Reise ins Baltikum

Reise ins Baltikum Reise ins Baltikum

Die drei Ländern Estland, Lettland und Litauen sind erst seit 1990 wieder selbständig und seit 2004 Mitglieder der EU, dennoch ist das Baltikum noch immer so etwas wie ein Geheimtipp in Europa. Der großformatige Bildband bringt den Lesern die Region auf angenehme Art nahe.
Die Staaten an der Ostsee bieten so viele faszinierende Facetten, Naturschönheiten und kulturelle Highlights, dass eine Reise dorthin ganz oben auf der »Wo soll es hingehen«-Wunschliste stehen sollte.
Allein die endlose Küste fasziniert. Nimmt man die Küstenkilometer der drei Länder zusammen, so besitzt das Baltikum inklusive der vielen vorgelagerten Inseln eine Küstenlinie von mehr als 5.000 Kilometern. Ein Riese namens Töll, so erzählt man sich, soll die Landschaften an der Ostsee einst geschaffen haben. Mit großen Findlingen hat er angeblich wie mit Murmeln gespielt, Sandstrände aufgeschüttet und Buchten geformt.
Neben der unendlichen Weite der Natur wissen die Städte des Baltikums zu begeistern. Da sind natürlich allen voran die drei quirligen Hauptstädte Tallinn, Riga und Vilnius mit ihren wunderschönen Altstädten, zahlreichen Kirchen und einer lebhaften Kulturszene. Aber auch an kleineren Orten wie Tartu oder Kaunas sollte man nicht vor überfahren.
Fortbewegen kann man sich im Baltikum übrigens in vielerlei Hinsicht. Mit dem Auto oder Wohnmobil genauso wie mit Zug, Bus, Fahrrad oder Kajak. Manche erleben die einmalige Landschaft auch auf dem Rücken eines Pferdes. Aber egal, wie man das Baltikum bereist, eines wird schnell offensichtlich: Hier ticken die Uhren ein wenig langsamer als im Rest Europas. Erholung ist also garantiert.
Fantastische Aufnahmen
Ausgewählte Vor-Ort-Tipps und Empfehlungen
Praktisches Kartenmaterial


192 S.
304 Abb.
23 x 27 cm
ISBN 978-3-95504-890-7
Kunth Verlag 2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Fotomuseum öffnet in Skåne
Es ist eine einzigartige Lage: Die Halbinsel Skanör-Falsterbo bildet die südwestlichste Ecke Schwedens, grenzt den Öresund von der Südküste Schwedens ab und ermöglicht den Blick auf beide Teile der Ostsee. Sie bietet mit langen Sandstränden eine der beliebtesten Badestellen der schwedischen Ostsee und zieht Gäste aus ganz Schweden an.
Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)