Rentierzüchter für einen Tag

Rentierzüchter für einen Tag
Rentierzüchter für einen Tag

Die Ostsee erstreckt sich weit in den Norden hinein, fast bis an den Polarkreis heran. Den nördlichsten Teil bildet der Bottnische Meerbusen zwischen Schweden und Finnland, der im Winter meist völlig zugefroren ist. Unweit der Ostseeküste beginnen die Reviere der Rentierzüchter. Diese Faszination wird nun erlebbar.
Nordschweden fasziniert mit seiner außergewöhnlichen Natur, seiner urtümlichen Wildnis und den schier endlos scheinenden einsamen Flächen und Wäldern. Gerade im Winter, wenn Schnee, Eis und das Nordlicht die Natur in ihrem Griff haben und eine geradezu eigene Welt schaffen. Eine Welt, die wiederum viele ganz spezielle Welten in sich vereint. Eine davon ist die Welt der Samen und der Rentierzucht, die Gäste der Lodge Granö Beckasin in der Nähe der nordschwedischen Stadt Umeå ab Januar 2020 nun hautnah erleben können. „Meet the hundred reindeer“ heißt das neue Angebot von Granö Beckasin, bei dem die Besucher einen ganzen Tag lang in die Schuhe eines Rentierzüchters schlüpfen dürfen – unter professioneller Anleitung versteht sich. Inmitten einer Samen-Siedlung und umgeben von hunderten Rentieren geht es ans eigenhändige Füttern der Herde, um das Erlernen des Lassowurfs, um im Bedarfsfall ein Tier einfangen zu können und um verschiedene andere Tätigkeiten im Alltag eines Rentierzüchters. Ganz wichtig ist dabei auch das gemütliche Kaffeekochen über dem offenen Feuer in einer typischen Kåta, was die Samen geradezu zelebrieren. Nicht jedermanns Sache mag es sein, seinen Kaffee später mit getrocknetem Rentierfleisch zu „verfeinern“ statt mit Milch und Zucker – beides schmeckt aber auch separat hervorragend. Und mit der eigenen Guksi als Abschiedsgeschenk, einer Tasse, die traditionell von den Samen aus einer Maserknolle geschnitzt wird, sind die Teilnehmer auch für die Zukunft immer für den Kaffee in der Natur gerüstet. Das Paket kann wahlweise mit eigenem Pkw oder mit Transfer ab Granö Beckasin zwischen dem 1. Januar und dem 31. März 2020 gebucht werden.

visitsweden.com / nordlicht verlag

Foto: © Granö Beckasin

Datum: 07.10.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Tallinn im November
Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist nach wie vor eines der interessantesten Tourismusziele an der Ostsee. Die traditionsreiche Stadt versteht es, Geschichte mit Moderne zu verbinden und alles besucherfreundlich zu präsentieren. Sogar der eigentlich triste Monat November wird so zu einer interessanten Reisezeit.
Ausstellung „1989“ im Stockholmer Nationalmuseum
Es wirkt auf den ersten Blick deplatziert. Ausgerechnet das europäische „Randland“ Schweden widmet sich einem Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts, und das in seinem Nationalmuseum. Aber das größte nordische Land war schon immer stark verknüpft mit dem „Kontinent“, also dem europäischen Festland, und der weiten Welt.
15. Wildwochen auf Usedom
Wer erstmals die Insel Usedom besucht, wird erstaunt sein, wieviel Wald es hier – und auf dem Weg hierher – gibt. Deshalb ist eine solche Veranstaltungsreihe direkt am Ostseestrand alles andere als eine Überraschung. Der Zeitraum für die Wildwochen fällt mit der traditionellen Jagdzeit im Herbst zusammen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)