Die älteste deutsche Strandkorbfabrik in Heringsdorf

Strandkorb Typ Usedom Strandkorb Typ Usedom
(3.8) Bewertungen: 6

Als Carl Martin Harder in Rostock das Handwerk des Strandkorbbaus erlernte, entschloss er sich daraufhin, eine eigene Fabrik zu eröffnen – in seiner Heimatstadt Wolgast vor den Toren Usedoms, im Jahr 1925. Einige Jahre später verlegte er das Unternehmen nach Heringsdorf. Nach 1945 führte er sie noch einige Jahre weiter, ehe er enteignet wurde und die Firma unter dem Namen VEB Korb- und Flechtwaren weiterproduzierte. Der Standort Heringsdorf ist somit die älteste noch existierende Strandkorbfabrik Deutschlands.

Tradition und Moderne

Strandkorb Typ UsedomDer Strandkorb gehört zum Ostseestrand wie Sonne und Sand. Diesen Eindruck kann der eigene Strandkorb aber auch zuhause vermitteln. Dafür ist die Strandkorbfabrik Heringsdorf die richtige Adresse.
Mathias Fromholz begann seine Berufslaufbahn bei der ältesten deutschen Strandkorbfabrik in Heringsdorf, die er 1992 als geschäftsführender Gesellschafter unter dem Namen Korb GmbH Seebad Heringsdorf & Co. KG in die Markwirtschaft führte und maßgeblich mit prägte. Während dieser Zeit wurden hier nicht nur der G-8-Korb, sondern z. B. auch der erste Hundestrandkorb, Gastrokörbe mit Schankanlagen, Grill oder auch für Backwaren hergestellt. Gemeinsam mit der Industrie arbeitete man intensiv an der Herstellung und Weiterentwicklung von UV-stabilen, pflegeleichten und recycelfähigen Flechtfasern in Rattan-Optik. Heute bietet die Strandkorbfabrik Heringsdorf GmbH Strandkörbe aus eigener Herstellung, ergänzt durch den Verkauf von Strandkörben und Möbeln namhafter Hersteller.

Vielfalt und Service

Ob Nord- oder Ostseeform, Liege- oder Halbliegemodell, Puppenstrandkorb oder Kinderstrandkorb, mit exklusiven Stoffen für den Outdoor-Bereich von namhaften Stoff- und Kissenlieferanten - hier findet der Kunde garantiert den passenden Strandkorb! Zusätzlich bietet das Unternehmen Möbel aus Rattan, Kunststoffgeflecht und Teakholz sowie Kleinkorb- und Flechtwaren für den Innen- und Außenbereich. Auch gesamte Terrasseneinrichtungen für die gewerbliche Nutzung stehen im Portfolio der Strandkorbfabrik. Ein Besuch lohnt sich immer!

NordseeformDie Kunden werden konsequent mit einbezogen. Jeder hat die Möglichkeit, sich seinen ganz individuellen Korb als Erinnerung an den Urlaub per Spedition nach Hause schicken zu lassen. Hierbei gilt: „Eine Insel für Zuhause! Holen Sie sich den Urlaub nach Hause!“

Um sich als Interessent noch besser von der Qualität des Strandkorbs überzeugen zu können, besteht jetzt nach vorheriger Absprache auch die Möglichkeit, eine Führung durch die Produktion zu bekommen. Für Eigentümer von Ferienwohnungen, für die Hotellerie und Gastronomie wird die Pflege und Wintereinlagerung von Strandkörben und Terrassenmöbeln als zusätzliche Dienstleistung angeboten.
Weit über den Kauf hinaus bekommt der Kunde die Sicherheit, mit entsprechenden Pflegetipps bis hin zu der Möglichkeit, den Strandkorb „generalüberholen“ zu lassen,
lange Freude am Original zu haben. Die Strandkorbherstellung erfolgt auch heute noch traditionell in reiner Handarbeit. Mit der Materialauswahl bei Hölzern, Flechtbändern, Edelstahlbeschlägen und ausgewählten Stoffen sowie deren Bearbeitung wird der Grundstein für die Qualität und Langlebigkeit der Strandkörbe gelegt. Profitieren Sie von unserem Team mit teilweise mehr als 30 Jahren Berufserfahrung!

Kontakt
Strandkorbfabrik Heringsdorf GmbH
Brunnenstraße 10
17424 Heringsdorf
Tel.: 038378 / 80 87 55
www.strandkorbfabrik-heringsdorf.de

Foto: © Strandkorbfabrik Heringsdorf

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)