Hotels in Holstein

Lübeck mit Holstentor Lübeck mit Holstentor
(0) Bewertungen: 0

Die Region Holstein gehört zu den traditionsreichsten Urlaubsgebieten an der deutschen Ostseeküste und in Deutschland überhaupt. Sie ist deshalb Standort zahlreicher Ferienhotels geworden, die sich heute in einer großen Vielfalt präsentieren. Die Skala reicht von Hotels mit großen Dimensionen, vor allem in den Städten und an der Lübecker Bucht, bis hin zu überschaubaren, familiengeführten Häusern und nicht zuletzt kleinen Pensionen.

Alleine die abwechslungsreiche Landschaft Holsteins macht die Beliebtheit der Region aus. Darauf aufbauend wurde eine hoch entwickelte touristische Infrastruktur erreichtet, die heute die Attraktivität der Region als Urlaubsdestination im Hotel oder der Pension bestimmt.

Holstein ist wie das nördlich angrenzende Schleswig ein „Land zwischen zwei Meeren“, zwischen Ostsee und Nordsee. Der ostseenahe Teil Holsteins beginnt an der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals in die Kieler Förde und endet unmittelbar östlich Lübecks und der Travemündung.
Die wenig gegliederte Küste wird hauptsächlich von der Halbinsel Wagrien und der Insel Fehmarn eingenommen, vor allem an der Lübecker Bucht reihen sich die bedeutendsten Badeorte der Region mit ihren attraktiven Hotelbauten aneinander.

Ein ostseenahes Gebiet hat sich seit vielen Jahren als Teil des Ostseeurlaubs entwickelt: Die Holsteinische Schweiz. Auf halbem Wege zwischen Kiel und Lübeck gelegen, ist die hügelige Holsteinische Schweiz durch die letzte Eiszeit von zahlreichen Seen geprägt. Ein Großteil des Gebietes bildet den Naturpark Holsteinische Schweiz.

Die holsteinische Küste mit ihrem Hinterland gehört zu den touristisch am besten erschlossenen und beliebtesten Ausflugsregionen des gesamten Ostseegebiets. Dieser Standort ist mit seinen Hotels und Pensionen eine Urlaubsregion mit Vergangenheit und Zukunft.

Foto: © tash

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neue Attraktion: Die Dünenpromenade
Während die Dünen durch Einwirkung der Natur entstanden – und neu entstehen, hat bei den meisten der heutigen Dünen an der Ostseeküste der Mensch nachgeholfen. Sie wurden entweder künstlich angelegt oder bewusst erhöht und verbreitert, denn die Dünen sind ein wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzes.
Kaltbaden in Helsingborg
Die südschwedische Stadt am Öresund sieht sich als die heimliche Hauptstadt der Kaltbadehäuser und möchte künftig auch in der Nebensaison den Kreislauf auf kreative Art und Weise ankurbeln. Entlang der gesamten schwedischen Küste gibt es rund 50 Kaltbadehäuser mit je einer Sauna und Duschen für Damen und Herren.
Winter in Estland
Estland, das sind die weitläufigen unberührten Landschaften südlich des Finnischen Meerbusens am östlichen Ende der Ostsee, die hier in jedem Winter großflächig von Eis bedeckt ist. Sie bieten zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlaub an der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)