Horsens

Blick auf Horsens in Ostjütland Dänemark Blick auf Horsens

Auf halbem Wege zwischen den Städten Vejle und Aarhus an der Ostseeküste der dänischen Halbinsel Jütland liegt die Stadt Horsens. Sie befindet sich am Ende des gleichnamigen Fjords, der dem Hafen der Stadt eine geschützte Lage verleiht. Die am schnellsten wachsende Kommune Dänemarks wird immer mehr zum Zentrum einer abwechslungsreichen Urlaubsregion rund um den Horsens-Fjord, der sich in die verzweigte Insel- und Buchtenwelt der dänischen Ostseeküste öffnet.
Rings um die Stadt gruppieren sich Zeugnisse der alten Geschichte des Siedlungsstandortes. Das Ganggrab „Riesenstube“, dessen Alter auf 5000 Jahre geschätzt wird, und Reste einer Burg des frühdänischen Königs Erik Menved gehören dazu.
Die Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters in Horsens aus dem 13. Jahrhundert ist zusammen mit weiteren Kirchen in und um Horsens ein interessantes Ausflugsziel. Verschiedene Museen sind Anziehungspunkte für Gäste der Stadt: Motorradmuseum, Industriemuseum und das Horsens Museum, welches das Leben des Entdeckers Vitus Bering dokumentiert, der als größter Sohn der Stadt gilt.
Durch jährliche Großveranstaltungen mit Weltstars wie Madonna oder den Rolling Stones erlangte Horsens einen internationalen Ruf. Aber auch das jährliche Europäische Mittelalterfestival und das Kindertheaterfestival locken tausende Besucher in die Ostseestadt.
Die landschaftliche Umgebung von Horsens ist sehr abwechslungsreich. Von den mit etwa 170 Metern höchsten Erhebungen Dänemarks im Norden bis zur beschaulichen Insel Endelave im Osten erstreckt sich eine natürliche Vielfalt, die den unterschiedlichen Interessen der Urlauber entgegenkommt. Besonders die Strände von Endelave sind bekannt für die Sauberkeit des Wassers und die Kinderfreundlichkeit.
Unmittelbar westlich von Horsens bietet Bygholm mit einem kleinen See Bootsausflüge sowie Wander- und Reitwege im Wald. Japanisch inspiriert ist der Kreative Garten der Stadt, der auf 4000 qm Fläche mit kleinen Seen und Wasserläufen ein besonderes Flair vermittelt.

In und um Horsens laden zahlreiche Ferienwohnungen, Hotels, Campingplätze und Jugendherbergen zu einem aktiven und gleichzeitig erholsamen Urlaubsaufenthalt an der dänischen Ostseeküste ein.

Foto: nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)