Hans-Werner-Richter-Literaturtage in Bansin, 13.-15.11.

Blick auf Bansin
Blick auf Bansin
(4.5) Bewertungen: 2

Die Insel Usedom als zweitgrößte deutsche Insel ist eines der beliebtesten Ziele für den Urlaub. Sonne und Strand locken jährlich Millionen Gäste auf die schöne Insel. Doch auch im Winterhalbjahr hat Usedom vieles zu bieten. Neben den gerade laufenden Wellnesstagen ist es die Kultur, die lockt. Nach dem Usedomer Musikfestival im September und Oktober ist nun die Literatur an der Reihe. Namensgeber der Literaturtage ist der in Bansin geborene Hans-Werner Richter.
Ende der 1980er Jahre wurde die deutsche Literatur als individualistisch, selbstbezogen und unpolitisch bezeichnet. Zehn Jahre später war im vereinigten Deutschland eine neue Erzählergeneration entstanden, die – so die Literaturkritiker „literarische Theorien und Dogmen missachte und so saftig, unterhaltsam und unbekümmert erzähle, wie einst der junge Grass“ (Volker Hage). Im Jahr 2005 formulierten einige Autoren ein Manifest für einen „Relevanten Realismus“ und forderten, die „zwar unbequeme, aber aufregende Gegenwart zum zentralen Ort des Erzählens“ werden zu lassen. Ab 2012 beklagen Literaten aber erneut den Verzicht auf eine kritische Reflexion von gegenwärtigem Dasein in einer globalen Weltgesellschaft. Ausgehend von den skizzierten Befunden zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur die Hans Werner Richter-Literaturtage dem realistischen Erzählen auf den Grund gehen. Dass dabei Hans Werner Richter ein Ausgangspunkt sein kann, muss nicht betont werden, denn der Autor hat mehrfach die autobiographische Basis seines Erzählens herausgestellt und den realistischen Ansatz seines Konzepts betont. Mit Blick auf aktuelle Entwicklungen wird die Tagung auch danach fragen, ob das realistische Erzählen Erfolgsgarant und Schlüssel für den Erfolg von Weltbestsellern ist.
Im Mittelpunkt der drei Tage steht das traditionelle Wissenschaftliche Kolloquium im Hans Werner Richter-Haus in Bansin. In Vorträgen und Diskussionen widmen sich Literaturwissenschaftler und Historiker dem Thema und wollen es mit Literaturkennern und -liebhabern näher beleuchten und diskutieren.
Einer der Höhepunkte der Hans Werner Richter Literaturtage ist eine Lesung mit Uwe Kolbe, der am 13. November ab 19.30 Uhr im Bansiner Haus des Gastes aus seinem zweiten Roman „Mein Usedom“ liest. Er ist eine Liebeserklärung an die Insel und ein Abschied von Vineta. Auf einer Inselrundfahrt am 14. November stellt Pfarrer Martin Bartels verschiedene Lebensstationen von Hans Werner Richter vor.

Sie können auf Usedom Hotels und Ferienwohnungen direkt buchen.

utg / nordlicht verlag

Foto: © utg / www.usedom.de

Datum: 10.11.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)