Turku / Åbo

Schären vor Turku in Finnland Schären vor Turku in Finnland

Die Großstadt Turku (schwed. Åbo) liegt im äußersten Südwesten Finnlands an der Küste der Ostsee. Das vorgelagerte Schärengebiet bildet den Übergang zwischen der westfinnischen Küste des Bottnischen Meerbusens zur südfinnischen Küste des Finnischen Meerbusens. Turku gilt als die älteste Stadt Finnlands. Ihre Gründung geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Bis zum 19. Jahrhundert war Turku die größte und bedeutendste Stadt Finnlands und liegt im schwedischsprachigen Küstengebiet Finnlands. Heute ist Turku die fünftgrößte Stadt Finnlands. Das Ballungsgebiet um Turku ist das drittgößte in Finnland nach Helsinki und Tampere. Die Schären vor Turku gehen über in die westlich vorgelagerten Åland-Inseln. Über Brücken und Fähren führt eine Straße bis weit in das Schärengebiet hinein. Neben Bahn, Straße und Flugplatz spielt für die Verkehrslage von Turku der Fährhafen eine große Rolle. Von hier aus verkehren große Fährschiffe über Mariehamn auf den Åland-Inseln nach Stockholm und auch zu Häfen der westlichen Ostsee, wie Travemünde.

Sehenswert in Turku

Die ältesten und traditionsreichsten Gebäude von Turku sind die Reste der mittelalterlichen Burg und der Dom. Die Burg gilt als das größte erhaltene mittelalterliche Gebäude in Finnland und ist heute ein Museum. Der Dom von Turku stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist bis heute als Sitz des Erzbischofs die Hauptkirche der Evangelisch-Lutherischen Kirche Finnlands. Ein Freilichtmuseum auf dem Klosterbacken (Klosterhügel) entstand aus einem während des großen Stadtbrands von 1827 unzerstört gebliebenen Stadtteil. Mehrere Museen informieren über die lange und reichhaltige Stadtgeschichte. Hervorhebenswert ist das Forum Marinum als nationales Museum für Seefahrt und Flotte.

Urlaub in und um Turku

Außerordentlich vielfältig sind die Möglichkeiten für den Aktivurlaub ganz in Familie in und um Turku an der finnischen Ostseeküste. Eigene Aktivitäten wie Wandern und Radfahren lassen sich kombinieren mit einem großen Angebot an Ausflügen per Boot oder Schiff. Eine Vielzahl von komfortablen Urlaubsunterkünften unterschiedlicher Art sorgt dafür, dass bei einem Urlaub an der Ostsee in und um Turku kaum Wünsche offen bleiben.

Foto: © Archipelago-®TurkuTouring

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)