Der König der Tiere (Foto: Zoo Schwerin) Der König der Tiere (Foto: Zoo Schwerin)

Aus einem Heimattierpark der 1950er Jahre hat sich auf jetzt 25 Hektar einer der schönsten Zoologischen Gärten Deutschlands entwickelt. 600 Tiere aus rund 100 Arten bevölkern ein landschaftlich reizvolles Areal zwischen Schweriner See und dem Wohngebiet Großer Dreesch und machen den Zoo Schwerin zu einer ganzjährigen Besucherattraktion.

Tieranlagen in die Natur integrieren, das ist das exponierte Ziel des Zoos, der dabei auf das gemeinsame Naturgehege für Braunbären und Wölfe, eine großzügige Wasservogelanlage, Tiger- und Löwenanlage sowie Freigehege für Damhirsche und Mufflons verweisen kann.

Einer möglichst emotionalen Vermittlung von Kenntnissen über Tiere, mehr noch aber der Naturschutzidee dienen die Zooschule für Kinder sowie die zahlreichen Veranstaltungen im Laufe des Jahres.

Waldschulweg 1
19061 Schwerin
Telefon (03 85) 3 95 51-0

Foto: Zoo Schwerin

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)