Usedom

Reiseführer Usedom Reiseführer Usedom

Usedom - dieses Wort ist Synomym für wahren Strandurlaub an der Ostsee. Doch die deutsch-polnische Insel Usedom hat neben 42 Kilometern feinsandigen Strand für Aktivitäten aller Art auch noch einiges mehr zu bieten. In den Ostseebädern beispielsweise restaurierte Bäderarchitektur aus der Zeit, als Usedom die "Badewanne der Berliner" war; Seebrücken, die zum Spaziergang über die Ostsee einladen; Museen verschiedenster Art im Inselnorden; Hafenflair in Peenemünde und Karlshagen, dem größten Fischerei- und Sportboothafen im deutschen Teil der Insel.

Vor allem aber hat Usedom, als Pendant zu den quirligen Seebädern, im sogenannten Achterland wahre Schätze für die "Entschleunigung" zu bieten: einen Naturpark mit weiten Wäldern, Wiesen, Schilfgürteln und Steilküsten für Naturbeobachtungen, Wanderungen, Radtouren oder Ausflüge per Boot, Surfbrett oder Kiter auf das Achterwasser, das die Insel Usedom vom vorpommerschen Festland trennt.

Auch ein Tagesausflug in die Städte auf dem Festland sollte nicht fehlen, die historisch bedingt nicht nur einmal "zwischen den Grenzen" lagen und entsprechend viele Zeugnisse aus der Slawen-, Schweden- und Preußenzeit bewahren: Wolgast, Regierungssitz der slawischen Herzöge von Pommern-Wolgast, die Hansestädte Greifswald und Anklam und nicht zuletzt die polnische Stadt Świnoujście, die, als Swinemünde gegründet, auf mehr als 250 Jahre deutsche und polnische Geschichte schauen kann.

In für den Michael Müller Verlag gewohnt ausführlicher und übersichtlicher Weise stellen die beiden Autoren Sabine Becht und Sven Talaron all diese Facetten Usedoms in ihrem Reiseführer vor, der 2017 bereits in 5. Auflage erschienen ist. Auch der polnische Teil Usedoms sowie die Schwesterinsel Wolin (Deutsch: Wollin) werden berücksichtigt; der Reiseführer endet somit nicht wie viele Pendants an der Staatsgrenze. Ein kleiner Wanderführer mit acht Tourenvorschlägen runden das Buch ab.

Sabine Becht, Sven Talaron
Reiseführer Usedom
228 Seiten
zahlreiche Fotos, Übersichtskarten und Ortspläne
ISBN 978-3-95654-452-1
Michael Müller Verlag
12,90 EUR (D)
13,30 EUR (A)
19,90 CHF

Foto: © Michael Müller Verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)