Grenå

Kattegat-Center in Grenå, Dänemark Kattegat-Center in Grenå

Die Kleinstadt Grenå an der Ostspitze der Halbinsel Djursland ist gleichzeitig der Hauptort der Halbinsel und vor allem bekannt als Fährhafen. Von hier aus verkehren Fährschiffe zur mitten im Kattegat gelegenen dänischen Insel Anholt und nach dem schwedischen Hafen Varberg. Grenå gilt als geographischer Mittelpunkt Dänemarks. Als größter Ort auf der Halbinsel Djursland bietet die Stadt vielfältige Einkaufsmöglichkeiten mit einer großen Zahl von Spezialgeschäften.

Ganz in der Nähe des Stadtzentrums befindet sich eine 400 Hektar große Wald- und Heidelandschaft mit einem gut ausgebautem Wegesystem, die zu Ausflügen mit dem Rad, auf dem Pferderücken oder zu Fuß einlädt. Direkt an der Mündung des Flüsschens Grenå bietet sich ein moderner Yachthafen für die vielen Freizeitkapitäne vor Jütlands Ostküste an. In der unmittelbaren Nachbarschaft des Hafens ist das Kattegat-Center untergebracht. Die 6000 Quadratmeter große Einrichtung informiert über die natürlichen Bedingungen des Meeres, das Leben im Meer sowie die Einflüsse des Menschen auf die weltweite Meereswelt.

Die Halbinsel Djursland besitzt besonders an ihren östlichen Teil zahlreiche Badestrände. Südlich des Hafens befindet sich einer der schönsten und kinderfreundlichsten Strände Dänemarks. Rings um Grenå stehen genügend Hotels und Campingplätze, vor allem aber Ferienhäuser für die zahlreichen Touristen zur Verfügung. Aktiver Urlaub wird durch Sport-Center, Go-Kartbahn und Schwimmhalle ermöglicht. Wer sich im Meeresangeln probieren möchte, kann im Hafen ein Schiff chartern oder einfach mitfahren.


 

Foto: © Ukendt/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

120 Jahre Stadt Sopot (Zoppot)
Polens größtes und bekanntestes Seebad ist auch eines der ältesten. Bereits 1823 begann in diesem ehemaligen Fischerdorf aus dem 12. Jahrhundert der Badebetrieb, daraufhin wuchs der Ort, der lange zum benachbarten Danzig (Gdańsk), danach zum Deutschen Reich gehörte, allmählich zum mondänen Seebad heran.
USEDOM exclusiv wieder erschienen
Nach zwei ausgefallenen Ausgaben ist Anfang Juli die Sommerausgabe des Vierteljahresmagazins USEDOM exclusiv in den Touristinformationen und anderen Stellen erhältlich. Der Spruch auf dem Titel bringt es auf den Punkt. Die Gäste wollen wieder das Meer genießen. Und sie tun es in einem Maße, der die zurückliegenden schwierigen Monate fast vergessen lässt.
Neue Zufahrten auf die Insel Usedom
Alle drei Zufahrten auf die Insel Usedom entwickeln sich in den Sommermonaten zu Nadelöhren für den Autoverkehr: von Westen über Wolgast (B 111) und über Anklam-Usedom (B 110), von Osten über das polnische Swinemünde. Zwei neue Verkehrsprojekte werden Entlastung bringen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)