Usedom

Reiseführer Usedom Reiseführer Usedom

Usedom - dieses Wort ist Synomym für wahren Strandurlaub an der Ostsee. Doch die deutsch-polnische Insel Usedom hat neben 42 Kilometern feinsandigen Strand für Aktivitäten aller Art auch noch einiges mehr zu bieten. In den Ostseebädern beispielsweise restaurierte Bäderarchitektur aus der Zeit, als Usedom die "Badewanne der Berliner" war; Seebrücken, die zum Spaziergang über die Ostsee einladen; Museen verschiedenster Art im Inselnorden; Hafenflair in Peenemünde und Karlshagen, dem größten Fischerei- und Sportboothafen im deutschen Teil der Insel.

Vor allem aber hat Usedom, als Pendant zu den quirligen Seebädern, im sogenannten Achterland wahre Schätze für die "Entschleunigung" zu bieten: einen Naturpark mit weiten Wäldern, Wiesen, Schilfgürteln und Steilküsten für Naturbeobachtungen, Wanderungen, Radtouren oder Ausflüge per Boot, Surfbrett oder Kiter auf das Achterwasser, das die Insel Usedom vom vorpommerschen Festland trennt.

Auch ein Tagesausflug in die Städte auf dem Festland sollte nicht fehlen, die historisch bedingt nicht nur einmal "zwischen den Grenzen" lagen und entsprechend viele Zeugnisse aus der Slawen-, Schweden- und Preußenzeit bewahren: Wolgast, Regierungssitz der slawischen Herzöge von Pommern-Wolgast, die Hansestädte Greifswald und Anklam und nicht zuletzt die polnische Stadt Świnoujście, die, als Swinemünde gegründet, auf mehr als 250 Jahre deutsche und polnische Geschichte schauen kann.

In für den Michael Müller Verlag gewohnt ausführlicher und übersichtlicher Weise stellen die beiden Autoren Sabine Becht und Sven Talaron all diese Facetten Usedoms in ihrem Reiseführer vor, der 2017 bereits in 5. Auflage erschienen ist. Auch der polnische Teil Usedoms sowie die Schwesterinsel Wolin (Deutsch: Wollin) werden berücksichtigt; der Reiseführer endet somit nicht wie viele Pendants an der Staatsgrenze. Ein kleiner Wanderführer mit acht Tourenvorschlägen runden das Buch ab.

Sabine Becht, Sven Talaron
Reiseführer Usedom
228 Seiten
zahlreiche Fotos, Übersichtskarten und Ortspläne
ISBN 978-3-95654-452-1
Michael Müller Verlag
12,90 EUR (D)
13,30 EUR (A)
19,90 CHF

Foto: © Michael Müller Verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vertrautes und Unbekanntes in Kopenhagen
Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, ist eine der Ostseemetropolen. Sie zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten aus, die wiederum eine ideale Mischung aus Tradition und Moderne darstellen.
Per Rad in und um Kiel
Kiel, die Hauptstadt von Schleswig-Holstein, ist im Höhenprofil sehr radlerfreundlich. Das begünstigt das umweltfreundliche Erkunden von Stadt und Umgebung per Rad. Dazu können außer dem eigenen Zeitplan auch geführte Touren genutzt werden.
Helsinkis Zentrum lädt ein
Helsinki, die Hauptstadt Finnlands ist einer der Ostseemetropolen und liegt unmittelbar am Ufer des Finnischen Meerbusens. Das Stadtzentrum ist vom Hafen aus sehr gut zu Fuß erreichbar. Gerade hier will die Gastronomie wieder durchstarten.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)