Koserow

Seebrücke in Koserow Seebrücke in Koserow

Mitte des 19. Jahrhunderts kamen die ersten Badegäste in das heutige Seebad Koserow. Hier, an der schmalsten Stelle der Insel Usedom, wo die Insel durch Sturmhochwasser mehrfach geteilt wurde, ließ sich in den 1930er Jahren der Maler Otto Niemeyer-Holstein nieder, dessen Gedenk-Atelier an dem von ihm so bezeichneten „Lüttenort“ heute an ihn erinnert. Der Streckelsberg ist mit 59 Metern eine der höchsten Erhebungen Usedoms.
Die Koserower Kirche, älteste auf Usedom, ist zum Veranstaltungsort der Reihe „Klassik am Meer“ geworden. Zum Repertoire gehören bekannte Theaterstücke wie „Faust“ und „Jedermann“, gespielt von Berliner Schauspielern. Seebad Koserow / Insel Usedom (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)In der Nähe des Zugangs zur Seebrücke sind einige der alten Salzhütten erhalten, in denen der fangfrische Fisch konserviert wurde. Heute sind hier Eheschließungen möglich.

Sehenswürdigkeiten in Koserow und auf Usedom

Gastgeber in Koserow


Gastronomie & Shopping in Koserow







Foto: Kurverwaltung Koserow

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


www.nautic-usedom.de

News

Umweltfotofestival »horizonte zingst«
Dieses traditionelle Festival feiert vom 28.Mai bis 6. Juni 2021 bereits die 14. Auflage. Seit 2017 findet es in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter (BBF) statt. Der vor über 50 Jahren gegründete Verein hat sich der Exzellenz in Sachen Fotografie, Bildgestaltung, Kreativität und Engagement verschrieben. Nun hat er zu diesem Zweck eine eigene Akademie gegründet.
Leuchttürme in der Kieler Förde
Sie sind maritimes Wahrzeichen, Kulturdenkmal und Besuchermagnet. Jeder einzelne strahlt eine besondere Faszination aus. Bei den einen wird durch ihren Anblick eine Sehnsucht entfacht, andere lassen beim Betrachten – das Meeresrauschen im Ohr – einfach die Seele baumeln. Oder sie erklimmen die zahlreichen Stufen hinauf zu einem Ausblick über die Weiten des Meeres.
Seebrücken – Spazierwege auf dem Meer
Sie üben eine Faszination auf alle Gäste aus – die zahlreichen Seebrücken in den Bäderorten an der Küste. Ursprünglich wurden sie als Ersatz für einen Schiffsanleger gebaut, wenn es die Wassertiefe nicht zuließ. Charakteristisch ist der Unterbau aus Pfählen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)