Fredericia

Frederica, Dänemark Frederica an der dänischen Ostseeküste

Die Stadt Fredericia liegt im Osten der dänischen Halbinsel Jütland, an einer der markantesten Stellen an der Ostsee, am Kleinen Belt. Das ist die Meerenge, die die eigentliche Ostsee vom Kattegat als deren nördlichem Teil trennt. Fredericia wurde erst 1650 vom Namensgeber, König Frederik III., als Festungsstadt gegründet. Die gut erhaltenen Festungswälle sind die größten ihrer Art in Europa und sind bis heute eine Besucherattraktion. Die Straßen der Stadt wurden planmäßig und schachbrettartig angelegt. Die historische Wallanlage mit Wachtürmen, alten Kanonen und Pulverkammern wurde 1909 endgültig aufgegeben. Seitdem ist sie im Besitz der Stadt und bildet heute den Stadtpark als beliebtes Ausflugsziel.

Sowohl Straßen- als auch Schienenverbindungen von der Halbinsel Jütland hinüber zur dänischen Ostseeinsel Fünen verlaufen über Fredericia. Auch die dänische Nord-Süd-Eisenbahn verläuft durch Fredericia, während die Autobahn wenige Kilometer westlich von Fredericia verläuft. Dänemarks größter kostenloser Familien-Spielpark ist der Madsby Spielpark (Legepark) mit riesigem Spielplatz, Verkehrsschule, Indianerlager, Westernstadt, Bootsausleih für Bootsfahrten auf dem See. Ein Wildpark mit Tieren wie Hühner, Gänse, Ziegen und andere Kleintiere, sowie mehrere Volieren mit Vögeln ergänzen das Angebot. Nahe des Spielparks kann die Ministadt Fredericia besichtigt werden. Die Stadt Fredericia beherbergt mehrere Gourmet-Restaurants, die zu den besten ihrer Art in Dänemark außerhalb von Kopenhagen gezählt werden.

Der Kleine Belt ist ein attraktives Bade- und Segelrevier mit stadtnahen Stränden, die die Blaue Flagge tragen. Zwei Yachthäfen in der Stadt selbst, der Alte Hafen (Gamle Havn) nahe des Zentrums, der neue am südlichen Stadtrand, sowie ein weiterer Yachthafen in Skærbæk am Kolding Fjord, bieten für Freizeitsegler genügend Platz. Zu Ausflügen in die Natur lädt die Umgebung ein, die sich sehr abwechslungsreich zwischen Vejle Fjord und Kolding Fjord präsentiert. Wie für ganz Dänemark typisch sind es vor allem Ferienhäuser und Ferienwohnungen in und um Fredericia, die als Unterkünfte im Urlaub an der Ostsee zur Verfügung stehen. Ergänzt werden sie durch einige Hotels und Campingplätze.

Sie können in Fredericia Ferienhaus direkt buchen

Informationen über Sehenswürdigkeiten in Südjütland.

 

Foto: © Ole Olsen/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.
Öresund: Angeln mit Naturgenuss
Die Öresund-Region mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der südschwedischen Großstadt Malmö sowie ihrem dänisch-schwedischen Umland entwickelte sich besonders seit der Eröffnung der Öresundbrücke im Jahr 2000 zu einer der dynamischsten Wachstumsregionen im Ostseeraum mit knapp vier Millionen Einwohnern.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)