Schwerin

Der Schweriner Dom Der Schweriner Dom

Die Landeshauptstadt Schwerin liegt direkt südlich von Wismar in einer Entfernung von gut 35 Kilometern im weiteren Hinterland der Ostseeküste. Der Standort inmitten von sieben Seen, darunter mit dem Schweriner See einer der größten Deutschlands, und die reichhaltigen Zeugen der Vergangenheit machen die Stadt Schwerin zu einem attraktiven touristischen Ausflugsziel für Ostseeurlauber.
Die Geschichte und das heutige Erscheinungsbild der Stadt werden von der Rolle als Residenzstadt des Herzogtums Mecklenburg-Schwerin bestimmt. Das Schweriner Schloss, heute Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern, gehört zu den schönsten Bauten Norddeutschlands. Zusammen mit dem Schlossgarten, dem Mecklenburgischen Staatstheater, dem Staatlichen Museum Schwerin mit Gemäldegalerie und dem Marstall bildet es ein einzigartiges architektonisches Ensemble rund um den Alten Garten am Ufer des Schweriner Sees. Die jährlich dort stattfindenden Schlossfestspiele sind ebenso Anziehungspunkt für Touristen wie die Fahrgastschiffahrt auf dem Schweriner See, der großzügig angelegte Zoo Schwerin im Stadtteil Zippendorf und der dortige städtische Badestrand.
Die Landeshauptstadt Schwerin bildet gleichzeitig den Westrand der Mecklenburgischen Seenplatte, die über Störkanal, Elbe und Havel für Freizeitschiffer sowohl mit Hamburg als auch mit der Bundeshauptstadt Berlin verbunden ist.

Landeshauptstadt Schwerin (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)

Sehenswürdigkeiten in Schwerin und Mecklenburg



Foto: © Wikimedia / Wwlasenko CC-BY-SA 3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

13. Internationale Jugendkammerchor-Begegnung Usedom
Fünf europäische Jugendchöre versammeln sich vom 12. bis 21. August 2022 auf der Ostseeinsel Usedom. Sie proben zehn Tage lang gemeinsam und geben zahlreiche Konzerte auf der Insel. Dabei haben sie auch Gelegenheit, einander kennenzulernen und die Insel zu erkunden.
„Alpines“ Stockholm
Die schwedische Hauptstadt kann viele Attribute auf sich vereinen: Ostseemetropole auf 14 Inseln, erster Stadt-Nationalpark der Welt, naturnah, verkehrsmäßig modern erschlossen – und nicht nur mit zahlreichen grünen Inseln versehen, sondern auch nahe an Wald und Wasser.
Fischräuchereien in Eckernförde
Es gibt viele Gründe für einen Urlaub an der Ostseeküste. Der Genuss von Fisch steht dabei an vorderer Stelle. Ob nun Fischbrötchen mit eingelegtem Hering oder Räucherfisch – ein solches kulinarisches Erlebnis gehört zu einem Urlaub dazu. Das gilt auch für die Stadt Eckernförde an der Ostseeküste von Schleswig.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)