„Foodstock“ in den Schären

„Foodstock“ in den Schären
„Foodstock“ in den Schären

Das Schärengebiet vor Stockholm gilt als das größte seiner Art an der gesamten Ostseeküste. Tausende Inseln und Inselchen, von kleinen Felsbrocken bis zu größeren Inseln, machen den unverwechselbaren Reiz der Landschaft aus. Während die meisten im Winter verlassen sind, pulsiert im Sommer dort das Leben.
Nun hat der schwedische Star-Koch Niklas Ekstedt die Initiative zu einer Premiere ergriffen: „Foodstock“ in den Stockholmer Schären
50 Jahre nach dem legendären Musikertreff bekommt Stockholm ein neues Foodfestival der Extraklasse. Am Wochenende vom 31. August bis 1. September bringt der talentierte Naturbursche 18 Spitzenköche aus Schweden und Europa auf die Schäreninsel Fjäderholmarna vor Stockholm, um unter freiem Himmel authentische Gerichte aus lokalen Zutaten zu kochen.
Ein Höhepunkt des Programms ist der Pop-up-Tisch der Initiative „Ein Land wird Restaurant“ am 31. August. Bei diesem einzigartigen Mittagessen werden 100 Gäste den Reichtum der nordischen Küche und ihre engen Verbindungen zu den wilden Ursprüngen kennen lernen. Buchautor und Naturexperte Niki Sjölund gibt eine Masterclass im Sammeln von Naturschätzen, bevor Niklas Ekstedt aus lokalen Zutaten ein Menü zaubert. Neben dem Pop-up-Tisch im Zeichen des Waldes hat das Festival noch weitere spannende Menüs im Programm.
Außerdem gibt es einen Markt, mehrere Bars und Workshops für alle, die selbst gerne kochen. Naturverbunden, traditionell und ehrlich – das sind die jungen Wilden der schwedischen Gourmetszene, die auf der romantischen Insel ihre Liebe fürs Kochen mit den Gästen teilen.

visitsweden.com / nordlicht verlag

Foto: © Matthias Huss

Datum: 19.07.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)