Odense ehrt H.C. Andersen

Yue Minjun mit Andersen-Statuette
Yue Minjun mit Andersen-Statuette
(5) Bewertungen: 1

Die Stadt Odense auf der dänischen Insel Fünen, zwischen Ostsee und Kattegatt gelegen, ist die drittgrößte Stadt Dänemarks, nach der Hauptstadt Kopenhagen und Aarhus auf der Halbinsel Jütland. Odense ist der Hauptort der Insel Fünen, die wie alle dänischen Inseln ein beliebter Anlaufpunkt für Touristen aus aller Welt ist. In diesem Jahr gibt es einen zusätzlichen Anlass, länger auf der Insel und in Odense zu verweilen.

Odense ganz im Zeichen von H C Andersen

Besonders bekannt ist Odense jedoch wegen seines größten Sohnes, des als Märchenerzähler bekannten Schriftstellers Hans Christian Andersen. Er wurde 1805 in Odense geboren und starb 1875 in Kopenhagen. H. C. Andersen hat nicht nur Märchen geschrieben, sondern auch anderes, Geschichten und Romane. Weltweit bekannt als der wohl berühmteste Dichter Dänemarks ist er durch seine Märchen geworden. Dazu gehören „Die kleine Meerjungfrau“ ebenso wie „Das Feuerzeug“ , „Die Schneekönigin“, „Des Kaisers neue Kleider“ oder „Däumelinchen“.

Das Festival

Erstmals ehrt Odense seinen großen Sohn in diesem Jahr sogar mit einem kompletten Festival: Die erste Ausgabe des neuen Hans-Christian-Andersen-Festivals findet vom 17. bis 23. August in Dänemarks drittgrößter Metropole statt. Eine Woche lang steht ganz Odense im Zeichen von Andersens Leben und Werk. Auf dem Programm der Kulturveranstaltung stehen Theateraufführungen von Andersen-Werken, Scherenschnitte, Stadtrundgänge auf den Spuren des Dichters, Street Art, Konzerte, Lichtshows und vieles mehr. Insgesamt soll das Andersen-Festival mit 250 Einzelevents unter Teilnahme dänischer und internationaler Kulturinstitutionen das künstlerische Universum des Erzählergenies Besuchern aller Altersklassen nahebringen www.hcafestivals.dk.

Andere Ehrungen

Echte Andersen-Klassiker in Odense sind die H.C. Andersen Festspiele im Freilichtmuseum Den Fynske Landsby. Im „Fünischen Dorf“ wird vom 17. Juli bis 10. August täglich das Märchenmusical „Der Schweinehirt“ aufgeführt www.hcandersenfestspil.dk. Ein buntes volkstümliches Event in historischen Kostümen ist die beliebte Hans Christian Andersen Parade, die in diesem Jahr vom 29. Juni bis 10. August im Part Lotzens Have in Odense stattfindet www.hcandersen-paraden.dk.

Sie können in Odense Hotel direkt buchen.

visitdenmark / R. Höll

Foto: © H.C. Andersen Festivals

Datum: 21.05.2013

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)