Turku / Åbo

Schären vor Turku in Finnland Schären vor Turku in Finnland

Die Großstadt Turku (schwed. Åbo) liegt im äußersten Südwesten Finnlands an der Küste der Ostsee. Das vorgelagerte Schärengebiet bildet den Übergang zwischen der westfinnischen Küste des Bottnischen Meerbusens zur südfinnischen Küste des Finnischen Meerbusens. Turku gilt als die älteste Stadt Finnlands. Ihre Gründung geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Bis zum 19. Jahrhundert war Turku die größte und bedeutendste Stadt Finnlands und liegt im schwedischsprachigen Küstengebiet Finnlands. Heute ist Turku die fünftgrößte Stadt Finnlands. Das Ballungsgebiet um Turku ist das drittgößte in Finnland nach Helsinki und Tampere. Die Schären vor Turku gehen über in die westlich vorgelagerten Åland-Inseln. Über Brücken und Fähren führt eine Straße bis weit in das Schärengebiet hinein. Neben Bahn, Straße und Flugplatz spielt für die Verkehrslage von Turku der Fährhafen eine große Rolle. Von hier aus verkehren große Fährschiffe über Mariehamn auf den Åland-Inseln nach Stockholm und auch zu Häfen der westlichen Ostsee, wie Travemünde.

Sehenswert in Turku

Die ältesten und traditionsreichsten Gebäude von Turku sind die Reste der mittelalterlichen Burg und der Dom. Die Burg gilt als das größte erhaltene mittelalterliche Gebäude in Finnland und ist heute ein Museum. Der Dom von Turku stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist bis heute als Sitz des Erzbischofs die Hauptkirche der Evangelisch-Lutherischen Kirche Finnlands. Ein Freilichtmuseum auf dem Klosterbacken (Klosterhügel) entstand aus einem während des großen Stadtbrands von 1827 unzerstört gebliebenen Stadtteil. Mehrere Museen informieren über die lange und reichhaltige Stadtgeschichte. Hervorhebenswert ist das Forum Marinum als nationales Museum für Seefahrt und Flotte.

Urlaub in und um Turku

Außerordentlich vielfältig sind die Möglichkeiten für den Aktivurlaub ganz in Familie in und um Turku an der finnischen Ostseeküste. Eigene Aktivitäten wie Wandern und Radfahren lassen sich kombinieren mit einem großen Angebot an Ausflügen per Boot oder Schiff. Eine Vielzahl von komfortablen Urlaubsunterkünften unterschiedlicher Art sorgt dafür, dass bei einem Urlaub an der Ostsee in und um Turku kaum Wünsche offen bleiben.

Foto: © Archipelago-®TurkuTouring

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neue Attraktion: Die Dünenpromenade
Während die Dünen durch Einwirkung der Natur entstanden – und neu entstehen, hat bei den meisten der heutigen Dünen an der Ostseeküste der Mensch nachgeholfen. Sie wurden entweder künstlich angelegt oder bewusst erhöht und verbreitert, denn die Dünen sind ein wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzes.
Kaltbaden in Helsingborg
Die südschwedische Stadt am Öresund sieht sich als die heimliche Hauptstadt der Kaltbadehäuser und möchte künftig auch in der Nebensaison den Kreislauf auf kreative Art und Weise ankurbeln. Entlang der gesamten schwedischen Küste gibt es rund 50 Kaltbadehäuser mit je einer Sauna und Duschen für Damen und Herren.
Winter in Estland
Estland, das sind die weitläufigen unberührten Landschaften südlich des Finnischen Meerbusens am östlichen Ende der Ostsee, die hier in jedem Winter großflächig von Eis bedeckt ist. Sie bieten zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlaub an der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)