Mielno (Groß Möllen)

Mielno, Uferstraße Mielno, Uferstraße

Lage und Geschichte

Mielno (dt. Groß Möllen) liegt direkt an der Ostseeküste, nur wenige Kilometer nordwestlich von Koszalin (Köslin). Die ersten nachgewiesenen Siedlungsspuren stammen aus dem 9. Jahrhundert. Vom 14. bis zum 16. Jahrhundert gab es hier einen Handels- und Fischereihafen. Am Ende des 19. Jahrhunderts begann sich Mielno (Groß Möllen) zu einem Ferienort zu wandeln, die Fischerei blieb jedoch erhalten. Der Ort wurde an das Straßen- und Schienennetz angeschlossen und damit zu einem beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel vor allem für Gäste aus Berlin, Stettin und Köslin. Auch heute setzt Mielno (Groß Möllen) in seiner Entwicklung fast ausschließlich auf den Fremdenverkehr. Jüngste Maßnahme ist die Modernisierung der Strandpromenade.

Sehenswürdigkeiten

StrandpromenadeZunächst lockt der lange und feinsandige Ostseestrand, der durch seine Flachwasserzone besonders für Familien mit Kindern geeignet ist. Parallel zum Strand verläuft die Strandpromenade, die auch ein beliebter Parcour für Inlineskater ist. Der Ort selbst präsentiert sich überschaubar mit zahlreichen historischen Häusern. Cafes, Restaurants und Bars sorgen für das leibliche Wohl, Boutiquen und kleine Läden laden zum Einkaufsbummel ein. Die Zahl der neu errichteten Hotels und anderen Ferienunterkünften deckt den wachsenden Bedarf. Die wohl beliebteste Sehenswürdigkeit in Mielno (Groß Möllen) ist der Leuchtturm. Über eine Treppe kann der Turm bestiegen werden und bietet eine wunderschöne Aussicht auf die Ostsee und die Umgebung des Ortes.

Tourismus

Jährlich im August findet in Mielno ein Wettbewerb im Kitesurfen mit internationaler Beteiligung statt, für den die Bedingungen hier besonders günstig sind. Mielno liegt an der Nordwestecke des Jamno-Sees (Jamunder See), der durch eine schmale Landzunge mit kleiner Öffnung von der Ostsee getrennt ist. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet sehr günstige Möglichkeiten für Ausflüge mit oder ohne Fahrrad. Die Großstadt Koszalin (Köslin) mit über 100.000 Einwohnern liegt nur 12 Kilometer von Mielno entfernt und bietet mit ihrem urbanen Flair eine sehr gute Ergänzung zum Badeort Mielno.

Sie können in Mielno Hotels direkt buchen.

Foto: © Kvikk / wikimedia.de / CC BY-SA 4.0 (2)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.
Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)