Härnösand

Museum Murberget Härnösand Schweden Ostsee Museum Murberget in Härnösand

Härnösand ist Hauptort der schwedischen Provinz Västernorrland und liegt an der Ostseeküste nördlich von Sundsvall. Die vorgelagerte Insel Härnön ist Namensgeber und wird vom Fluss Ångermanälv umflossen, der hier in den Bottnischen Meerbusen (Bottenhavet) der Ostsee mündet. Nach der Gründung 1585 entwickelte sich Härnösand zu einer der größten Städte Nordschwedens und ist seit 1647 Bischofssitz. Im Großen Nordischen Krieg 1721 wurde Härnösand von russischen Truppen zerstört. Bis heute ist Härnösand eher von Verwaltungen als von Industrie geprägt.
Alleine die Lage an der schwedischen Ostseeküste macht Härnösand zu einem Urlaubsort erster Güte. Hier findet der Tourist natürlich wie so oft an der Ostseeküste Schwedens weitläufige Sandstrände, felsige Ufer und genügend Wasser zum Segeln, Kanufahren oder Angeln. Das Baden wird in diesen Breitengraden jedoch auch im kurzen schwedischen Sommer schon zu einer Herausforderung. Dennoch gibt es in und um Härnösand an Ostsee und Binnenseen, bis hin zur nördlich vorgelagerten Insel Hemsö, zahlreiche Sandstrände mit entsprechender Infrastruktur für ein Bad in der Ostsee. Viele davon sind auch für Urlauber mit Handicap geeignet. Campingplätze und Ferienhäuser bieten dazu die nötigen Beherbergungsmöglichkeiten.
Mitten im Stadtzentrum von Härnösand finden die Freizeitkapitäne mehrere Möglichkeiten zum Anlegen für Segel- und Motorboote. Im Norden der Stadt befindet sich das Murbergmuseum, ein Regionalmuseum für die Landschaft Ångermanland mit dem nach Skansen (Stockholm) zweitgrößten schwedischen Freiluftmuseum.
Lange ein Geheimprojekt, ist die ehemalige Festung Hemsö auf der gleichnamigen Insel heute ein Museum für die Zeit des Kalten Krieges. Seit Beginn der 1950er Jahre entstanden bis zu 40 Meter tiefe Bunker mit atombombensicheren Verteidigungsanlagen, in denen ständig über 300 Wehrpflichtige Dienst taten und bis zu drei Monate ohne Kontakt zur Außenwelt auskommen konnten. Seit 1992 dienen die Anlagen ausschließlich als Museum, alle Anlagen sind jedoch bis heute funktionsbereit.
Mitte der 1990er Jahre wurde die E 4 nördlich von Härnösand durch einen imposanten Brückenneubau verkürzt und einer der schönsten Abschnitte der Ostsee, die Hohe Küste (Höga Kusten) besser erschlossen. Härnösand bietet dem Ostseeurlauber jeglichen Komfort in einer intakten und abwechslungsreichen, maritim geprägten Natur mit Unterkünften für jeden Anspruch, von Hotels über Ferienhäuser bis zu Campingplätzen – und das zu jeder Jahreszeit.

Sie können in Härnösand Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Wikipedia / Blajo

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)