Ribnitz-Damgarten

Bernsteinarbeit der Ostsee-Schmuck Schaumanufaktur Bernsteinarbeit der Ostsee-Schmuck Schaumanufaktur

Die Doppelstadt Ribnitz-Damgarten mit etwa 16.000 Einwohnern befindet sich auf etwa halbem Wege zwischen den Hansestädten Rostock und Stralsund.
Ribnitz-Damgarten hat sich durch seine Tradition den Namen Bernsteinstadt erworben. 1932 entstand die erste Bernsteinmanufaktur unter dem Namen Fischland-Schmuck. Nach 1945 entwickelte sich der Nachfolgebetrieb Ostseeschmuck zu einem der größten Arbeitgeber der Stadt. In diesem Zusammenhang wurde das Heimatmuseum in Ribnitz schrittweise zu einem Bernsteinmuseum umgewandelt, das heute unter dem Namen Deutsches Bernsteinmuseum in einem ehemaligen Kloster weiter besteht. Unter den neuesten Ausstellungsstücken ist auch die Nachbildung eines Teils des verschollenen Bernsteinzimmers. Bernstein prägt auf vielfältige Weise den Alltag der Stadt,
Die Touristinformation von Ribnitz- Damgarten als erster Anlaufpunkt für einen Urlaub befindet sich im Bernsteinhaus am Ribnitzer Markt. Ribnitz-Damgarten bietet maritimes Flair an der gut erschlossenen Uferpromenade des Boddens, beide Stadtteile verfügen über gut frequentierte und modern eingerichtete Freizeithäfen. Die Stadt gilt als das Tor zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und ist Ausgangspunkt für Erlebnistouren mit dem Rad - über neu gebaute Radwanderwege - oder per Schiff in die Umgebung und zur Ostsee. Zahlreiche Unterkünfte wie Hotels, Pensionen und Campingplätze sorgen in Ribnitz-Damgarten und Umgebung für die nötigen Quartier im Urlaub.

Sehenwürdigkeiten auf Fischland-Darß-Zingst


Ribnitz-Damgarten (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Fotomuseum öffnet in Skåne
Es ist eine einzigartige Lage: Die Halbinsel Skanör-Falsterbo bildet die südwestlichste Ecke Schwedens, grenzt den Öresund von der Südküste Schwedens ab und ermöglicht den Blick auf beide Teile der Ostsee. Sie bietet mit langen Sandstränden eine der beliebtesten Badestellen der schwedischen Ostsee und zieht Gäste aus ganz Schweden an.
Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)