Bansin

Seebad Bansin (Foto: Usedom Tourismus GmbH) Seebad Bansin (Foto: Usedom Tourismus GmbH)

Östlich der fast 60 Meter hohen Küste des Langenbergs liegt mit dem Seebad Bansin das westlichste und kleinste der drei „Kaiserbäder“ der Insel Usedom, die seit 2005 in der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf vereint sind.

Ursprung war eine bereits im 13. Jahrhundert gegründete Siedlung etwas abseits der Küste, das heutige Dorf Bansin mit den Ortsteilen Alt- und Neu-Sallenthin und Sellin. Erst Ende der 1890er Jahre erfasste der Trend zum Badebetrieb auch den Bansiner Küstenabschnitt. Innerhalb kürzester Zeit entstand mit der Bergstraße im Seebad Bansin eine der schönsten Straßen mit Bäderarchitektur an der gesamten Ostseeküste. Sie präsentiert nach grundlegender Rekonstruktion den alten Glanz des Seebades.

Am Fuß des Langenbergs beginnt die längste durchgehende Strandpromenade Deutschlands, die nach mehr als 10 Kilometern vorläufig in Ahlbeck endet und in Richtung Swinemünde (Świnoujście) weitergeführt werden soll. Der Strandabschnitt des Seebades Bansin wird durch reichlich bewachsene Dünen gesäumt, die Seebrücke ist gleichzeitig Anleger für Ausflugsschiffe. Am Langenberg landen die Fischer ihren Fang zur schnellen Weiterverarbeitung oder zum Direktverkauf an. Unweit des Strandes lädt das Ufer des Schloonsees zum Bummeln ein, das Tropenhaus lockt mit einer liebevoll gepflegten Tieranlage. Wellnessangebote in großer Auswahl und hoher Qualität sind charakteristisch für viele Bansiner Hotels.

Seeheilbad Bansin / Insel Usedom (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)Eine außergewöhnlich reizvolle Natur aus Hügeln und Seen umgibt das alte Dorf Bansin. Der „Sieben-Seen-Blick“ hinter der historischen Bergmühle hält tatsächlich sein Versprechen, den Blick auf sechs Binnenseen, die Ostsee und das Achterwasser.

Sehenswürdigkeiten in Bansin und auf Usedom

Gastgeber in Bansin

Foto: Usedom Tourismus GmbH


Gastronomie & Shopping in Bansin

Atlantic Pub
Uriges Ambiente im nautischen Stil, zwei Kegelbahnen.
Strandpromenade 18
T (038378) 60655


La Posada
Mexikanische Spezialitäten.
Strandpromenade 33
T (038378) 60860


Restaurant „Zum Schloonsee“
Von Apfelkuchen über Limonensuppe bis Zander – Genuss für jeden Gaumen. Mit großer Sonnenterrasse.
Seestraße 5
T (038378) 56-367


Genießer-Restaurant „Zur Alten Post“
Der perfekte Rahmen für Candle-Light-Dinner oder kleine Familienfeier.
Seestraße 5
T (038378) 56-230


Brasserie BANZINO
Gastronomische Vielfalt mit regionalen und saisonalen Spezialitäten.
Seestraße 5
T (038378) 56-275


Bar 59
Die Bansiner Tanz- und Cocktailbar für die reifere Jugend.

Restaurant Daurade
Regionale Küche, Fischrestaurant, Mittagstisch und Wellnessküche.

im Parkhotel Bansin
Seestraße 59
T (038378) 47-000


Eisdiele und Café Wille
Unsere Speisekarte nennen wir Katalog, mit 14 Sorten Eis, Kaffee-, Tee- und Kuchenspezialitäten. WLAN Hotspot direkt am Tisch.
Strandpromenade 22
T (038378) 47666


Inselstübchen Arielle
Angenehme gastfreundliche Atmosphäre mit reichhaltigem Angebot. Besonderheiten sind Gerichte vom Lavasteingrill sowie aus Tunesien.
Bergstraße 7
T (038378) 29461

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)