Halbinsel Mönchgut

Strand von Thiessow Strand von Thiessow

Die Insel Rügen ist durch ihre natürliche Gestalt, die zahlreichen Halbinseln und Binnengewässer, in verschiedene Regionen unterteilt, die sich von ihrem natürlichen Charakter her zum Teil stark unterscheiden. Eine dieser Halbinseln, der südöstliche Zipfel der Insel Rügen, ist die Halbinsel Mönchgut. Der Name kommt von den ersten Siedlern und Besitzern, den Mönchen des Klosters Eldena bei Greifswald, welches trotz mehr als 20 Kilometer Entfernung bei klarer Sicht von Mönchgut aus zu sehen ist.

Biosphärenreservat Südostrügen

Besonders der südliche Teil, oft als das eigentliche Mönchgut bezeichnet, weist zahlreiche natürliche Besonderheiten auf. Wie Landzungen erstrecken sich die drei Halbinseln Reddevitzer Höft, Groß Zicker und Klein Zicker ins Meer, an deren Ufern die ehemaligen Fischerdörfer Thiessow, Gager, Groß Zicker und Klein Zicker liegen. Vom Ostseebad Göhren über Lobbe bis zum Ostseebad Thiessow reicht einer der schönsten Badestrände Rügens. Er wird abgelöst durch die Kliffküsten bei Thiessow und Klein Zicker, von deren Höhen der Blick weit über die Küstengewässer reicht. Die Halbinsel Mönchgut ist Teil des Biosphärenreservats Südost-Rügen. Auf dieser Halbinsel finden sich auf engstem Raum so gut wie alle in Mecklenburg-Vorpommern Rügen vorkommenden Landschafts- und Küstenformen. Dazu gehören nicht nur die Sandstrände, sondern auch Schilfgürtel, Halbinseln, schmale Wasserläufe, Buchenwälder und Magerrasen.  „Schutzwürdig“ aus besonderem Grund sind auch die hier fest verwurzelten Trachten, die zu den am besten erhaltenen in ganz Deutschland gehören.

Einzigartige natürliche Bedingungen herrschen auf dem bis zu 66 Meter hohen Zickerschen Höft zwischen Gager und Groß Zicker, auch als die Zickerschen Alpen bezeichnet. Das hügelige Trockenrasengebiet fällt nach Norden und Westen als Kliffküste mit vorgelagertem Sandstrand ab. Der Blick reicht von hier bis Stralsund, Greifswald und zur Insel Usedom. Die Fischereihäfen in Gager und an der Thiessower Binnenküste bieten auch Gastlieger für Sportboote, in der Nähe des Hafens Gager befindet sich ein Campingplatz. Ein Besuch auf der Halbinsel Mönchgut gehört zu den überraschendsten und unvergesslichen Eindrücken eines Urlaubs auf der Ostseeinsel Rügen.

 

Foto: © Kurverwaltung Thiessow

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

20 Jahre „Maria Wern – Kripo Gotland“
Der mögliche Zugang zu einzelnen Städten oder Regionen kann ganz unterschiedlich ausfallen. Oft werden Gäste auch durch die Literatur oder den Film dazu angeregt. In Ystad kann der Gast auf den Spuren von Kurt Wallander wandeln, und auch „Maria Wern“ von der Kripo Gotland weckt Interesse an der größten schwedischen Insel in der Ostsee.
Radeln auf den Spuren der Romantik
Vorpommern ist eine Region an der Ostsee, die sich durch eine große Vielfalt auszeichnet. Dazu gehören die Natur und die Kulturgeschichte gleichermaßen. Das alles kann jetzt mittels eines thematischen Radurlaubs erlebt werden.
Ostern auf der Insel Rügen
Das Osterfest verspricht auch auf Deutschlands größter Insel ein abwechslungsreiches Programm. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Natur, die mit Strandspaziergängen oder Wanderungen erschlossen werden können, warten besonders in den Ostseebädern im Osten der Insel verschiedenste Veranstaltungen auf ihre Gäste.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)