Kinder-Rehazentrum Usedom

Reha-Kliniken Usedom Blick auf das Kinder-Rehazentrum Usedom in Kölpinsee

Etwa 150 Meter vom Strand der Ostsee entfernt befindet sich im Ostseebad Kölpinsee das Kinder-Rehazentrum Usedom auf einer Anhöhe, wunderschön in eine Parkanlage gebettet. Das Haus verfügt über 79 Patientenbetten und 79 Betten für Begleitpersonen. In unserem Kinder-Rehazentrum erfolgt die Behandlung nach einem ganzheitlichen Therapiekonzept. Die großzügigen Außenanlagen laden zum Verweilen im Freien ein. Auf Usedom mit seinen kilometerlangen Stränden wird kaum Langeweile aufkommen. Aktivitäten wie Surfen, Segeln, Reiten, Schwimmen, ausgedehnte Wanderungen und Spaziergänge oder Radtouren über die Insel sind hier möglich, ebenso wie das Nutzen der Sauna, des Fitness- und Gymnastikraumes, der Schulungsräume und der Badeabteilung mit eigener Physiotherapie, Bewegungsbad, Kosmetiksalon und Café. Auch gibt es im Hause einen zertifizierten Kneipp-Kindergarten mit In- und Outdoor-Spielplätzen. Hauseigene Fahrräder und Strandkörbe stehen Ihnen zur Verfügung. 

Patientenzimmer im Kinder-Rehazentrum UsedomDie Rehabilitation von Kindern erfolgt nach familientherapeutischen Gesichtspunkten, da wir nicht nur die Erkrankung behandeln, sondern die Familie in das Therapiekonzept als eine Art „Co-Therapeut“ einbinden. Alle Zimmer sind zweckmäßig und kindgerecht eingerichtet. Sie verfügen über Dusche/WC, einen Balkon teilweise mit Blick auf den Kölpinsee, Telefon sowie ein TV-Gerät zum Ausleihen. Behinderten- und rollstuhlgerechte Zimmer sind vorhanden.

Was Sie sonst noch über uns wissen sollten, hier kurz in Fakten:

Zweckbestimmung der Klinik:
Rehaklinik
Fachklinik

Indikationen
Chronische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen:
1. Erkrankungen der Atemwege inkl. Asthma bronchiale
2. Erkrankungen der Haut
3. Stoffwechsel- und Verdauungsstörungen
 Mucoviscidose aller Schweregrade
 Zöliakie
 Störungen des Eiweiß- und Aminosäurestoffwechsels u. a. Phenylketonurie
 familiäre Hypercholesterinämie
 Störungen des Kohlehydratstoffwechsels u. a. Typ I Diabetes mellitus, Galakto-sämie
 Störungen des Lipidstoffwechsels
 Harnstoffzyklusstörungen
 Speichererkrankungen u. a. Mucopolysaccharidose Typ I – VII aller Schweregra-de
4. Adipositas

Wir betreuen:
Erkrankte Kinder von 0 - 16 Jahren ausschließlich in Begleitung der hauptsächlich mit der Betreuung befassten Bezugsperson. Wir nehmen auch erkrankte Mütter/Väter mit den vor-genannten Indikationen in Begleitung ihres Kindes auf.

Kostenträger:
Bundesweit alle gesetzlichen Krankenkassen und Ersatzkassen sowie DRV, Beihilfestellen und Privatkrankenkassen.

Behandlungen:
- medizinische Diagnostik und Therapie
- Ernährungstherapie mit Kochkursen
- körperliche Konditionierung – Sporttherapie
- Balneo–physikalische Therapie
- Freizeitpädagogische Angebote


Kinder-Rehazentrum Usedom
Strandstraße 3
17459 Kölpinsee
Tel.: 038375 / 50-0
Fax.: 038375 / 20703
www.ifagesundheit.de
rehakoelpinsee@ifagesundheit.de

Chefarzt:
Dr. med. Frank Laube
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Subspezialisierung Diabetologie
Verwaltungsleiterin:
Frau Ursula Opitz

Informationen über das Ostseebad Kölpinsee und Ausflugsziele Usedom

Dieser Artikel ist eine ANZEIGE des o.g. Anbieters

Text und Fotos © Kinder-Rehazentrum Usedom

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.
Öresund: Angeln mit Naturgenuss
Die Öresund-Region mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der südschwedischen Großstadt Malmö sowie ihrem dänisch-schwedischen Umland entwickelte sich besonders seit der Eröffnung der Öresundbrücke im Jahr 2000 zu einer der dynamischsten Wachstumsregionen im Ostseeraum mit knapp vier Millionen Einwohnern.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)