Konzertsaal „Riga” neu eröffnet

Konzertsaal Riga
Konzertsaal Riga
(5) Bewertungen: 2

Riga, die Hauptstadt Lettlands, ist nicht nur die größte Stadt des Landes, sondern auch aller drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. An der Südküste der Rigaer Bucht gelegen, hat sie mit Jurmala auch eines der bedeutendsten Seebäder an der Ostsee vor der Haustür. Die Ernennung zu Europäischen Kulturhauptstadt des Jahres 2014 gab der städtischen Entwicklung einen neuen Aufschwung. Nun wartet ein neuer Höhepunkt im schon reichhaltigen Kulturleben der Stadt.

Konzertsaal „Riga“ wieder eröffnet

Nach langjährigen und umfangreichen Reparaturarbeiten ist im September in der Lettischen Akademie der Wissenschaften eine der versteckten Perlen der Rigaer Kultur - der Konzertsaal „Riga” - eröffnet worden, der Einwohner von Riga und die Stadtgäste mit einem reichen Konzertprogramm erfreuen wird. Der Große Saal der Lettischen Akademie der Wissenschaften wurde im Jahre 1955 in Betrieb genommen und war lange Zeit ein Ort für verschiedene Ereignisse eines aktiven Kulturlebens. Doch während der letzten 42 Jahre war dieser Saal einem breiteren Gesellschaftskreis nicht zugänglich, deshalb ist die Wiedergeburt der Räumlichkeiten in der neuen Gestalt als der Konzertsaal „Riga” ein echtes Ereignis nicht nur im Leben von Riga, sondern auch von Lettland.

Das Gebäude der Lettischen Akademie der Wissenschaften, das im Stil des „Stalin-Barock” gebaut wurde und der in ihm eingerichtete Saal, zeichnete sich durch ein besonders prächtiges Interieur und mit dem einzigen Amphitheater in Lettland aus. Der Saal hat eine hervorragende Akustik und sogar einen Orchestergraben, der nach der Renovierung den Musikern wieder zugänglich ist. Im Konzertsaal gab es ein reiches Kulturleben - lange Jahre spielte hier die Philharmonie, deren Bühnenkünstler an fast jeden Abend hunderte von Besuchern mit ihrer Kunst erfreuten. Das Kulturleben in diesen Räumlichkeiten fand 1972 ein jähes Ende, denn durch einen Brand wurde ein Teil der Bühne und seine Ausstattung vernichtet.

Zwischen 1972 und 2014 war die Bühne zugemauert. Anfang 2014 wurde dann mit der Wiederherstellung und Einrichtung des Konzertsaales begonnen. Der Konzertsaal „Riga” wurde Ende September mit einem Konzert lettischer Musiker eröffnet. Für die kommenden Monate ist ein reichhaltiges Programm geplant, darunter auch die Aufführung der historischen Oper "Lāčplēsis" und das Konzert „Weichnachten in Riga” mit brillanten Solisten und dem Sinfonieorchester.

Sie können in Riga Hotels direkt buchen.

greetingsfromlatvia.lv / nordlicht verlag

Foto: © greetingsfromlatvia.lv

Datum: 13.10.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)