Hotels in Holstein

Lübeck mit Holstentor Lübeck mit Holstentor
(0) Bewertungen: 0

Die Region Holstein gehört zu den traditionsreichsten Urlaubsgebieten an der deutschen Ostseeküste und in Deutschland überhaupt. Sie ist deshalb Standort zahlreicher Ferienhotels geworden, die sich heute in einer großen Vielfalt präsentieren. Die Skala reicht von Hotels mit großen Dimensionen, vor allem in den Städten und an der Lübecker Bucht, bis hin zu überschaubaren, familiengeführten Häusern und nicht zuletzt kleinen Pensionen.

Alleine die abwechslungsreiche Landschaft Holsteins macht die Beliebtheit der Region aus. Darauf aufbauend wurde eine hoch entwickelte touristische Infrastruktur erreichtet, die heute die Attraktivität der Region als Urlaubsdestination im Hotel oder der Pension bestimmt.

Holstein ist wie das nördlich angrenzende Schleswig ein „Land zwischen zwei Meeren“, zwischen Ostsee und Nordsee. Der ostseenahe Teil Holsteins beginnt an der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals in die Kieler Förde und endet unmittelbar östlich Lübecks und der Travemündung.
Die wenig gegliederte Küste wird hauptsächlich von der Halbinsel Wagrien und der Insel Fehmarn eingenommen, vor allem an der Lübecker Bucht reihen sich die bedeutendsten Badeorte der Region mit ihren attraktiven Hotelbauten aneinander.

Ein ostseenahes Gebiet hat sich seit vielen Jahren als Teil des Ostseeurlaubs entwickelt: Die Holsteinische Schweiz. Auf halbem Wege zwischen Kiel und Lübeck gelegen, ist die hügelige Holsteinische Schweiz durch die letzte Eiszeit von zahlreichen Seen geprägt. Ein Großteil des Gebietes bildet den Naturpark Holsteinische Schweiz.

Die holsteinische Küste mit ihrem Hinterland gehört zu den touristisch am besten erschlossenen und beliebtesten Ausflugsregionen des gesamten Ostseegebiets. Dieser Standort ist mit seinen Hotels und Pensionen eine Urlaubsregion mit Vergangenheit und Zukunft.

Foto: © tash

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen
Der Hering ist der Symbolfisch für die Ostsee. Schon vor Jahrhunderten sorgte er für volle Netze in den Fischerdörfern der Insel Usedom, die sich später fast alle zu Seebädern wandelten. Die jährlichen Heringswochen im Frühjahr sind Ausdruck für die Tradition – und Magnet für Genießer gleichermaßen.
30 Jahre Schutzgebiete auf Rügen
Deutschlands größte Insel Rügen weist nicht nur eine vielfältige Natur auf, sondern auch einige besonders einzigartige Bereiche, die den strengen Kriterien für Schutzgebiete entsprechen. Zum Gesetz wurde diese vor 30 Jahren, und haben sich trotz vieler anfänglicher Skeptiker bis heute bewährt. Einer der Initiatoren ist der Rüganer Hans Dieter Knapp, der heute mit Stolz auf die Entwicklung blickt.
20 Jahre „Maria Wern – Kripo Gotland“
Der mögliche Zugang zu einzelnen Städten oder Regionen kann ganz unterschiedlich ausfallen. Oft werden Gäste auch durch die Literatur oder den Film dazu angeregt. In Ystad kann der Gast auf den Spuren von Kurt Wallander wandeln, und auch „Maria Wern“ von der Kripo Gotland weckt Interesse an der größten schwedischen Insel in der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)