Mielno (Groß Möllen)

Mielno, Uferstraße Mielno, Uferstraße

Mielno (dt. Groß Möllen) liegt direkt an der Ostseeküste, nur wenige Kilometer nordwestlich von Koszalin (Köslin). Am Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Ort an das Straßen- und Schienennetz angeschlossen und damit zu einem beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel vor allem für Gäste aus Berlin, Stettin und Köslin.

StrandpromenadeZunächst lockt der lange und feinsandige Ostseestrand, der durch seine Flachwasserzone besonders für Familien mit Kindern geeignet ist. Der Ort selbst präsentiert sich mit zahlreichen historischen Häusern. Cafes, Restaurants und Bars sorgen für das leibliche Wohl, Boutiquen und kleine Läden laden zum Einkaufsbummel ein. Die wohl beliebteste Sehenswürdigkeit in Mielno (Groß Möllen) ist der Leuchtturm. Über eine Treppe kann der Turm bestiegen werden und bietet eine wunderschöne Aussicht auf die Ostsee und die Umgebung des Ortes.

Jährlich im August findet in Mielno ein Wettbewerb im Kitesurfen mit internationaler Beteiligung statt, für den die Bedingungen hier besonders günstig sind. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet sehr günstige Möglichkeiten für Ausflüge mit oder ohne Fahrrad. Die Großstadt Koszalin (Köslin) mit über 100.000 Einwohnern liegt nur 12 Kilometer von Mielno entfernt und bietet mit ihrem urbanen Flair eine sehr gute Ergänzung zum Badeort Mielno.

Sie können in Mielno Hotels direkt buchen.

Foto: © Kvikk / wikimedia.de / CC BY-SA 4.0 (2)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen
Der Hering ist der Symbolfisch für die Ostsee. Schon vor Jahrhunderten sorgte er für volle Netze in den Fischerdörfern der Insel Usedom, die sich später fast alle zu Seebädern wandelten. Die jährlichen Heringswochen im Frühjahr sind Ausdruck für die Tradition – und Magnet für Genießer gleichermaßen.
30 Jahre Schutzgebiete auf Rügen
Deutschlands größte Insel Rügen weist nicht nur eine vielfältige Natur auf, sondern auch einige besonders einzigartige Bereiche, die den strengen Kriterien für Schutzgebiete entsprechen. Zum Gesetz wurde diese vor 30 Jahren, und haben sich trotz vieler anfänglicher Skeptiker bis heute bewährt. Einer der Initiatoren ist der Rüganer Hans Dieter Knapp, der heute mit Stolz auf die Entwicklung blickt.
20 Jahre „Maria Wern – Kripo Gotland“
Der mögliche Zugang zu einzelnen Städten oder Regionen kann ganz unterschiedlich ausfallen. Oft werden Gäste auch durch die Literatur oder den Film dazu angeregt. In Ystad kann der Gast auf den Spuren von Kurt Wallander wandeln, und auch „Maria Wern“ von der Kripo Gotland weckt Interesse an der größten schwedischen Insel in der Ostsee.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)