen zielstrebig auszubauen. Dazu gehört auch die Rückbesinnung auf ihre künstlerischen Traditionen. Eine der herausragendsten davon ist das Massensingen, das sich in zahlreichen Sängerfesten manifestiert. Ein wichtiger Höhepunkt ist das Sänger- und Tanzfest der Jugend in Estland vom 30. Juni bis 2. Juli 2017. Die Tradition dieses Festes wurde sogar in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.
30 Jahre UNESCO Welterbe Lübeck
Lübeck ist nicht nur ein maritimes Zentrum an der Ostsee. Auch nicht nur – in Gestalt seines Vorortes Travemünde – ein Seebad ersten Ranges. 1987 wurde die Lübecker Altstadt mit ihren sieben Türmen, zahlreichen Bauwerken und Straßenzügen mit dem UNESCO Welterbetitel ausgezeichnet. Diese Ehrung jährt sich demnach 2017 zum dreißigsten Mal. Lübeck ist stolz auf diese Auszeichnung, die jedes Jahr unzählige Menschen in die Altstadt zieht. Auch ohne dieses Prädikat ist Lübeck ein Anziehungspunkt für Urlauber aus Deutschland und aller Welt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)